Fachzeitschriften  Pflege & Medizin  Taijiquan & Qigong Journal - epaper

Zeitschrift Taijiquan & Qigong Journal - epaper

(1) 4.00/5.0

Die Fachzeitschrift für Taijiquan & Qigong Praktizierende.

 - mehr 
Einzelseiten kaufen  
Die besten Seiten von Taijiquan & Qigong Journal - epaper jetzt für nur 0,18 EUR* entdecken
QIGONG: Meditationsleitfaden von Sun Simiao S.14
Lebenspflege: im Herbst S.48
TAIJIQUAN: Interview mit Barry McGinlay S.22
Physiologie des: Taijiquan S.38
IQTÖ-Studie zur: Wirksamkeit von Qigong, Taijiquan und Yiquan S.30
  Digital
  Gedruckt
epaper-Abo
4 Ausgaben pro Jahr
27,99 EUR*
epaper-Abo 27,99 EUR*
  • 12 Monate Taijiquan & Qigong Journal als digitale Zeitschrift lesen (4 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von Taijiquan & Qigong Journal jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 3/2016 vom 09.08.2016
7,99 EUR*
epaper-Einzelheft 7,99 EUR*
  • Ausgabe 3/2016 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Taijiquan & Qigong Journal - epaper
 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo Taijiquan & Qigong Journal - epaper 30 Tage gratis testen
  • Mit dem Jahresabo 12% sparen im Vergleich zum Einzelheftkauf bei United Kiosk
  • 6,01 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSofortüberweisungSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Taijiquan & Qigong Journal epaper (PDF) für iPhone & iPadTaijiquan & Qigong Journal - epaper im Google Play StoreTaijiquan & Qigong Journal - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Taijiquan & Qigong Journal - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Taijiquan & Qigong Journal - epaper die aktuelle Ausgabe 3/2016 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

langsam bin ich es satt und mag nicht mehr. Geht es Euch auch so? Wieder wurde ein Anschlag verübt, Menschen wurden verletzt oder starben, in Brüssel, Paris, Nizza, Bagdad, Kabul und und und. Auch in Deutschland ist mittlerweile der religionsmotivierte Terror angekommen. Langsam kann ich es nicht mehr hören und ich stelle fest, mein spontanes Mitgefühl mit den Opfern wird weniger. Ich habe immer weniger Lust, solche Nachrichten zu hören oder zu lesen, ich schalte nicht mehr so regelmäßig und neugierig die Nachrichtensendungen im Fernsehen ein, wie ich es noch vor einiger Zeit tat. Ich stumpfe ab, lasse diese Ereignisse nicht mehr so an mich heran. Um ehrlich zu sein, gegenüber dem weltweiten Hunger, den unsere Lebensweise verursacht und der sehr viel mehr Menschen sterben lässt als terroristische Anschläge, bin ich schon arg abgestumpft ... Das Abstumpfen ist – so las ich letztlich – unsere menschliche Verhaltensweise, mit Katastrophen umzugehen. Sie nicht weiterhin so intensiv an uns heranzulassen hilft uns, sie zu verarbeiten und uns vor einem Übermaß zu schützen. Es ist schon gut, dass wir noch so instinktiv reagieren können. Aber gut ist es nicht abzustumpfen. Das gefällt mir nicht, ich möchte nicht das Wissen haben oder gar das Ziel: Ich stumpfe jetzt ab. Nein, wirklich nicht. Und ich hoffe, Ihr auch nicht. Doch wie geht es jetzt weiter mit mir? Gibt es einen »goldenen Mittelweg«, mich zu schützen und dabei nicht abzustumpfen? Und wenn ja, wie finde ich den? Ich erinnere mich an einen Aufsatz, den mir mein Freund Martin vor einiger Zeit gemailt hatte. Er behandelte das Thema »Wie gehe ich mit der Gewalt in der Welt um?« Der Aufsatz endete damit, dass es wichtig sei, seine Taiji- und Qigong-Praxis bewusst fortzusetzen, und in seinem Umfeld ein friedliches Miteinander zu kreieren. Ganz in der nicht nur chinesischen Sichtweise, erstmal vor seiner Haustür zu kehren, denn das ist der Bereich, auf den jeder selbst Einfluss hat. Und wenn alle Häuser in Ordnung sind, dann ist das Dorf in Ordnung. Und wenn alle Dörfer in Ordnung sind, dann ist die Gemeinde in Ordnung. Und so weiter.

Die eigene Haustür ist die Basis, keine Frage. Aber es dauert einfach echt lange, den Weg von der eigenen Haustür bis hin zur UNO zu gehen. Sicher, der erste Schritt ist wichtig und richtig. Doch nur im eigenen Glashaus Taijiquan und Qigong zu üben reicht nicht aus. Dank der modernen Kommunikationsmittel bekommen wir mehr mit, was in der Welt los ist, und wir können einen gewissen Einfluss nehmen auf gesellschaftliche, politische Entscheidungen. Hätte es zum Beispiel nicht so viel über das Internet organisierten Protest gegen CETA und TTIP gegeben, wären diese Abkommen sicherlich schon in Kraft und unser Konsumverhalten ist wahrscheinlich unsere größte Einflussmöglichkeit. Nun wird sicherlich keine Online-Petition den IS davon abhalten, Anschläge zu verüben, das ist klar. Unser persönlicher Einfluss, unsere Haustür ist trotzdem mehr als nur der Übungsraum. Wir können dazu beitragen, das Miteinander der Menschen gerechter und friedlicher zu gestalten, jedeR auf seine oder ihre Weise, das Miteinander derjenigen Menschen, die im eigenen Umfeld »schon immer« gelebt haben, und derjenigen, die neu hinzugekommen sind. Wir können uns engagieren in den politischen Gremien der Gemeinde, in Vereinen, bei der Flüchtlingshilfe, bei der Arbeitslosenhilfe, hier und da in unserem sozialen Umfeld – womit ich weniger die neuen »sozialen Umfelde« wie Facebook, Twitter, Google + meine. Aber ich weiß auch, dass sie wichtig sind und immer wichtiger werden. Wir müssen für uns herausfinden, wie viel Zeit, Kraft und Aufwand wir für diese Aufgabe haben und geben wollen. Ich glaube, das Üben von Taijiquan und Qigong kann mir helfen, das für mich herauszufinden. Von daher ist es auch ein Weg gegen das Abstumpfen.

Ich wünsche Euch einen aufmerksamen und bewussten (Spät-)Sommer

Helmut Oberlack

Folgen Sie Taijiquan & Qigong Journal - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Taijiquan & Qigong Journal - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von Taijiquan & Qigong Journal - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 3/2016 vom 09.08.2016
Nächste Ausgabe 3/2017 am 10.08.2017
Erscheint quartalsweise , 4 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format PDF downloaden, online als Stream
Kategorie Pflegezeitschriften und medizinische Fachzeitschriften

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Trainingstipps & aktuelle News aus der Szene

Trainingstipps & aktuelle News aus der Szene für Anfänger & Profis: Das Taijiquan & Qigong Journal. epaper kaufen & sofort im Web und via App lesen.
TrustedShops Bewertung
4.00/5.0 
1 Produktbewertung für Taijiquan & Qigong Journal - epaper
Leser und Leserinnen, die Taijiquan & Qigong Journal - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Das Journal ist sehr gut, entspricht nur leider nicht ganz meinen Vorstellungen.
16.10.2015
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Alles perfekt
23.06.2017  
alles top
23.06.2017  
Erhalten wie bestellt
23.06.2017  
Erhalten wie bestellt
23.06.2017