Bereits Kunde? Jetzt einloggen.

PROSIT IN POMPEJI

arte Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 6/2020 vom 28.05.2020 ⋅ Seiten 24-25 ⋅ Lesedauer ca. 4 Min.

PROSIT IN POMPEJI

GELAGE Zu Zeiten der römischen Antike tobte in Pompeji das Leben: Der Wein floss in Strömen und prägte den Alltag. Bis der Vesuv ausbrach.



Bildquelle: arte Magazin, Ausgabe 6/2020

Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens“, sagte einst der griechische Tragödiendichter Euripides (um 484– 406 v. Chr.). Und beschrieb damit nicht nur die weinseligen Momente im antiken Griechenland, sondern auch jene in den Wirtshäusern im Alten Rom, wo gern und gut gezecht wurde. Bereits um 1000 v. Chr.brachten die Griechen ihre Weinsorten und das Wissen um den Anbau nach Süditalien, wo die Reben seither kultiviert wurden. So entwickelte sich die ...

Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von arte Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Vorheriger Artikel
KLASSIK: »KLANG IST, WAS MAN FÜHLT«
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel ARCHITEKTUR: EINS AUFS DACH
aus dieser Ausgabe