Fachzeitschriften  Pflege & Medizin  Taijiquan & Qigong Journal - epaper

Zeitschrift Taijiquan & Qigong Journal - epaper

Die Fachzeitschrift für Taijiquan & Qigong Praktizierende.

 - mehr 
(1) 4.00/5.0
Einzelseiten kaufen  
  Digital
  Gedruckt
epaper-Abo
4 Ausgaben pro Jahr
27,99 EUR*
epaper-Abo 27,99 EUR*
  • 12 Monate Taijiquan & Qigong Journal als digitale Zeitschrift lesen (4 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von Taijiquan & Qigong Journal jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 3/2017 vom 10.08.2017
7,99 EUR*
epaper-Einzelheft 7,99 EUR*
  • Ausgabe 3/2017 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 4/2017 ab 10.11.2017
7,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft 7,99 EUR*
  • Ausgabe 4/2017 vorbestellen und am 10.11.2017 lesen
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ablauf des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Taijiquan & Qigong Journal - epaper 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo Taijiquan & Qigong Journal - epaper 30 Tage gratis testen
  • Mit dem Jahresabo 12% sparen im Vergleich zum Einzelheftkauf bei United Kiosk
  • 6,01 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSofortüberweisungSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Taijiquan & Qigong Journal epaper (PDF) für iPhone & iPadTaijiquan & Qigong Journal - epaper im Google Play StoreTaijiquan & Qigong Journal - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Taijiquan & Qigong Journal - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Taijiquan & Qigong Journal - epaper die aktuelle Ausgabe 3/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

wir, also alle Menschen auf der Welt, haben ein Gewaltproblem. Das zeigt sich tagtäglich in den Kriegen, die es leider immer noch gibt und wohl auch weiterhin geben wird. Das Problem mit Gewalt zeigt sich auch bei Anlässen wie den Treffen der G20 in Hamburg von Anfang Juli oder der G8 in Genua 2001 und 2007 in Heiligendamm, wo es massive, gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen der Staatsgewalt und GlobalisierungsgegnerInnen gab. Ich frage mich dann immer, ob es helfen würde, wenn die alle Qigong, Taijiquan, Meditation oder Verwandtes üben würden. Nun, zumindest die Polizei wird ja in Kampfkünsten ausgebildet, vielleicht wird dabei zu viel Wert auf die Effektivität der Techniken gelegt und nicht auf besonnenes Handeln. Schwer zu sagen. Und ich bin überzeugt, dass manche von den militanten GlobalisierungsgegnerInnen auch Kampfkünste trainieren. Ich denke schon, dass unsere Künste viel helfen, auch schulen, Situationen richtig einzuschätzen, das Gegenüber als Menschen zu sehen und Gewalt zu vermeiden. Aber wenn ich ehrlich bin, denke ich nicht, dass in solchen aufgeladenen Situationen, wie es Straßenschlachten nun mal sind, Taijiquan oder Qigong groß für Beruhigung sorgen könnten. Obwohl, wer weiß: Was würde passieren, wenn sich eine größere Gruppe zwischen die Fronten stellte und in »aller Ruhe« eine Form liefe? Tja, was würde dann passieren? Zumindest würde es in den Medien erwähnt werden. Das wäre doch eine coole PR-Aktion für unsere Künste. Naja, manchmal gehen meine Gedanken schon eigenartige Wege … Es ist natürlich bezeichnend, dass solche Krawalle häufig bei den Treffen der RegierungschefInnen der »mächtigsten« Länder der Welt auftreten. Bei diesen Treffen geht es um Macht, auch wenn das so nicht ausgesprochen wird. Die offizielle Begründung, warum sich die G7-, G8- oder G20-Staaten treffen, ist ja immer, dass sie die Welt verbessern wollen. Aber eigentlich will jedes Land noch mehr Macht, noch mehr Wirtschaftswachstum (was mit Wohlstand gleichgesetzt wird und nur auf Kosten anderer Länder gehen kann). Und die VertreterInnen der jeweiligen Regierung wollen in einem schönen Licht dastehen, um ihre eigene Macht im Heimatlande zu festigen.

Natürlich ist so ein Treffen dann der Ort, an dem es Proteste dagegen geben muss, möglichst groß, bunt und friedlich. Für manche ist Gewalt gegen den als gewalttätig empfundenen Staat (zum Beispiel Unterdrückung anderer Lebensformen, Ausbeutung anderer Länder) ein legitimes Mittel im Kampf für eine gerechtere Welt. Gewalt erzeugt Gewalt. Leider hat die Erfahrung oft gezeigt, dass die Mächtigen erst dann reagieren, wenn ein Teil der Demonstrationen gewalttätig war, weltweit, siehe Palästina, Nordirland, Baskenland etc. Und was noch dazu kommt: Mittlerweile gibt es schon so ein »Gewaltritual «, inklusive der gegenseitigen Beschuldigungen, wer angefangen hätte. In diese Situation sind wir gekommen, damit müssen wir umgehen.

Um diese Situation zu verändern, sehe ich vor allem die Exekutive (Regierung, Polizei und die Verwaltung) in der Pflicht. Sie ist ja in unserem westlichen System der Gewaltenteilung beziehungsweise -trennung die »ausführende Gewalt« und hat ein »Gewaltprivileg«. Gerade deswegen muss sie sich ihrer Position besonders bewusst sein und ihre Gewaltausübung immer wieder überdenken. Vielleicht fangen ja mal die führenden Personen der Exekutiven mit Qigong oder Taijiquan an. Und vielleicht wird dann alles besser. Obwohl, solange sich nichts ändert am wirtschaftlichen Wachstumsdenken und nicht ein wirklich faires Handeln miteinander entsteht, solange werden wir immer wieder diese Bilder von Straßenschlachten bei Treffen der G7-, G8, G20 oder Gwasweißich-Länder sehen, Taijiquan hin oder Qigong her. Dennoch oder deswegen: einen schönen Spätsommer und Frühherbst.
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Taijiquan & Qigong Journal - epaper die aktuelle Ausgabe 3/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie Taijiquan & Qigong Journal - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Taijiquan & Qigong Journal - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Taijiquan & Qigong Journal - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften.
Mehr zeigen

Steckbrief von Taijiquan & Qigong Journal - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit sofort
Ausgabe 3/2017 vom 10.08.2017
Nächste Ausgabe 4/2017 am 10.11.2017
Erscheint quartalsweise , 4 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Pflegezeitschriften und medizinische Fachzeitschriften

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Trainingstipps & aktuelle News aus der Szene

Trainingstipps & aktuelle News aus der Szene für Anfänger & Profis: Das Taijiquan & Qigong Journal. epaper kaufen & sofort im Web und via App lesen.

Stöbern Sie im Archiv von Taijiquan & Qigong Journal - epaper

TrustedShops Bewertung
4.00/5.0 
1 Produktbewertung für Taijiquan & Qigong Journal - epaper
Leser und Leserinnen, die Taijiquan & Qigong Journal - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Das Journal ist sehr gut, entspricht nur leider nicht ganz meinen Vorstellungen.
16.10.2015
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Alles in Ordnung.
23.10.2017  
e-paper ist sehr gut gedacht. andere zeitschriften sollten es auch haben
23.10.2017  
perfekt
23.10.2017  
Viielen Dank für die epapaer-Monday-Aktion
23.10.2017  
Newcomer
Gutscheine & Rabatte