Gedruckt
Digital

Zeitschrift Hansa - epaper

International Maritime Journal

 - mehr 
Zum Magazin
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Reedereistandort Deutschland Multimodale Verkehre Investitionen & Bilanzen
epaper-Abo als Weihnachtsgeschenk
12 Ausgaben pro Jahr ab 24.12.2018
169,99 EUR*
30 Tage gratis testen
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
13,99 EUR*
30 Tage gratis testen
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
169,99 EUR*
30 Tage gratis testen
epaper-Einzelheft
Ausgabe 12/2018 vom 06.12.2018
14,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Hansa - epaper 

Mit Gutscheincode einkaufen

Hansa - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Hansa 30 Tage gratis testen
  • 14,00 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Hansa epaper (PDF) für iPhone & iPadHansa - epaper im Google Play StoreHansa - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Hansa - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Hansa - epaper die aktuelle Ausgabe 12/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

(K)eine Frage der Perspektive

»To scrub or not to scrub?« Das scheint eine der wichtigsten, wenn nicht sogar die entscheidende Frage dieser Tage zu sein. Selbst wenn man wollte, würde man als Schifffahrtstreibender nicht darum herum kommen. Eigentlich ist das aber nur ein kleiner Teil der Wahrheit, denn eigentlich geht es um etwas viel Größeres: Die ab 2020 geltende Emissionsregulierung der IMO (»Sulphur Cap«) wirft ihre Schatten voraus und wird einer der größten Wendepunkte der letzten Jahrzehnte werden. Betroffen sind sie alle: Reeder, Manager, Schiffbauer, Zulieferer, Entwickler, Logistiker, Finanzierer, Regulierer, Versicherer, Bunker- Dienstleister, Juristen. So weit so gut und bekannt. Das 22. HANSA-Forum »Schifffahrt | Finanzierung « in Hamburg hat sie aber nun erstmals alle zusammen gebracht.

Die Idee hinter dem Ansatz – sozusagen ein teilsegmentgrenzübergreifender – ging auf. Das Ergebnis war gleichsam verblüffend wie erhofft. Denn wie sich herausstellte, besteht eine relativ große Einigkeit. Ja, die Schifffahrt hat bereits viel getan und ist den konkurrierenden Verkehrsträgern trotz ihrer vielfach attestierten Traditionsgebundenheit in mancherlei Hinsicht voraus. Aber wirklich »grün« ist sie (noch) nicht, da gibt es noch Potenzial.

Und da kommen »Sulphur Cap« sowie die noch etwas diffuse, aber definitiv anstehende IMO-Strategie zur Reduzierung der Treibhausgase um 50% durchaus recht. Denn wie auf dem HANSAForum deutlich wurde: In der gesamten Branche sieht man in den Wegmarken zwar eine Herausforderung, technisch wie operativ, rechtlich und finanziell. Aber sie werden auch als große Chance bewertet, und zwar in allen Teilsegmenten. Einer der Diskutanten brachte es auf den Punkt: »Wir sind offenbar an einem Punkt angekommen, an dem es keine Frage der Perspektive mehr ist. Ich hatte mit mehr Lamentieren und Ärger gerechnet. Das ist eine sehr interessante und erfrischende Entwicklung, die mich sehr positiv stimmt. Die Debatte müssen wir in diesem Geist fortführen! «

Diese Einschätzung erscheint umso realistischer, wenn man einen Blick auf die Beweggründe wirft. Denn für die Schifffahrt ist eine grünere Weste keine ökologisch-motivierte Geste oder freiwilliges »Gutes-tun«, schon lange kein Selbstzweck. Der Fokus auf die Chancen und den nötigen Finanzierungsbedarf ist auch marktgetrieben. Mehrere Teilnehmer des Forums machten es deutlich: Wenn wir dauerhaft wettbewerbsfähig bleiben wollen, müssen wir auf die Qualität unserer Arbeit setzen, auf Good Governance, Compliance und Transparenz. Und eben nicht zuletzt auf den ökologischen Fußabdruck, auf den die Ladungskunden immer mehr pochen, vom kleineren Versender bis zu großen Konzernen. Denn deren Kunden, also die Endverbraucher, legen immer stärker Wert auf die Klimabilanz ihrer Einkäufe. Die Schifffahrt ist keine in sich geschlossene Sphäre, die äußeren Einflüsse sind enorm, und sie werden nicht weniger.

Wir bleiben auf jeden Fall an der Thematik dran, aus den verschiedensten Perspektiven, soviel können wir versprechen.

Viel Spaß beim Lesen Michael Meyer Stellvertretender Chefredakteur
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Hansa - epaper die aktuelle Ausgabe 12/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von Hansa - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Logistikmagazine und Medienmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Hansa - epaper
Leser und Leserinnen, die Hansa - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×