Zeitschrift RadMarkt - epaper

Europas führendes Magazin für die Zweiradwirtschaft

 - mehr 
Leseprobe  
Gedruckt
Digital
epaper-Abo als Geschenk
12 Ausgaben pro Jahr
89,90 EUR*
epaper-Abo 89,90 EUR*
  • 12 Monate RadMarkt als digitale Zeitschrift lesen (12 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von RadMarkt jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
89,90 EUR*
epaper-Abo 89,90 EUR*
  • 12 Monate RadMarkt als digitale Zeitschrift lesen (12 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von RadMarkt jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 12/2017 vom 11.12.2017
10,00 EUR*
epaper-Einzelheft 10,00 EUR*
  • Ausgabe 12/2017 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 1/2018 ab 11.01.2018
10,00 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft 10,00 EUR*
  • Ausgabe 1/2018 vorbestellen und am 11.01.2018 lesen
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ablauf des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
RadMarkt - epaper 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo RadMarkt - epaper 30 Tage gratis testen
  • Mit dem Jahresabo 25% sparen im Vergleich zum Einzelheftkauf bei United Kiosk
  • 24,90 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
RadMarkt - epaper (PDF) für iPhone & iPadRadMarkt - epaper im Google Play StoreRadMarkt - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von RadMarkt - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift RadMarkt - epaper die aktuelle Ausgabe 12/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

40 Prozent Fantasie



Zu den Nebenwirkungen des untergegangenen Jamaica-Versuchs gehört, dass nun vielleicht eine Weile nichts passieren wird in der Restwert-Frage. Die Akteure in Berlin haben jetzt andere Sorgen, aber für die Fahrradbranche ist dieses Thema wichtig, wie die abfl auenden Fahrradleasing-Abschlüsse zeigen. Die Leasinganbieter haben das vorläufi g Beste aus der neuen Sachlage gemacht und eine Mischfi nanzierung der Mehrbelastung realisiert: Der Endverbraucher muss mehr als 10 Prozent der unverbindlichen Preisempfehlung in die Hand nehmen, um das Rad nach drei Jahren auszulösen (in der Regel 15 bis 17), dafür übernehmen die Leasinganbieter die Versteuerung des geldwerten Vorteils, den der Endverbraucher aus diesem Geschäft angeblich zieht. Das Bundesfi nanzministerium hat diese Praxis in einem Schreiben Mitte November 2017 immerhin offi ziell sanktioniert. Weil also der Restwert nach drei Jahren bei 40 Prozent der UVP angesetzt wird und der Radfahrer das Modell beispielsweise für 15 Prozent erwirbt, wird die Diff erenz und damit der vermeintliche geldwerte Vorteil von 25 Prozent vom Leasinggeber versteuert.
Über den erfolgreich fi xierten Modus Vivendi wird viel gesprochen, über die Fragwürdigkeit der 40-Prozent-Formel eher zu wenig. Die Begriff e »angeblich« und »vermeintlich « wurden hier nicht zufällig verwendet. Sie beziehen sich darauf, dass ein Restwert von 40 Prozent ziemlich weit weg ist von der Realität. Dies gilt insbesondere für E-Bikes: Als probates Mittel gegen den inneren Schweinehund werden sie von nahezu hundert Prozent der Fahrer intensiv gefahren und erheblich abgenutzt.
Aufgrund dieser intensiven Nutzung hat der Akku den größten Teil der Lebensdauer hinter sich und es ist teuer, ihn gegen ein neues Exemplar zu ersetzen. Sein Restwert ist nahe null. Technische Weiterentwicklungen machen aus einem hochaktuellen Pedelec binnen drei Jahren ein beinahe veraltetes, was potentielle Gebrauchtradkäufer zur Kaufzurückhaltung veranlasst.
Nach den Berechnungen des Bundesinnungsverbandes dürfte der Restwert unter 15 Prozent liegen, bei schlechterem Zustand unter 10 Prozent. Manche Beobachter glauben, die von den Finanzbehörden in die Welt gesetzten 40 Prozent seien eine Mischkalkulation: Wird ein E-Bike nach zweieinhalb Jahren gestohlen und vertragsgemäß ersetzt, hat der Arbeitnehmer nach sechs »Monatsraten« Zugriff auf ein fast neues E-Bike. Aber wie oft kommt das vor?
Erinnert sei schließlich daran, dass der Staat nichts wissen wollte von einem Kaufzuschuss zu E-Bikes, wie es ihn beispielsweise in Italien in kontingentierter Form gegeben hat; derzeit gibt es ihn nur in einigen Kommunen für Lastenräder. Das Dienstrad-Privileg war ein angemessener Ersatz dafür. Die durch das neue Handicap eingebrachte Verunsicherung des Marktes wird sich erst langsam legen.
Aber auch das wird man am Ende noch auff angen. Um die Nachfrage mussten sich die meisten Hersteller und Händler im zu Ende gehenden Jahr keine Sorgen machen; so gehen wir in optimistischer Grundstimmung ins neue Jahr, das die Branche erneut in Bewegung zeigen und manche Überraschung für uns bereithalten wird, so viel ist gewiss. Wir wünschen ruhige Festtage und einen guten Start in das neue Jahr.

Michael Bollschweiler
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift RadMarkt - epaper die aktuelle Ausgabe 12/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie RadMarkt - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von RadMarkt - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von RadMarkt - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften.
Mehr zeigen

Steckbrief von RadMarkt - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit sofort
Ausgabe 12/2017 vom 11.12.2017
Nächste Ausgabe 1/2018 am 11.01.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Hobbymagazine, Touristikzeitschriften und Sport-Fachzeitschriften

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von RadMarkt - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für RadMarkt - epaper
Leser und Leserinnen, die RadMarkt - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Entdecken Sie mehr von "BVA BikeMedia GmbH"

TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
spitze
13.12.2017  
Alles Bestens
13.12.2017  
unkompliziert & gut
13.12.2017  
alles ok
13.12.2017  
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN