Zeitschrift KLM - epaper

Das unabhängige Fachmagazin für Deutschlands Kämmerer

 - mehr 
Leseprobe  
Gedruckt
Digital
epaper-Einzelheft
Ausgabe 4/2017 vom 26.07.2017
7,99 EUR*
epaper-Einzelheft 7,99 EUR*
  • Ausgabe 4/2017 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 3/2018 ab 30.05.2018
7,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft 7,99 EUR*
  • Ausgabe 3/2018 vorbestellen und am 30.05.2018 lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
KLM - epaper 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
KLM - epaper (PDF) für iPhone & iPadKLM - epaper im Google Play StoreKLM - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von KLM - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift KLM - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Liebe Leser

Als wir vor ziemlich genau 15 Jahren mit dem Kommunalleasing Magazin starteten, fragten viele, warum. Kommunalleasing sei doch ein alter Hut. Damals - kurz nach der geplatzten Spekulationsblase an der Börse - zeichnete sich bereits ab, dass die Steuereinnahmen in Zukunft nicht mehr so üppig sprießen würden wie zuvor. Zugleich stiegen - besonders im sozialen Bereich - die Ausgaben immer weiter an. Man musste nicht besonders klug sein, um zu erkennen, dass der Spielraum für Investitionen unter diesen Bedingungen immer kleiner wurde. So locker wie früher würde das Geld nicht mehr sitzen.

Erst zwei Jahre zuvor hatte der amerikanische Zukunftsforscher Jeremy Rifkin prophezeit, dass wir auf ein Zeitalter zusteuern, indem nicht mehr der Besitz im Vordergrund steht, sondern der Nutzen der Dinge und der Zugang dazu. Also lagen die geringere Möglichkeit Steuern auszugeben und der Trend „nutzen statt besitzen“ doch auf einer Linie.

Heute sehen wir, dass beide Voraussagen eingetroffen sind. Mehr noch: Heute kann es sogar falsch sein, Steuergelder in Dinge langfristig zu investieren, die bald schon überholt oder nicht mehr notwendig sind.

Drei Beispiele dazu. Wer vor ein, zwei Jahren gegen alle Warnungen und Prognosen in die Verlegung von Kupferkabel für die Breitbandversorgung investiert hat (VDSL) und sich wohl möglich durch langfristige Verträge gebunden hat, der weiß spätestens seit den Reden des Bundeswirtschaftsministers und der Bundeskanzlerin, dass für das Giganet Glasfaserkabel die richtige Entscheidung gewesen wäre. Hier wurde viel Geld verbrannt.

Das zweite Beispiel ist die E-Mobilität. Heute weiß niemand genau, wann die Politik starten wird, Dieselfahrzeuge aus den Innenstädten auszuschließen. Wann die Benziner folgen, ist noch unklarer. Deshalb haben etliche Städte begonnen, beispielsweise ihr lokales oder regionales Busnetz auf E-Lösungen umzustellen. Verwirrend wirkt, dass gerade jetzt die Bundesregierung weiterhin die günstige Nutzung von Autogas ermöglicht (siehe Seite 34).

Das dritte Beispiel betrifft den Neubau von Schulen und Kindergärten. Neueste Studien zeigen, dass die Geburtenrate wieder anwächst und zugleich durch die Aufnahme von Flüchtlingskindern die Kapazitäten nicht nur an Lehrern, sondern auch an Räumen immer knapper wird. Wer also auf die flexible Modulbauweise gesetzt hatte, lag und liegt richtig, denn eine Erweiterung ist vergleichsweise leicht möglich.

Wir sehen, Flexibilität ist in unserer schnelllebigen Zeit das A & O. Käufe sind dort richtig, wo wir sicher sein können, dass die Dinge auch noch in einigen Jahren nützlich sind. In allen anderen Fällen sind Leasing und Miete der bessere Weg. Sehr einsichtig ist dies für jedermann im IT-Bereich. Darum soll es auch in diesem Heft wieder gehen.

Nach den interessanten Meldungen aus den Märkten stellen wir Ihnen zwei deutscher Leasinggesellschaften vor, deren Muttergesellschaften in den Niederlanden beziehungsweise Frankreich sitzen (ab Seite 10).

Weiter stellen wir Einsparmöglichkeiten beim kommunalen Einkauf durch die Umstellung auf Digitalisierung vor, die in einigen Kommunen schon zu deutlich mehr Wirtschaftlichkeit geführt hat (ab Seite 17).

Die Bedeutung des flexiblen Bauens habe ich schon angesprochen. Ab Seite 20 haben wir also drei Lösungen im Modul– und Containerbau für Sie zusammengestellt. Alles Praxisbeispiele aus Kreisen, Städten und Gemeinden.

Es folgt das Thema Facility Management (ab Seite 25). Anhand praktischer Beispiele berichten wir vom Einsatz und von der Bedeutung der Computerunterstützung CAFM sowie von Einzellösungen aus diesem Bereich: der Wahl des richtigen Bodenbelags und die wirtschaftliche Beseitigung von Wildkraut in kommunalen Anlagen.

Wir hoffen, Ihnen damit ein weiteres Mal Anregungen für Ihren Alltag gegeben zu haben. Nehmen Sie doch einmal Kontakt zu den Firmen oder den Kollegen, über deren Projekte wir berichtet haben, auf. Es wird Sie sicherlich bereichern. Nun wünsche ich wie immer viel Spaß und einen großen Nutzen beim Lesen.

Ihr Peter G. Baranec
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift KLM - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie KLM - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von KLM - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von KLM - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten.
Mehr zeigen

Steckbrief von KLM - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 4/2017 vom 26.07.2017
Nächste Ausgabe 3/2018 am 30.05.2018
Erscheint unregelmäßig , 9 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Industriemagazine und Handwerkmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von KLM - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für KLM - epaper
Leser und Leserinnen, die KLM - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Entdecken Sie mehr von "Verlag Peter Baranec"

TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
This commend our customers.
Alles gut
23.05.2018  
Wie immer sehr schnell
22.05.2018  
...rund herum gut
20.05.2018  
Alles bestens.
20.05.2018  
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.