Gedruckt
Digital

Zeitschrift Forum Erziehungshilfen - epaper

Forum Erziehungshilfen ist die Zeitschrift für Erzieherische Hilfen.

 - mehr 
Leseprobe  
epaper-Abo
5 Ausgaben pro Jahr
36,99 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 4/2018 vom 17.09.2018
8,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 5/2018 ab 14.12.2018
8,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Forum Erziehungshilfen - epaper 
Forum Erziehungshilfen - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Forum Erziehungshilfen - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Forum Erziehungshilfen 30 Tage gratis testen
  • 17,50 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Forum Erziehungshilfen - epaper (PDF) für iPhone & iPadForum Erziehungshilfen - epaper im Google Play StoreForum Erziehungshilfen - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Forum Erziehungshilfen - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Forum Erziehungshilfen - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

EinBlick(e): Frühe Hilfen
Frühe Hilfen zielen darauf ab, werdende bzw. junge Eltern bei Unsicherheiten und Unterstützungsbedarf rund um Schwangerschaft, Geburt und die ersten Lebensjahre der Kinder niederschwellig zu beraten und zu begleiten. Sie haben in den Jahren nach 2005 innerhalb der Kinder- und Jugendhilfe einen einzigartigen Bedeutungszuwachs erfahren.

Binnen weniger Jahre wurde aus Einzelprojekten ein durch das Bundeskinderschutzgesetz kodifizierter eigener Leistungsbereich der Kinder- und Jugendhilfe (§ 16 SGB VIII, § 1 KKG), der über eine Bundesstiftung zudem dauerhaft co-finanziert wird mit jährlich 51 Mio €. Die Frühen Hilfen sind in Diskurs und sich entwickelnder Praxis zwischen frühzeitiger, niedrigschwelliger Informierung und Unterstützung aller Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern auf der einen Seite und der Realisierung eines frühen Schutzauftrages für „Risikogruppen“ auf der anderen Seite angesiedelt. Kritisch diskutiert wird, ob Frühe Hilfen durch den Einsatz von Screening- oder Diagnoseverfahren („Anhaltsbogen“ für Arztpraxen), die sich vorrangig auf vermeintliche Risikogruppen richten, nicht Gefahr laufen, lediglich als eine vorgelagerte Kinderschutzmaßnahme angesehen zu werden, die bestimmte Gruppen von Eltern stigmatisiert (also quasi Frühstigmatisierung statt früher Hilfe). Seit dem Auf- und Ausbau der Frühen Hilfen sind einige Jahre vergangen (das NZFH1 feierte letztes Jahr 10-jähriges Jubiläum). Die Strukturen und der Ausbaustand der FH sind regional sehr unterschiedlich.

Norbert Struck und Wolfgang Trede stellen kurz Geschichte und Rahmung der Frühen Hilfen dar und kennzeichnen sie als ein heterogenes, andererseits aber auch sich verfestigendes Handlungsfeld der Kinder- und Jugendhilfe mit (ambivalenten) Schnittstellen zu den Hilfen zur Erziehung. Christine Gerber lotet das Verhältnis von Frühen Hilfen, Hilfen zur Erziehung und Kinderschutz aus und begründet, warum rein programmatische Diskussionen zur Klärung nicht 1 NZfH: Nationales Zentrum frühe Hilfen in gemeinsamer Trägerschaft von Deutschem Jugendinstitut und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ausreichen, wenn die Klärung zu einem Mehr an Handlungssicherheit für Fachkräfte in „ungewissen Fällen“ führen soll. Alternativ setzt sie auf reflexive Rahmungen für die Fachkräfte der Frühen Hilfen.

Gitta Hüttmann und Tina Cappelmann erläutern Grundstrukturen der Frühförderung als einem interdisziplinären, niedrigschwelligen Angebot der Beratung von Eltern und der Förderung von Kindern mit Behinderungen/Beeinträchtigungen und setzen sie in Beziehung zu den Frühen Hilfen.

Barbara Latzel und Julia Nowotny berichten über Erfahrungen mit „Willkommensbesuchen“ bei Familien mit neugeborenen Kindern im Landkreis Sigmaringen, die von speziell geschulten Fachkräften aus Kindertageseinrichtungen durchgeführt werden.

Gaby Bossert und Marion Müller-Teuber schreiben über die „Frühe-Hilfe-Teams“ im Landkreis Böblingen, die für Eltern mit kleinen Kindern niedrigschwellig erreichbar sind und bei Bedarf aufsuchende Beratung und Unterstützung anbieten. Sie stellen ihre Arbeit am Fall „Sophia“ dar.

Thomas Meysen erläutert die Bedeutung des Datenschutzes in den Frühen Hilfen. Er begreift die Datenschutznormen als Regelungen zum Vertrauensschutz in Hilfebeziehungen. Schließlich verweist er kritisch auf die nicht realisierten, aber angedachten Verschiebungen im Kinder- und Jugendstärkungsgesetz hin zur professionellen Kooperation mit gesetzlichen Offenbarungsbefugnissen.

Jochen Merchel wirft einen kritischen Blick auf das „Prävention“sverständnis der Frühen Hilfen zwischen primärpräventiven Selbstbeschreibungen und sekundärpräventiven Praxisentwicklungen und die damit verbundene Vorverlagerung sozialer Kontrolle und Problematik stigmatisierender Zugänge. Die damit verbundenen Paradoxien und Ambivalenzen sind nicht auflösbar, sondern nur reflexiv bearbeitbar: „Frühe Hilfen sind sperriger als es die Präventionsprogrammatik suggeriert“. Hingewiesen sei schließlich auf Stefan Heinitz, der die Diskussion um „Schutzkonzepte“ im Heft 3 des ForE aufgreift und für den künftigen Gebrauch des Begriffs „Schutzvereinbarungen“ plädiert.

Norbert Struck, Wolfgang Trede
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Forum Erziehungshilfen - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie Forum Erziehungshilfen - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Forum Erziehungshilfen - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Forum Erziehungshilfen - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten.
Mehr zeigen

Steckbrief von Forum Erziehungshilfen - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 4/2018 vom 17.09.2018
Nächste Ausgabe 5/2018 am 14.12.2018
Erscheint unregelmäßig , 5 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Zeitschriften für Pädagogik

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von Forum Erziehungshilfen - epaper

Entdecken Sie mehr von "Julius Beltz GmbH & Co. KG"
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Forum Erziehungshilfen - epaper
Leser und Leserinnen, die Forum Erziehungshilfen - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.