Fachzeitschriften  Architektur & Bau  Bauelemente Bau - epaper

Zeitschrift Bauelemente Bau - epaper

Entwicklung, Produktion, Vertrieb, Marketingmagazin für Bauausstatter

 - mehr 
Einzelseiten kaufen  
epaper-Abo als Geschenk
11 Ausgaben pro Jahr
74,99 EUR*
epaper-Abo 74,99 EUR*
  • 12 Monate Bauelemente Bau als digitale Zeitschrift lesen (11 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von Bauelemente Bau jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
6,49 EUR*
epaper-Monatsabo 6,49 EUR*
  • 1 Monat Bauelemente Bau als digitale Zeitschrift lesen (1 Ausgabe)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von Bauelemente Bau jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Abo
11 Ausgaben pro Jahr
74,99 EUR*
epaper-Abo 74,99 EUR*
  • 12 Monate Bauelemente Bau als digitale Zeitschrift lesen (11 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von Bauelemente Bau jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 11/2017 vom 09.11.2017
6,99 EUR*
epaper-Einzelheft 6,99 EUR*
  • Ausgabe 11/2017 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 12/2017 ab 07.12.2017
6,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft 6,99 EUR*
  • Ausgabe 12/2017 vorbestellen und am 07.12.2017 lesen
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ablauf des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Bauelemente Bau - epaper 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo Bauelemente Bau - epaper 30 Tage gratis testen
  • 5,51 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Bauelemente Bau epaper (PDF) für iPhone & iPadBauelemente Bau - epaper im Google Play StoreBauelemente Bau - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Bauelemente Bau - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Bauelemente Bau - epaper die aktuelle Ausgabe 11/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Maximilian Wehrle, zukünftiger Geschäftsführer Max Wehrle GmbH

Herr Wehrle, anfang nächsten Jahres werden sie in die Geschäftsführung im väterlichen unternehmen einsteigen. Was war bei ihnen das Motiv, diesen schritt zu wagen?
So ein Einstieg geschieht ja in aller Regel nicht von heute auf Morgen, zumindest in unserem Fall nicht. Für mich war schon recht früh klar, dass ich diesen Schritt irgendwann gehen möchte. Natürlich hatte mein Vater auch immer den Wunsch, dass das, was er gemeinsam mit langverdienten Mitarbeitern in den letzten rund 30 Jahren aufgebaut hat und davor von seinem Vater übernommen hatte, auch weitergeführt wird. Wir haben eine lange und sehr gute Verbundenheit mit unseren Mitarbeitern. Daraus ergab sich für mich auch durchaus das Gefühl, dafür Sorge zu tragen, dass nicht nur die Firma unter dem Namen Wehrle erhalten bleibt, sondern auch die Mitarbeiter weiterhin ihre gute Arbeit weiterführen können. Aber selbstverständlich muss man auch das Interesse und den Spaß an der Selbständigkeit und am Beruf mitbringen. Ohne das geht es natürlich nicht. Das Interesse am Fensterbau, am ständigen Konstruieren und Entwerfen von neuen Produkten, Optimieren von Fertigungsprozessen und an der Architektur allgemein habe ich. Wenn man als Geschäftsführer dann auch selbst entscheiden kann, in welche Richtung man gehen möchte und welche Projekte man annimmt, dann ist das ein Privileg, das ich sehr zu schätzen weiß.

Haben sie ihre Ausbildung bzw. ihr Studium speziell auf ihre Aufgabe ausgelegt?
Ja, immer. Schon bei der Wahl meines Ausbildungsbetriebes habe ich sehr lange gesucht. Fenster Striegel in Bierstetten war im Nachhinein die perfekte Wahl. Der „Alte“ – und das sage ich mit allerhöchstem Respekt – hat mir mit seinem Team sehr viel mit auf den Weg gegeben. Wichtig war für mich, einmal einen Vollsortimenter zu sehen und alle Facetten des Fensterbaus handwerklich zu erlernen. Während meiner Praktikas in Hamburg bei Sehlmann und auch in der Schweiz bei Huber Fenster habe ich mich dann speziell im Bereich Holz und Holz-Aluminium weiterbilden können. Den Einblick in solche Firmen zu bekommen und dort auch gefordert und gefördert zu werden, ist nicht ganz selbstverständlich. Ich durfte dort viel Lernen. Diese Stationen und das Studium in Rosenheim allgemein haben mir ein sehr tiefes Wissen in einzelnen Bereichen beschert, aber gleichzeitig auch einen sehr breiten Horizont im Holzbau.

