Home / Fachzeitschriften / Logistik & Medien / Binnenschifffahrt - epaper

Zeitschrift Binnenschifffahrt - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 11/2015 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
Zum Magazin
Schlagzeilen dieser Ausgabe
SCHIFFFAHRT Imperial sieht Chancen in Paraguay
TECHNIK Reederei Jaegers tauft Leonie
Investitionen statt Feier in Mannheim
epaper-Einzelheft
Ausgabe 11/2015 vom 19.11.2015
10,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Binnenschifffahrt - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Binnenschifffahrt 
Binnenschifffahrt - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Binnenschifffahrt epaper (PDF) für iPhone & iPadBinnenschifffahrt - epaper im Google Play StoreBinnenschifffahrt - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Binnenschifffahrt - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Binnenschifffahrt - epaper die aktuelle Ausgabe 11/2015 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Lesen Sie, was der Chefredakteur Krischan Förster, in dieser Binnenschifffahrt Ausgabe 11/2015 vom 19.11.2015 schreibt:

Lobesworte der Kanzlerin

Es war ein Novum, neulich auf der Nationalen Maritimen Konferenz in Bremerhaven. Es ist seit Gerhard Schröders Amtszeit geübte Praxis, dass der Bundeskanzler Schirmherrschaft und Ansprache auf diesem Gipfeltreffen von 800 Vertretern der maritimen Wirtschaft mit der Spitze der Bundespolitik übernimmt.

So hat es auch Angela Merkel gehalten, die trotz drängender aktueller Probleme wie der Flüchtlingskrise den Weg nach Bremerhaven gefunden hat. Doch dann passierte es: In ihrer Grundsatzrede an die »Schifffahrtsnation« verwies Merkel nicht nur allgemein auf die Bedeutung der Branche mit 2.800 Unternehmen, die für immerhin 400.000 Arbeitsplätze und für 30 Mrd. € an Wertschöpfung im Lande sorgt. Erstmals und explizit tauchte, hoppla, die Binnenschifffahrt in einer Kanzler(in)-Rede auf.

Neben der Seeschifffahrt im globalen Warenverkehr sei »natürlich auch die Güterbeförderung auf den deutschen Binnenwasserstraßen ein wachsender Bereich«, ließ Merkel verlauten und verwies mit der exakten Zahl von +3,66 Mio. t auf den Zuwachs der Transportleistung der Binnenschifffahrt im ersten Halbjahr 2015. Damit dies so bleibe, so Merkel weiter, »braucht es eine gut vernetzte Infrastruktur im Transportwesen «. Deshalb werde die Bundesregierung überproportional in den Erhalt und Ausbau der Verkehrswege investieren – fast 10 Mrd. € mehr seien in dieser Legislaturperiode im Etat des Verkehrsministeriums für Straße, Bahn und Wasserwege vorgesehen. Die Hinterlandanbindung der Seehäfen und die Binnenhäfen als Knotenpunkte des Güterumschlags spielten eine Schlüsselrolle für eine verbesserte intermodale Verkehrsanbindung und eine höhere Effizienz von Logistikketten.

Das ist mal ein Signal, das dafür spricht, dass dieser Verkehrsträger – endlich – auch im politischen Berlin als Teil einer Lösung für die wachsenden Verkehrsprobleme angesehen wird. Mit einem grundsätzlichen Bekenntnis allein ist es aber nicht getan. Wichtige Papiere wie das »Nationale Hafenkonzept « oder der neue Bundesverkehrswegeplan der Bundesregierung sind angekündigt und sollen demnächst vorgelegt werden. Und in den Eckpunkten der künftigen politischen Leitlinien sieht sich das Gewerbe bei weitem noch nicht gebührend berücksichtigt.

Im neuen »Aktionsplan Güterverkehr und Logistik« findet die Binnenschifffahrt praktisch nicht statt. Im Hafenkonzept, so beklagt es der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt, werde die Entwicklung der deutschen Seehäfen deutlich breiter in den Fokus gerückt als die der Binnenhäfen, was der großen Bedeutung der Hafenstandorte im Binnenland für die Sicherung von Arbeitsplätzen und der Stärkung der Wirtschaft in den umliegenden Regionen nicht gerecht werde.

Viel zu kurz komme insbesondere der Aspekt, dass die Westhäfen (ZARA) durch ihre Kapazitätserweiterungen enorme Impulse für die Binnenschifffahrt und den Gütertransport auf dem Rhein auslösen werden, der Fokus der nationalen Politik jedoch »beinahe rein auf den deutschen Seehäfen« liege. Unverständlich sei auch, dass wichtige und unverzichtbare Förderinstrumente wie etwa die für Umschlaganlagen des Kombinierten Verkehrs, lediglich kurzfristig ausgelegt oder unzureichend finanziert sind. Vor allem aber muss die WSV-Reform, bislang ein Rohrkrepierer, endlich zu Ende gedacht und gebracht werden. Die Schaffung der ersten zusätzlichen Ingenieursstellen in der Verwaltung kann da nur ein erster Schritt sein.

Öffentliches Lob von höchster Stelle, wie jüngst in Bremerhaven, tut gut und ist mehr als angebracht. Doch was es wirklich wert ist, muss sich jetzt in der Praxis zeigen. Möglichst morgen, denn bis zur nächsten Nationalen Maritimen Konferenz sind es nur noch zwei Jahre.
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Binnenschifffahrt - epaper die aktuelle Ausgabe 11/2015 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von Binnenschifffahrt - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 11/2015 vom 19.11.2015
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Logistikmagazine und Medienmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Binnenschifffahrt - epaper
Leser und Leserinnen, die Binnenschifffahrt - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×