Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg - epaper
Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg - epaper
Excerpt 
Headlines Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg - epaper issue 8/2016
★ VILLA LUGANA ab 149 Quadratmeter Wohnfläche Raum für die ganze Familie  ★ Hausbau & Technik Das Dach - die Krone des Hauses  ★ Sonderteil Ferienimmobilien  ★ Wohntrends Kochen wie die Profis  

Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg - epaper

Monatsmagazin für Hausbau

 - more 
epaper single issue
issue 8/2016
1,99 EUR*
Purchase now
epaper subscription
12 issues per year
21,99 EUR*
Purchase now

More offers

Older issues fromOlder issues
Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg - epaper
To archive
Do you prefer the printed version?
To print version

Entdecken Sie die United Kiosk Bibliothek als App:

Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg - epaper (PDF) für iPhone & iPad
Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg - epaper im Google Play Store
Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg - epaper im Amazon Shop für Android Apps
Damit haben Sie alle hier gekauften epaper in einer App immer zur Hand – wo und wann Sie wollen. Zusätzlich steht Ihnen sofort nach dem Kauf unser Desktop xReader in der Bibliothek geräteunabhängig an jedem Computer-Bildschirm zur Verfügung - und die PDF-Version sollten Sie in jedem Fall herunter laden und speichern.
Wir nennen das Ihre 1mal kaufen & lesen wie Sie mögen-Garantie. Viel Spaß!

Magazine Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg - epaper Editorial

Lesen Sie was die Redaktion in dieser Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Ausgabe 8/2016 vom 19.08.2016 schreibt:

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

das Referendum in Großbritannien für einen Austritt aus der Europäischen Union (Brexit) ist nun schon seit einigen Wochen entschieden und die entsetzten Reaktionen auf das Ergebnis haben sich gelegt. Mittlerweile hat der Inselstaat eine neue Premierministerin, die den Brexit zielstrebig realisieren möchte. In Fachkreisen werden die Konsequenzen nun nichtmehr panisch, sondern eher objektiv betrachtet.

Auf den Immobilienmarkt in Deutschland wird das Votum entscheidende Auswirkungen haben. Experten gehen davon aus, dass gerade der deutsche Immobilienmarkt noch weiter in den Focus internationaler Investoren rücken dürfte. Bislang war London vor allem für Immobilienanleger aus der Golfregion, China und Russland sehr beliebt. Der Immobilienboom trieb die Preise in die Höhe und bescherte den Geldgebern lukrative Renditen. Der Brexit könnte nun für London die Wende bedeuten. Experten gehen davon aus, dass viele Unternehmen ihre Angestellten aus London abziehen, da sie ihre Niederlassungen und Firmensitze auf das europäische Festland verlagern. Selbst Vodafone erwägt einen Umzug seiner Firmenzentrale. Dadurch dürfte die Nachfrage nach Londoner Immobilien erheblich nachlassen.

Berlin könnte dagegen der große Gewinner sein. Bislang stand die Stadt im Schatten von London. Im internationalen Vergleich glänzt die deutsche Hauptstadt mit niedrigen Lebenshaltungskosten und günstigen Büromieten. Dank der Arbeitnehmerfreizügigkeit für die EU-Länder könnte Berlin mit seinen Standortvorteilen Investoren anlocken. Dadurch wird der Berliner Immobilienmarkt noch interessanter für Kapitalanleger. Sehr wahrscheinlich werden natürlich auch die Immobilienpreise weiter steigen. Doch auch ohne die erhöhte Nachfrage steigen die Preise von Immobilien kontinuierlich.

Die Ursache dafür sind allerdings weniger Kapitalanleger, sondern vielmehr die stark steigenden Baukosten. Wie der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e. V. ermittelt hat, stiegen 2015 die Baukosten inkl. Grundstück um zwölf Prozent auf 2.934 Euro pro m². Als Hauptgründe für die Steigerungen nennt der Verband: Fehlendes Bauland, unflexible und immer höhere Baustandards, stark gestiegene Grunderwerbsteuern sowie lange Bauplanungsverfahren.

Trotz dieser Hemmnisse wird in Deutschland so viel gebaut wie lange Zeit nicht mehr. So wurden in den ersten fünf Monaten 2016 in Deutschland 30,6% oder knapp 34.800 mehr Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt als im Vorjahreszeitraum. Kein Wunder, dass der Staat keinen Handlungsbedarf sieht, die Kostenschraube zu lockern – auch wenn die derzeitige Neubautätigkeit bei Weitem nicht ausreicht, den Bedarf zu decken.

Als privater Bauherr profitieren Sie derzeit vor allem von den extrem niedrigen Zinsen. Mittlerweile bewegt sich der Zinzsatz für Immobiliendarlehn mit zehnjähriger Sollzinsbindung um die 1-Prozent-Marke. Günstiger kann es also kaum noch gehen. Wer sollte da keine Lust bekommen, sich seinen persönlichen Wohntraum zu verwirklichen. Passende Anregungen finden Sie wie immer in der aktuellen Ausgabe.

Profile of Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg - epaper

Delivery time subscription immediately, with the latest issue
Delivery time single issue immediately
issue 8/2016 of 19.08.2016
Published monthly, 12 issues per year
Language German
Format PDF, readable on all devices more
Category Home & Garden

* incl. VAT and service charge for setup and shipping

Other subscriptions of "Regionale Immobilien Verlagsgesellschaft mbH"

Other customers also bought after that

Empfehlungen werden geladen ...
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Alles in Ordnung
29.08.2016  
Es handelte sich um einen Download der direkt nach Bezahlung zur Verfügung stand.
29.08.2016  
Ich bin sehr zufrieden ,einfacher geht es nicht.
29.08.2016  
alles in Ordnung schnelle Hilfe Top Kundenservice
28.08.2016