Home / Fachzeitschriften / Hobby, Touristik & Sport / Der Trakehner - epaper

Zeitschrift Der Trakehner - epaper

Offizielles Organ des Trakehner Verbandes

 - mehr 
Zum Magazin
epaper 3-Monatsabo
3 Ausgaben pro Vierteljahr
12,99 EUR*
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
49,99 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 10/2018 vom 30.09.2018
4,49 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 11/2018 ab 30.10.2018
4,49 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Der Trakehner - epaper 
Der Trakehner - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Der Trakehner - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Der Trakehner 30 Tage gratis testen
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Der Trakehner - epaper (PDF) für iPhone & iPadDer Trakehner - epaper im Google Play StoreDer Trakehner - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Der Trakehner - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Der Trakehner - epaper die aktuelle Ausgabe 10/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Das Phänomen Millennium

Der Hengstmarkt steht vor der Tür. Zum wiederholten Mal – im 56sten Jahr! Und in Zeiten wie diesen und besonders vor dem Hengstmarkt werden Bedenken vernommen, denn im Lot der Körkandidaten stehen wieder sechs Söhne des Millennium. Noch eindringlicher: Die ersten Millennium-Söhne Ivanhoe und Sir Sansibar präsentieren ihren ersten Körjahrgang und das sind noch einmal sechs Millennium-Enkel dazu. Außerdem stammt ein Junghengst aus einer Millennium-Mutter. Diese insgesamt 13 Millennium-Söhne und -Enkel machen im Körkatalog bei 43 Kandidaten einen Anteil von 30 Prozent aus. Das sind Fakten. Und die Bedenken mögen steigen. Doch diese Zahlen sind auch ein Ausdruck von Qualität. Ist Qualität bedenklich? Oder inflationär? Millennium ist ein Hengst von ungewöhnlicher Individualpotenz in seiner Vererbung. Er vererbt sich vielfach selbst und/oder Eigenschaften, die zumindest zunächst in den Selektionsstufen ohne Sattel von fast unvergleichlicher Dominanz und meist hoher Qualität auffallen. Das hat zur Folge, dass sein Blut sehr präsent ist und den Markt belebt. Aus seinen ersten vier Fohlenjahrgängen stellte er drei Mal den Siegerhengst. Und die bisherige Bilanz seiner Nachkommen unter dem Sattel ist besser als vielfach erwartet.

Noch mehr Fakten: Millenniums Vater Easy Game ist bei der Körung mit drei Enkeln vertreten (über Honoré du Soir), dessen Vater Gribaldi mit fünf weiteren Nachkommen über All Inclusive, Timberland, Grimani und Syriano. Ergänzend verzeichnet Gribaldis Vater Kostolany sieben weitere Enkel und Urenkel in den ersten dreieinhalb Generationen der abgedruckten Pedigrees. Damit führen 28 von 43 Trakehner Körkandidaten mindestens einen Vertreter dieser Blutlinie – und zum kleinen Teil mit Blutanschluss auch mehrfach. Oder anders ausgedrückt: 65 Prozent der Junghengste im Körkatalog 2018 führen einen Vertreter der Generationenfolge Kostolany-Gribaldi-Easy Game und Millennium. 35 Prozent der Hengste sind davon genetisch unberührt.

Auffällig: Die Dominanz dieses Blutes bezieht sich dabei fast ausschließlich auf die Hengstlinie. So sind zum Beispiel 28 mütterliche Großväter frei von Kostolany-Blut: Gleich drei Mal als Muttervater kommen Perechlest und Summertime vor, Imperio, Münchhausen und Vivus jeweils zwei Mal. Und weitere interessante Mutterväter bereichern die Pedigrees, wie zum Beispiel Balisto, Friedensfürst, Grafenstolz, Herzruf, Kanudos xx, Le Rouge, Solero, Songline, Tuareg oder Van Deyk und Velasquez. Von den 34 mütterlichen Großvätern der Kollektion haben nicht weniger als 20 selbst Erfolge im Turniersport bis Klasse S und höher. Das kann sich sehen lassen! Das Zuchtprogramm braucht Antworten auf der Suche nach Partnern für die Millennium- Töchter und Stuten für die Millennium-Söhne. Und die gibt es. Die Antworten richten sich auch nach den Selektionsergebnissen der Millennium-Nachkommen, denn auch sie müssen sich an den Selektionskriterien messen lassen. Aber es ist nicht denkbar, ein Fohlen, eine Stute oder einen Hengst im Selektionsprozess dafür zu bestrafen, weil der Name des Vaters vermeintlich schon so weit verbreitet ist. Qualität ist nicht strafbar.

Lars Gehrmann, Trakehner Verband
Zuchtleiter und Geschäftsführer
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Der Trakehner - epaper die aktuelle Ausgabe 10/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von Der Trakehner - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 10/2018 vom 30.09.2018
Nächste Ausgabe 11/2018 am 30.10.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Hobbymagazine, Touristikzeitschriften und Sport-Fachzeitschriften

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von Der Trakehner - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Der Trakehner - epaper
Leser und Leserinnen, die Der Trakehner - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.