Gedruckt
Digital

Zeitschrift S@PPORT - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 2/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
Titelbild von S@PPORT - epaper. In der Ausgabe 2/2018 geht es um die Themen: TITELTHEMA; Optimierung von SAP-Systemen und Prozessen – Vorwärts denken; SOLUTIONS; Logistik: Intralogistik auf der LogiMAT – von der Beschaffung über Produktion bis zur Auslieferung; BRANCHEN; Automobil- und Automobilzulieferindustrie: Verbesserung der Transparenz; EXPERTENINTERVIEW; Andreas Karge, WMD Group: „Vermittler zwischen SAP und Anwendern“. Lesen Sie gerne Businessmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen S@PPORT - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von S@PPORT - epaper. In der Ausgabe 2/2018 geht es um die Themen: TITELTHEMA; Optimierung von SAP-Systemen und Prozessen – Vorwärts denken; SOLUTIONS; Logistik: Intralogistik auf der LogiMAT – von der Beschaffung über Produktion bis zur Auslieferung; BRANCHEN; Automobil- und Automobilzulieferindustrie: Verbesserung der Transparenz; EXPERTENINTERVIEW; Andreas Karge, WMD Group: „Vermittler zwischen SAP und Anwendern“. Lesen Sie gerne Businessmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen S@PPORT - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2018 vom 07.02.2018
8,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
S@PPORT - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
S@PPORT 

Lesen Sie das Editorial von S@PPORT - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift S@PPORT - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Es war einmal…
„Jeder Abschied ist auch ein Neuanfang!“
Es war einmal… – so beginnen viele Märchen. Und märchenhaft war auch der Aufstieg von SAP – von einer lokalen Softwareschmiede zum global agierenden und international erfolgreichen Softwarekonzern. Mit der nächsten Ausgabe von S@PPORT werden es genau 15 Jahre, dass S@PPORT SAP und die in diesem Umfeld agierenden Unternehmen begleitet und ihren Lesern das komplexe Thema rund um die Walldorfer Businesslösungen näherbringt. Grund genug, kurz auf die Erfolgsgeschichte von SAP zurückzublicken.

1972 als SAP Systemanalyse und Programmentwicklung GbR von den fünf ehemaligen IBM-Mitarbeitern Hans-Werner Hector, Dietmar Hopp, Hasso Plattner, Klaus Tschira und Claus Wellenreuther gegründet, wurde das Unternehmen 1976 in die SAP GmbH Systeme, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung überführt. Mit seiner Standardsoftware „SAP R/2“ konnte das Walldorfer Unternehmen rasch Erfolge feiern und sich hierzulande eine Quasi-Monopolstellung schaffen. 1988 erfolgte dann die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. Der große Durchbruch kam schließlich 1991 mit Einführung von „SAP R/3“.

Während der Aufstieg von SAP in dieser Zeit im Wesentlichen nur durch eine monolithisch aufgebaute ERP-Plattform bestimmt war, sollte sich dies nach der Jahrtausendwende ändern. Viele Weiter- und Neuentwicklungen kamen hinzu, zahlreiche Übernahmen ergänzten das Portfolio um Produkte und Technologien und SAP stieg zum Technologieführer im Businesssoftwarebereich auf. Die „Business Suite“, die Integrationsplattform „NetWeaver“ oder die Mittelstandslösungen „SAP Business One“ und „SAP Business All-in-One“ sind nur einige der Meilensteine in der Unternehmensgeschichte. Zu guter Letzt sorgte SAP mit ihrer In-Memory-Datenbankplattform „HANA“ für einen deutlichen Leistungsschub bei ihren Applikationen und beschritt den On-Demand- und Cloud-Pfad.

Dieser zugegebenermaßen sehr grobe Abriss der SAP-Unternehmensentwicklung mag einen kleinen Einblick in die außer - ordentliche Wachstumsdynamik des Softwarekonzerns geben – besonders spannend dabei waren die letzten 15 Jahre, in der ich das Geschehen mit S@PPORT verfolgen und skizzieren durfte. Und ich denke, dass dies auch der perfekte Zeitpunkt ist, meinerseits Lebewohl zu sagen. Ich habe beschlossen, die Zusammenarbeit mit dem MarkIT-Communication-Verlag mit dieser Ausgabe zu beenden und mich neuen Aufgaben zu widmen. Zum Abschluss möchte ich mich bei den zahlreichen Menschen bei SAP, der DSAG, den SAP-Partnerfirmen und den vielen Agenturen bedanken, die mich mit fundierten Informationen und Fachbeiträgen rund um das Thema SAP unterstützt haben und das Gelingen von S@PPORT erst ermöglichten. Mein Dank gilt auch den Lesern von S@PPORT, die dem Heft so viele Jahre die Treue gehalten haben. Und ein besonderes Dankeschön geht an René Nestler von der Werbeagentur Nestler&Erichson, der es stets verstanden hat, die Texte optimal grafisch aufzubereiten und den Informationsgehalt des Magazins optisch zu steigern. Ich wünsche Ihnen alles Gute – vielleicht sieht man sich ja irgendwann, irgendwo wieder. Denn jeder Abschied ist auch ein Neuanfang!

Albert Probst, Chefredakteur
S@PPORT

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift S@PPORT - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von S@PPORT - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 2/2018 vom 07.02.2018
Erscheint monatlich , 10 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Businessmagazine
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für S@PPORT - epaper
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×