Home / Fachzeitschriften / Kunst & Kultur / Musik & Kirche - epaper

Zeitschrift Musik & Kirche - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 2/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
Zum Magazin
Schlagzeilen dieser Ausgabe
sub cruce - Musik in der Karwoche
epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2018 vom 15.03.2018
7,95 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Musik & Kirche - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Musik & Kirche 
Musik & Kirche - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Musik & Kirche - epaper (PDF) für iPhone & iPadMusik & Kirche - epaper im Google Play StoreMusik & Kirche - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Musik & Kirche - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Musik & Kirche - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Liebe Leserinnen und Leser,
keine Zeit ist reicher an Riten und Musik und keine so spannungsvoll, bisweilen fremd wie die „Heilige Woche“. Von einer Palmprozession in Jerusalem mit „Hosanna“-Rufen berichtet staunend um 400 n. Chr. die spanische Nonne Egeria. Kaum weniger überrascht war der junge Felix Mendelssohn Bartholdy von den Klängen der Karwoche in der vatikanischen Capella Sixtina: das „griechische Heilig“ (Hágios ho Theós) und das berühmte „Miserere“ von Allegri, zugleich verstörende Momente, etwa beim „wilden Psalmgeschrei“ der Schola, oder wenn die Kardinäle mit den Füßen scharren, um an den Tumult bei der Gefangennahme Jesu zu erinnern. Einmal erhebt er sogar Einspruch im Namen der Protestanten: „Wenn einer singt ‚Erstes Kapitel‘, so kann man nicht andächtig werden, es sei auch noch so schön.“

Ja, die konfessionellen Spannungen dieser Woche sind beträchtlich, und das darf so sein: Große Orgelmusik und Abendmahl im evangelischen Gottesdienst am Vormittag des Karfreitags; um 15 Uhr dann – „circa horam nonam“ – bei den Katholiken der Verzicht auf Orgel und Glocken, vom Sich-Niederwerfen des Priesters auf den Altarstufen bis zum Segensgebet ohne Kreuzzeichen.

In diesem Heft spielt die Spannung von Tradition und Gegenwart eine große Rolle: die alten Lieder mit Opfer, Sünde und Sühne – und die Frage, ob wir sie heute noch singen können. Martin Wendte und Jochen Arnold beschreiben das Problem sehr differenziert. Weitere Beiträge fächern den musikalischen Reichtum der Heiligen Woche auf: Werke aus Siebenbürgen, nicht-biblische Textvorlagen wie das Judas-Evangelium, Hugo Distlers Kargheit und Sofia Gubaidulinas Opulenz; vor allem die reiche Musik zur Tagzeitenliturgie am Beispiel der Lamentationen für die Trauermetten, bei denen bis heute – trotz Mendelssohns Widerrede! – die hebräischen Buchstaben zur Gliederung der „Kapitel“ mitzusingen sind, sogar betont und melismatisch …

„Ich habe Ihnen die Heilige Woche genau beschreiben wollen, weil es mir schöne Tage waren“ – schreibt Mendelssohn am 16. Juni 1838 aus Rom an seinen Lehrer Zelter. In extenso gelingt ihm das ebensowenig, wie es diesem Heft gelingen kann. Aber über einige Impulse zum Aufführen und Nachdenken mitsamt deren Wechselspiel sollen Sie hier Neues lesen. Und am österlichen Höhepunkt mag es uns dann vielleicht wie Mendelssohn ergehen:
„… das tut ganz herrlich, und man fühlt recht innerlich die Gewalt der Musik; die ist es eigentlich, die die große Wirkung macht“.

Viele Anregungen beim Lesen wünscht
MEINRAD WALTER
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Musik & Kirche - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von Musik & Kirche - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Kunstmagazine und Kulturmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Musik & Kirche - epaper
Leser und Leserinnen, die Musik & Kirche - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×