Auf welche Schwierigkeiten sind sie dabei bis jetzt gestoßen und wie haben sie sie gelöst?
Wirkliche Schwierigkeiten gab es eigentlich keine. Es ist nie ganz einfach, das Erlernte im Studium oder von anderen Betrieben zu Hause umzusetzen, aber mein Vater und auch die Mitarbeiter sind recht offen für neue Ideen und auch Herangehensweisen. Das ist mittlerweile schon eine unserer gemeinsamen Stärken im Betrieb. Wichtiger als das ‚ob‘ ist in diesem Fall eher das ‚wie‘. Ich glaube diesen Spagat habe ich ganz gut hinbekommen.

Welche neuen Schwerpunkte und Strategien, speziell in bezug auf die Themen Digitalisierung bzw. Modernisierung wollen sie im unternehmen setzen?
Unser Betrieb ist bereits sehr modern eingerichtet. Mit der letztjährigen Inbetriebnahme eines CNC-Bearbeitungszentrums haben wir uns schon dazu entschlossen auch die anderen Arbeitsplätze in den EDV-Kreislauf einzupflegen und auch auf mehr Automation etwa in der Oberflächentechnik zu setzen. Damit wollen wir weiterhin den Premiumsektor bedienen und sehr hohe Qualität beim Kunden anliefern.

Sie haben allgemein einen guten ruf bei Architekten. Welche rolle wird bei Wehrle das Händlergeschäft zukünftig spielen?
Wir liefern heute bereits an Weiterverarbeiter, wie Schreiner, Zimmereibetriebe und Wintergartenbauer. Die schätzen natürlich Kontinuität und auch eine flexible Antwort auf deren individuelle Anfragen. Ich möchte dabei nicht auf Masse setzen, sondern auf gezielte Partnerschaften, die sich im Laufe der Zeit miteinander entwickeln.

Zum Abschluss interessiert uns noch, wie sie persönlich mit noch recht frischem Auge die Branche und ihre Gepflogenheiten sehen.
Der Bereich Fensterbau ist weiterhin einer der dynamischsten in der Baubranche. Es gibt immer wieder Themen wie zuletzt die Sicherheitstechnik oder davor die U-Wert-Olympiade, die den Markt in allen Sparten zu Entwicklungen zwingen. Das macht den Beruf weiter spannend. Bisweilen kritisch sehe ich den Zwang, Bauteile, Produkte und sogar Arbeitsweisen zu zertifizieren und zu normieren. Sicherlich ist das in manchen Teilbereichen notwendig, aber wir nehmen uns dadurch die Unterschiedlichkeit und auch den Entwicklungsgeist in den Fensterbetrieben. Das führt langfristig mit dazu, dass die kleineren Betriebe teilweise aussterben. Ich bin der Meinung, dass das unserer Branche nicht gut tun würde.
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Bauelemente Bau - epaper die aktuelle Ausgabe 11/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie Bauelemente Bau - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Bauelemente Bau - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Bauelemente Bau - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften.
Mehr zeigen

Steckbrief von Bauelemente Bau - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit sofort
Ausgabe 11/2017 vom 09.11.2017
Nächste Ausgabe 12/2017 am 07.12.2017
Erscheint monatlich , 11 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Architekturzeitschriften und Bauzeitschriften

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von Bauelemente Bau - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Bauelemente Bau - epaper
Leser und Leserinnen, die Bauelemente Bau - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Entdecken Sie mehr von "Verlag für Fachpublizistik GmbH"

TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
funktioniert einwandfrei, schnell und unkompliziert
20.11.2017  
Jederzeit wieder
20.11.2017  
Bin zufrieden
20.11.2017  
Alles bestens
20.11.2017  
Newcomer
Gutscheine & Rabatte