Zeitschrift EU-Recycling - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 2/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Chinesischer Importstopp – Risiken und Chancen für die Kreislaufwirtschaft
epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2018 vom 07.02.2018
7,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
EU-Recycling - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
EU-Recycling 
Ihre Vorteile bei EU-Recycling - epaper
  • Gratis Geschenkurkunde
  • Bequem und sicher zahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Trusted Shops Käuferschutz
  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen
EU-Recycling - epaper (PDF) für iPhone & iPadEU-Recycling - epaper im Google Play StoreEU-Recycling - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von EU-Recycling - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift EU-Recycling - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Recycling nur, wenn es verordnet wird?

Die EU-Kunststoffstrategie liegt vor und die Branche hat Fragen zur Umsetzbarkeit der in ihr erklärten Ziele. Dass sie zur richtigen Zeit kommt – so eine Meinung – beantwortet nicht, wie tatsächlich Abfallmengen reduziert werden können und mehr Kunststoffabfälle den Weg in Wiederverwendung und Recycling finden. Rund 31 Kilogramm Plastikverpackungen fallen pro Bürger und Jahr in der Europäischen Union an – Tendenz steigend. Weltweit sind es schätzungsweise 310 Millionen Tonnen, die genutzt werden; und bis 2050 wird sich der globale Bedarf an Kunststoffen voraussichtlich noch einmal vervierfachen, gemessen am Verbrauch in den 1960er Jahren mit circa 15 Millionen Tonnen pro Jahr. Das Szenario der EU-Kommission ist nicht übertrieben: 2050 könnten in den Ozeanen mehr Plastikpartikel als Fische schwimmen. Doch listet die Strategie – aus Sicht des Betrachters – lediglich neue Gesetzesvorhaben auf, anstatt sofort durchführbare Lösungen des Problems – mit internationaler Beteiligung – anzustoßen. Konkrete Maßnahmen zur Abwendung einer ökologischen Katastrophe erschließen sich nicht, nur weil die geplanten Regularien für recyclingfähigere Produkte, verstärkte Getrenntsammlung, erhöhte Verwertungskapazitäten und größere Rezyklat-Absatzmärkte auf das Prinzip „Freiwilligkeit“ bauen: Hersteller von Kunststoffprodukten, die bei der „Selbstverpflichtungskampagne“ der EU mitmachen, können sogar verhindern, künftig durch Vorschriften zum Rezyklat-Einsatz verpflichtet zu werden.

Ist das zielführend? Das wird sich zeigen. Recycling passiert erfahrungsgemäß erst dann, wenn es verordnet wird, und die Entsorgung in Entwicklungs- und Schwellenländer nicht länger billig und bequem zu haben ist. Denn Abfall geht immer den Weg des geringsten Geldes, weiß nicht nur Roland Pomberger von der Montanuniversität Leoben. Diese Erkenntnis bewahrheitet sich aufs Neue durch die Ereignisse in China. So werden seit Inkrafttreten des Importverbots Abfallströme aus Europa unter anderem nach Malaysia, Vietnam und Indien umgeleitet. Auch mit dem Recycling von Quecksilber – unser Themenspezial in dieser Ausgabe – ist anscheinend kein lohnendes Geschäft mehr zu machen. Schon seit einigen Jahren sind in Europa die Anfallmengen rückläufig. Wirtschaftliches Recycling verspricht hingegen das Projekt „SwissZinc“ und die Weiterentwicklung des Fluwa- Verfahren: In Filteraschen von Verbrennungsanlagen steckt ein großes metallisches Wertstoffpotenzial.

Wir wünschen Ihnen wieder eine nützliche Lektüre und Deutschland bald eine handlungsfähige Regierung!

Marc Szombathy (szombathy@msvgmbh.eu)
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift EU-Recycling - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von EU-Recycling - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 2/2018 vom 07.02.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Naturzeitschriften, Landwirtschaftszeitungen und Umweltmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für EU-Recycling - epaper
Leser und Leserinnen, die EU-Recycling - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Zeitschriften-Tipps für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Magazine und besondere Empfehlungen
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×