magazine Der Spiegel - epaper

Order the archived issue 5/2018 of the magazine as epaper now.

 - more 
(1)
Excerpt  
epaper single issue
issue 5/2018 since 27 Jan 2018
4,99 EUR*
Older issues ofOlder issues of
Der Spiegel - epaper 
Current issue & subscriptions ofCurrent issue & subscriptions of
Der Spiegel 
Order Der Spiegel - epaper and secure advantages
  • Order Der Spiegel - epaper and secure advantages
  • Secure and simple payment

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Free Trusted Shops' Buyer Protection for more security
  • Read an epaper on 5 devices simultaneously: on the web & via App
Der Spiegel - epaper (PDF) für iPhone & iPadDer Spiegel - epaper im Google Play StoreDer Spiegel - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Read the editorial from Der Spiegel - epaper

With this editorial, the editor or editor-in-chief of the magazine Der Spiegel - epaper initiates the current issue 5/2018. Here you can find out which articles are especially readable or where the suggestions came from.

Krach im Karton

Ich war bislang kein großer Freund von Parteitagen. Meistens waren die Gespräche am Vorabend an der Hotelbar der interessanteste Teil der Veranstaltung. Weil dort, unter dem Schutzmantel des „Hintergrundgesprächs“, all das gesagt wurde, was auf der Bühne verschwiegen werden musste. Das verlangt die Regie, deren Ziel die Simulation von Geschlossenheit ist. Am vergangenen Sonntag, beim Sonderparteitag der SPD in Bonn, war alles anders. Ich vergaß während der sechsstündigen Debatte sogar, dass der Mensch essen muss. Rede für Rede zog ich mir rein, wie die Folgen einer guten Serie. Parteitags- Binge-Watching. Es lag nicht in erster Linie an der Bedeutung dessen, was dort verhandelt wurde: die Frage, ob Deutschland ein halbes Jahr nach der Wahl vielleicht doch noch eine Regierung bekommt. Mich faszinieren der Ernst und die Leidenschaft, mit denen debattiert wurde, egal ob von Befürwortern der Großen Koalition oder von deren Gegnern. Es war ein Wettbewerb um die besten Argumente und somit ein Festival der Demokratie. Selbst Christian Lindner, in dessen Partei die großen Fragen im Selbstgespräch des Vorsitzenden geklärt werden, gab sich beeindruckt.

Vermutlich ist es kein Zufall, dass dieser lebhafte Parteitag nach zwölf Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel stattfand, der debattenärmsten Ära in der Geschichte der Bundesrepublik. Einer Zeit, in der selbst gesellschaftliche Trendwenden wie die Flüchtlingskrise, der Atomausstieg, die Einführung der Ehe für alle (um nur die Top drei zu nennen) ohne Erklärung, ohne Diskurs verordnet wurden. Einer Zeit, in der von oben vorgelebt wurde, dass Konflikte, Streit und offene Debatten nicht hilfreich und daher nicht erwünscht sind. Das Leitmotiv der Ära Merkel heißt: Ruhe im Karton!

Es überrascht nicht, dass diese Hinterlassenschaft stellvertretend für eine zerrissene Gesellschaft auf dem Parteitag der SPD diskutiert wird und nicht auf dem Debattenfriedhof der CDU. Eine Stimmung der Unzufriedenheit lässt sich in der Regel nur begrenzte Zeit unterdrücken, ehe sie sich entlädt, in Worten, Debatten und, ja, auch im Streit. Bei den einen früher, bei der CDU später.

Manche Beobachter erkannten in der Debatte der SPD eine öffentliche Selbstzerfleischung, ein Zurschaustellen der Zerrissenheit und prophezeiten, dass die Transparenz des Konflikts der Partei schaden werde. Ich glaube das nicht. Schädlich ist nicht, dass die SPD ihren Richtungsstreit sichtbar und endlich wieder angstfrei austrägt. Es zeigt vielmehr, dass Leben und Leidenschaft noch in ihr stecken. Schaden würde ihr nur, wenn jene Seite, die am Ende unterliegt, ein schlechter Verlierer wäre. Auch gutes Verlieren gehört zu einer demokratischen Debattenkultur, die in Deutschland so lange brach lag.

Markus Feldenkirchen Der gesunde Menschenverstand
With this editorial, the editor or editor-in-chief of the magazine Der Spiegel - epaper initiates the current issue 5/2018. Here you can find out which articles are especially readable or where the suggestions came from. …
Show more

Follow Der Spiegel - epaper


We, the United Kiosk AG, are more than happy to inform you, at no cost and via e-Mail about new issues of Der Spiegel - epaper, current promotions and other products, such as offered newspapers or magazines. We also collect personal data for this purpose. If you are in agreement and after entering your data, simply click on the button “Subscribe for free” and by doing so, you express your consent.
In case you no longer wish to receive information, you are welcome to revoke your consent at any time with effect for the future, e.g. by opting out here.
We, the United Kiosk AG, are more than happy to inform you, at no cost and via e-Mail about new issues of Der Spiegel - epaper, current promotions and other products, such as offered newspapers or magazines. We also collect personal data for this purpose.
Show more

Profile of Der Spiegel - epaper

Delivery time single issue immediately
issue 5/2018 of 27.01.2018
Published weekly , 52 issues per year
Language German
Access after registration read online in the library & download as PDF
Category Economical Magazines & Political Magazines

* incl. VAT and service charge for setup and shipping
Alle Magazine aus der SPIEGEL-Familie.
Im Spiegel Verlag und damit auch hier im Kiosk erscheinen neben dem bekannten wöchentlichen Nachrichtenmagazin auch zwei Wirtschaftsmagazine sowie Ableger des Hauptmagazins zu Themenschwerpunkten wie Geschichte & Wissen sowie eine Ausgabe für Kinder. Lesen Sie jetzt gedruckt & digital.

Older issues of Der Spiegel - epaper

TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
1 product rating for Der Spiegel - epaper
Readers who have ordered Der Spiegel - epaper, have rated this product via Trusted Shops. Let us know what you think:
Rate

Tolles Produkt. Die neuen Cover sind mir zu plakativ / fishing for attention.
06.02.2017
Discover
current
BESTSELLERS
NEWCOMER
that recently arrived
for you
Save by ordering
DISCOUNTED
magazines
Browse
through ALL
CATEGORIES
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.