Gedruckt
Digital

Zeitschrift S@PPORT - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 4/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
Titelbild von S@PPORT - epaper. In der Ausgabe 4/2018 geht es um die Themen: Titelthema; Industrie 4.0 – SAP macht die Fabrik schlauer; Interview; mit Johann Hofmann: Anbindung der Maschinen an SAP S-4HANA; Solutions; Controlling: Neue Rollen und Tätigkeiten für Controller; Sonderteil SAP & Personal; Noch nie stand die Personalabteilung so im Mittelpunkt; Intern; DSAG: Neues optionales Lizenzmodell mitgestaltet. Lesen Sie gerne Businessmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen S@PPORT - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von S@PPORT - epaper. In der Ausgabe 4/2018 geht es um die Themen: Titelthema; Industrie 4.0 – SAP macht die Fabrik schlauer; Interview; mit Johann Hofmann: Anbindung der Maschinen an SAP S-4HANA; Solutions; Controlling: Neue Rollen und Tätigkeiten für Controller; Sonderteil SAP & Personal; Noch nie stand die Personalabteilung so im Mittelpunkt; Intern; DSAG: Neues optionales Lizenzmodell mitgestaltet. Lesen Sie gerne Businessmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen S@PPORT - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Tipp: Mit United Kiosk NEWS diese & über 670 weitere Zeitschriften lesen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 4/2018 vom 18.04.2018
8,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
S@PPORT - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
S@PPORT 

Mit Gutscheincode einkaufen

Lesen Sie das Editorial von S@PPORT - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift S@PPORT - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Spannende IoT-Welt
Auf der Hannover Messe stehen die Angebote ganz im Zeichen von Industrie 4.0 und Internet of Things. Cloud, Sensoren, Schnittstellen, Steuerungssoftware, Konzepte für die Automatisierung stehen bereit für die neugierigen und staunenden Besucher. Doch wollen sie überhaupt den Sprung in die Internet-of-Things-Zeitrechnung wagen?

Neue Industrie-4.0-Abläufe und -Anwendungen müssen parallel zu den laufenden Systemen implementiert werden. Die Situation stellt Softwarehersteller, Fertigungsunternehmen wie Maschinenbauer gleichermaßen vor Herausforderungen. Denn die Rechenzentren, Maschinenhallen und Produkte aus der heutigen Industrie- 3.0-Zeit müssen die Produktion der zukünftigen Industrie-4.0-Ära finanzieren – ohne, dass sie selber einen Anteil an dieser Zukunft haben werden.

Das Risiko ist hoch, der Wechsel ist komplex, der Markt wenig transparent. Denn gleichgültig wie schnell die IoT-Produkte auf den Markt kommen, die alten Prozesse und die alten Maschinen laufen weiter. Kein Produktionsleiter wird sein Management davon überzeugen, eine laufenden Fertigungsanlage durch eine neue, smarte, digitalisierte Produktion zu ersetzen. Aber er kann die Möglichkeit diskutieren, die alten Maschinen aufzurüsten, die Fertigungen zu vernetzen und damit den Wert des Unternehmens und seiner Assets zu steigern. Wie Unternehmen den Einstieg schaffen können und mit welchen Argumenten das Management überzeugt werden kann, lesen Sie in unserer IoT-Titelgeschichte, im Experteninterview und in der Anwenderstory. Der Wechsel in die Industrie-4.0-Ära wird auch Thema bei den Arbeitsprozessen im Management und im Controlling sein. Denn die Geschäftsprozesse wie auch die Geschäftsmodelle werden sich rasant ändern – und um die Übersicht zu behalten, implementieren die Verantwortlichen automatisierte Forecasts, Echtzeitreporting, Ressourcen- und Kapazitätsmanagement.

Sie hoffen aus diesen Systemen wichtige Ratschläge zu erhalten, wie sie ihre Investitionen in die richtigen Prozesse, Technologien und Produkte leiten. Trotz des Hypes rund um die Digitalisierung dürfen wir niemals vergessen: Menschen und Maschinen werden gemeinsam die Zukunft gestalten.

Und die Herausforderung ist nicht, in die richtigen Maschinen zu investieren – sondern vielmehr in die richtigen Menschen, die dann die Entscheidungen für die richtigen Maschinen treffen. Es ist die Verantwortung der Personalabteilungen, heute die Mitarbeiter einzustellen, die morgen und übermorgen die digitale Transformation voranbringen. Welche Mittel und Werkzeuge SAP für die Personalabteilungen anbietet, lesen Sie in unserem HR-Sonderteil.

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift S@PPORT - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von S@PPORT - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 4/2018 vom 18.04.2018
Erscheint monatlich , 10 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Businessmagazine
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für S@PPORT - epaper
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN