Zeitschrift dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 7/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
Titelbild von dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper. In der Ausgabe 7/2018 geht es um die Themen: 74 Liter Bier; So viel kaufte jeder Deutsche im Schnitt 2017; Whisky-Streit; schwäbischer Single Malt und Glen; Chinas Weinzukunft; hat gerade erst begonnen. Lesen Sie gerne Gastronomiezeitschriften, Fashionmagazine, Beautymagazine? Dann empfehlen wir Ihnen dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper. In der Ausgabe 7/2018 geht es um die Themen: 74 Liter Bier; So viel kaufte jeder Deutsche im Schnitt 2017; Whisky-Streit; schwäbischer Single Malt und Glen; Chinas Weinzukunft; hat gerade erst begonnen. Lesen Sie gerne Gastronomiezeitschriften, Fashionmagazine, Beautymagazine? Dann empfehlen wir Ihnen dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Beliebteste Artikel dieser Ausgabe
Schlagzeilen dieser Ausgabe
74 Liter Bier: So viel kaufte jeder Deutsche im Schnitt 2017 - S.8
Whisky-Streit: schwäbischer Single Malt und Glen - S.54
Chinas Weinzukunft: hat gerade erst begonnen - S.48
epaper-Einzelheft
Ausgabe 7/2018 vom 07.07.2018
4,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
dgw deutsche getränke wirtschaft 

Lesen Sie das Editorial von dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper die aktuelle Ausgabe 7/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Air BMI

Das hatten sich einige Passagiere einer Fluggesellschaft auf einem Trip von Liverpool nach Genf auch nicht träumen lassen. Die Crew musste einige Passagiere aus der Maschine bitten. Grund waren zu viele übergewichtige Männer an Bord. Also sollte der Flieger um rund 330 Kilogramm abspecken. Doch auf einen späteren Flug ausweichen wollte so recht niemand. Also bot die Airline 100 Pfund Entschädigung an. Das war den Dicken allerdings zu wenig, und keiner wollte von Bord. Da mussten sich die Passagiere schon selbst helfen. Eine Art Klingelbeutel ging herum, und jeder konnte etwas einzahlen. Am Ende der Sammelaktion verließen vier Männer den Flieger mit 200 Pfund in der Tasche. Statistisch gesehen rechnet eine Airline mit 70 Kilogramm pro Frau, 88 pro Mann und 35 pro Kind. Doch mit so einer hohen Anzahl beleibter Männer hatte die Gesellschaft nicht gerechnet.
Doch nicht nur Passagiere, auch Flugbegleiter geraten ins Visier des BMI. Der ägyptische Luftfahrtminister Achmed S. saß in einer Maschine der Egypt Air. Und was er da sah, gefiel ihm überhaupt nicht. Zurück am Schreibtisch, stand für ihn fest: Übergewichtige Flugbegleiterinnen dürfen nur noch am Boden arbeiten, bis sie wieder ihr Normalgewicht erreicht haben. Er nannte die Damen der Lüfte sogar fliegende Kartoffelsäcke. Nun hat Achmed S. vielleicht einen anderen Sinn für Ästhetik als manch anderer.
Doch das Problem ist real vorhanden. Es ist schon etwas unangenehm, wenn man seinen Platz eingenommen hat und ein 175 Kilogramm schwerer Mitreisender auf einen zusteuert, den Platz in der Mitte einnimmt und sich zwischen die starren Sitzlehnen quetscht. Wer den Gangplatz hat, kann sich ja noch Richtung Gang setzen, auch auf die Gefahr hin, dass einem zweimal der Trolley der Stewardess in die Beine fährt. Aber die am Fenster sitzen, die haben keine Chance.
Das Statistische Bundesamt, das das Übergewicht mithilfe des Body-Mass-Indexes bestimmt, zeichnet da ein düsteres Zukunftsbild: Die Übergewichtigen nehmen stetig zu.
Im Flugzeug aber müssen selbst Normalgewichtige ihren Wanst einziehen, denn die Sitzbreite beträgt zuweilen nur 43 Zentimeter. Eine amerikanische Airline verdonnert Schwergewichte zur Buchung eines zweiten Sitzplatzes, ansonsten: no fly. Allerdings sollte man beim Buchen höllisch aufpassen, dass die beiden Sitze auch nebeneinander sind, sonst bringt’s nichts.
Aber kann man die Betroffenen beim Checkin auf das Gepäckband stellen und über das Verhältnis Gewicht zu Größe und Alter den jeweiligen BMI messen und sie womöglich noch mit einem Aufkleber versehen? Wohl eher nicht. Doch im knallharten Wettbewerb werden sich die Airlines bestimmt etwas einfallen lassen. Wie damals die Ryanair, die ernsthaft in Erwägung zog, ein Entgelt für die Benutzung der Bordtoilette zu erheben.
Viktor dagegen meint, man kann nur an alle appellieren, sich mal wieder zu bewegen und sich dementsprechend zu ernähren. Mit einigermaßen Willen kommt der BMI schon wieder in die Reihe.
Dann klappt’s auch mit dem Nachbarn im Flieger, und über den Wolken wird die Platzfreiheit wieder grenzenlos sein.

Ready for take-off
Euer Viktor

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper die aktuelle Ausgabe 7/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 7/2018 vom 07.07.2018
Erscheint monatlich , 8 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Gastronomiezeitschriften, Fashionmagazine, Beautymagazine
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für dgw deutsche getränke wirtschaft - epaper

Zeitschriften-Tipps für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Magazine und besondere Empfehlungen
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×