Gedruckt
Digital

Zeitschrift first class - epaper

Management-Magazin für Hotel und Restaurant

 - mehr 
Zum Magazin
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Ankommen im Bergkristall
epaper-Abo als Weihnachtsgeschenk
10 Ausgaben pro Jahr ab 24.12.2018
39,99 EUR*
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
4,49 EUR*
epaper-Abo
10 Ausgaben pro Jahr
39,99 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 11/2018 vom 05.11.2018
4,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 12/2018 ab 05.12.2018
4,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
first class - epaper 
first class - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo first class 30 Tage gratis testen
  • 20,01 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
first class - epaper (PDF) für iPhone & iPadfirst class - epaper im Google Play Storefirst class - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von first class - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift first class - epaper die aktuelle Ausgabe 11/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Hotel bleibt Investors Liebling
Es gibt viele Gründe, weshalb Hotelimmobilien in Deutschland weiterhin beliebt sind. Die Zinsen verharren weiterhin bei der Null-Prozent- Marke, die Wirtschaft brummt und der Euro ist weiterhin – zumindest hierzulande – unterbewertet. Hinzu kommt die Tatsache, dass Deutschland seit Jahren als Urlaubsland für In- und Ausländer immer beliebter wird. Im ersten Halbjahr verzeichnete das Statistische Bundesamt 214 Mio. Übernachtungen. Das war ein Anstieg um 4 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017.

Der wichtigste Grund, warum im Hotelbereich in den ersten drei Quartalen in diesem Jahr über 2,8 Mrd. E investiert wurden liegt auf der Hand: Hotelimmobilien versprechen einfach bessere Renditen im Vergleich zu anderen Investments wie Bürogebäude. In Boom-Regionen wie München wird fast jedes Gewerbeobjekt mittlerweile auch auf eine Hotelnutzung geprüft. Da bleibt es nicht aus, dass Hotels auch an Standorten realisiert werden, die vor einigen Jahren noch keinen Investor angelockt hätten. Jetzt stimmt eben die Rendite.

Das bestätigt auch Moritz Dietl, Geschäftsführender Partner der Treugast Solutions Group: „Aufgrund steigender Immobilienpreise und zeitgleich sinkenden Renditen weichen viele Investoren mittlerweile auf Hotelinvestitionen aus und treiben somit den Hotelboom voran.“ Durch die attraktiven Konditionen würden neben Immobilienfonds auch neue Player wie Pensionsfonds und Versicherungsfonds in den Hotelimmobilienmarkt investieren. Dass die Stimmung am Hotelinvestmentmarkt weiterhin positiv ist zeigt auch eine Umfrage von Engel & Völkers Hotel Consulting unter Investoren sowie nationalen und internationalen Hotelbetreibern. Trotz der wachsenden Diskrepanz zwischen Mieten und Baukosten wollen 59 % der Investoren weiterhin in das Asset Hotel investieren.

Die gerade zu Ende gegangene Expo Real (S. 10) hat die optimistische Stimmung auf Seiten der Investoren noch einmal unterstrichen. Mit 45.000 Teilnehmern und 2.041 Ausstellern hat die Immobilienmesse nicht nur einen neuen Rekord aufgestellt, es herrschte auch weitgehend Feierlaune wie Vertreter der Hotellerie feststellen konnten. Zahlreiche Hotelketten wie Motel One oder Lindner Hotels & Resorts hatten eigene Stände. Andere wie Arcona Hotels & Resorts, Living Hotels oder aufstrebende Gruppen wie die Falkensteiner Hotels & Residences und Harry‘s Home Hotels waren an einem Gemeinschaftsstand vertreten.

Ob der Hotelimmobilienmarkt bereits am Zenit ist, war auch Thema einer Podiumsdiskussion auf dem Hotelforum (S. 12) parallel zur Expo Real. Zwar würden Investoren den Markt zunehmend kritischer sehen und neue Konzepte wie Mixed-Use fordern, von einer Hotelimmobilienblase könne aber noch nicht die Rede sein, so der Tenor der Experten. Das schließt allerdings nicht aus, dass einige Hotels und Hotelketten ihren überteuerten Pachtvertrag nicht nachhaltig und langfristig erwirtschaften können und zukünftig Probleme bekommen.

Udo Schwickal
stv. Chefredakteur
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift first class - epaper die aktuelle Ausgabe 11/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von first class - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 11/2018 vom 05.11.2018
Nächste Ausgabe 12/2018 am 05.12.2018
Erscheint monatlich , 10 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Gastronomiezeitschriften, Fashionmagazine, Beautymagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für first class - epaper
Leser und Leserinnen, die first class - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×