Gedruckt
Digital

Zeitschrift EU-Recycling - epaper

Das Fachmagazin für den europäischen Recyclingmarkt

 - mehr 
Zum Magazin
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
7,49 EUR*
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
84,99 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 10/2018 vom 08.10.2018
7,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 11/2018 ab 07.11.2018
7,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
EU-Recycling - epaper 
EU-Recycling - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • EU-Recycling - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo EU-Recycling 30 Tage gratis testen
  • 1,51 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
EU-Recycling - epaper (PDF) für iPhone & iPadEU-Recycling - epaper im Google Play StoreEU-Recycling - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von EU-Recycling - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift EU-Recycling - epaper die aktuelle Ausgabe 10/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Was sich zeigen wird

Nun ist „System 001“ also unterwegs zum Great Pacific Garbage Patch – zwei Jahre früher als zuletzt geplant. Kann das Vorhaben der Organisation The Ocean Cleanup gelingen? Das wird sich erst in einem halben Jahr zeigen, wenn voraussichtlich die erste Fuhre Plastikmüll an Land gebracht worden ist. Schätzungsweise 1,8 Billionen Plastikteile schwimmen in dem weltgrößten Müllstrudel zwischen Nordamerika und Asien. Neben System 001 sollen noch 60 weitere derartige Filteranlagen eingesetzt werden. Ziel ist es, bis zum Jahr 2040 rund 90 Prozent Plastikmüll aus den Weltmeeren einzusammeln.

Meerestiere könnten sich nicht in dem 600 Meter langen, U-förmigen Sammelschlauch verfangen und Schaden nehmen, versichert The Ocean Cleanup – Meeresbiologen bezweifeln das. Auch wird dem Projekt kein großer Sammelerfolg beschieden. So könnten in fünf Jahren nur 35.000 Tonnen Plastikmüll – circa 0,5 Prozent des gesamten Kunststoffs, der jährlich in die Weltmeere gelangt – eingesammelt werden, rechnen Kritiker vor. System 001 fischt zudem nur in einer Wassertiefe von bis zu drei Metern, und Mikroplastik könnte darüber nicht erfasst werden. Die Forschung sucht inzwischen nach den Ursachen des Kunststoffeintrags in die Umwelt und wie dieser eingedämmt und vermieden werden kann. Neue Ansätze hierzu hat unter anderem Fraunhofer Umsicht vorgelegt. Eine diesbezügliche Studie des Instituts hält dabei die bisherigen Vorgaben und Vorschriften für den Umgang mit Mikroplastik sowie gelösten, gelartigen und flüssigen Polymeren für unzureichend. Vorgeschlagen werden die Einführung einer speziellen Gefahrstoffklasse und die CLP-Einstufung von Makro- und Mikroplastik als „chronisch wassergefährdend“. Noch viel zu tun gibt es auch bei der Entsorgung von Munition und Rüstungsaltlasten: Explosive Hinterlassenschaften der Kriege rücken zunehmend in den öffentlichen Fokus und bedürfen einer zufriedenstellenden Unschädlichmachung und Entsorgung. So rotten seit Jahrzehnten schätzungsweise 1,6 Millionen Tonnen konventionelle und 220.000 Tonnen chemische Kampfmittel am Grund von Nordund Ostsee vor sich hin. Neu entwickelte Unterwasser-Bergungs-Techniken und Entsorgungsverfahren sollen Abhilfe schaffen.

Unser Themenspezial „Digitalisierung & Abfallwirtschaft 4.0“ schließlich macht sich unter anderem auf die Suche nach dem besten partnerschaftlichen Software- Anbieter. Wer sticht in dem Angebots-Heuhaufen hervor? So liefert der Begriff „Recycling Software“ – mit und ohne Bindestrich bei Google eingegeben – rund 115 Millionen Treffer und etwa 250.000 Angebote.

Wir wünschen Ihnen wieder eine nützliche Lektüre!

Marc Szombathy (szombathy@msvgmbh.eu)
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift EU-Recycling - epaper die aktuelle Ausgabe 10/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von EU-Recycling - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 10/2018 vom 08.10.2018
Nächste Ausgabe 11/2018 am 07.11.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Naturzeitschriften, Landwirtschaftszeitungen und Umweltmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von EU-Recycling - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für EU-Recycling - epaper
Leser und Leserinnen, die EU-Recycling - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.