Zeitschrift dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 12/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
Titelbild von dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper. In der Ausgabe 12/2018 geht es um die Themen: Bar Convent 2018: internationales „Bargeflüster“; Von Kartellen, „Fußabdruck“ Klimawandel und Bilderbuchtrauben; Best Global Brands 2018; BrauBeviale 2018. Lesen Sie gerne Gastronomiezeitschriften, Fashionmagazine, Beautymagazine? Dann empfehlen wir Ihnen dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper. In der Ausgabe 12/2018 geht es um die Themen: Bar Convent 2018: internationales „Bargeflüster“; Von Kartellen, „Fußabdruck“ Klimawandel und Bilderbuchtrauben; Best Global Brands 2018; BrauBeviale 2018. Lesen Sie gerne Gastronomiezeitschriften, Fashionmagazine, Beautymagazine? Dann empfehlen wir Ihnen dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Tipp: Mit United Kiosk NEWS diese & über 600 weitere Zeitschriften lesen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 12/2018 vom 07.12.2018
4,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
dgw deutsche getränke wirtschaft 

Mit Gutscheincode einkaufen

Lesen Sie das Editorial von dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper die aktuelle Ausgabe 12/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Volk mit vielen Parteien oder Parteien ohne Volk Noch nicht so lange her, da hatten wir zweieinhalb Parteien und zwei Fernsehsender. Die halbe Partei pflockte ihr gelbes Fähnlein mal den Schwarzen, mal den Roten ins politische Feld. So ergaben sich stabile Mehrheiten in der Mitte. Man war fest angestellt, diszipliniert und stand stramm hinter seiner Partei. Die Welt war okay, und gelebt wurde, um zu arbeiten. Das Wochenende gehörte der Familie und der Pflege des Autos. Im Sommer ging es mit Sack und Pack nach Rimini. Für jede Brennerüberfahrt einen Aufkleber auf der Heckscheibe, und die Parteien konnten sich auf ihr Volk verlassen. Ob schwarz, rot oder gelb: Wir waren die Mitte. Heute haben wir mehr Parteien im Parlament als je zuvor, und sie alle suchen den Wähler in der Mitte. Ist denen die Mitte abhandengekommen? Eigentlich nicht, sie hat sich nur verändert.

Die Mitte begrüßt die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin, möchte aber ungern neben Asylbewerberunterkünften wohnen. Sie steht für Klimaschutz und fährt die Kids aber mit dem Diesel-SUV in die Kita oder zur Schule. Fliegt ein paar Mal im Jahr mit dem Billigflieger nach London, Barcelona oder Paris zum Shoppen. Und im Urlaub darf es auch mal Neuseeland oder Bali sein. Sie hat ihren umweltfreundlichen Coffee-to-go-Becher und das glutenfreie Brötchen immer griffbereit. Dabei ist weltweit weniger als ein Prozent der Menschen von einer Glutenunverträglichkeit betroffen. Egal, wir sind dabei.

Hauptsache, man ernährt sich bio oder besser noch vegan, und vor allem muss es Chiasamen sein. Und wer keine Lauf- App oder To-go-Becher hat oder schlimmer noch raucht oder ein paar Pfund zu viel auf den Rippen hat, der gehört nicht dazu. Das kann er sich abschminken, auch wenn er das neueste Handy am Ohr hat. Die Mitte hat keine Ecken und Kanten, sondern ist ordentlich rund geschliffen. Und genau das hält die Mitte auch von den Politikern und den Parteien. Die haben keine Ecken und Kanten, sind aalglatt und rund geschliffen. Das „Und ab morgen gibt’s was auf die Fresse“ der Obergenossin war ein kerniger Ansatz. Leider nicht durchgezogen und die Chance versemmelt. Und so bleibt es, wie es ist.

Die Parteien haben kein Volk mehr, und das Volk hat keine Parteien mehr. Das Einzige, was die noch verbindet, ist Naturjoghurt mit Chiasamen.

Schau’n wir mal und nichts für ungut.
Euer Viktor

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper die aktuelle Ausgabe 12/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 12/2018 vom 07.12.2018
Erscheint monatlich , 8 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Gastronomiezeitschriften, Fashionmagazine, Beautymagazine
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×