Fachzeitschriften  Wissenschaft  Abenteuer Philosophie - epaper

Zeitschrift Abenteuer Philosophie - epaper

(1) 5.00/5.0

Das Magazin für lebendige Philosophie und mehr...

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen Abenteuer Philosophie - epaper Ausgabe 2/2017
Die Rückkehr der Mythen: Wie viel Wahrheit steckt im Mythos?
  Digital
  Gedruckt
epaper-Abo
4 Ausgaben pro Jahr
12,99 EUR*
epaper-Abo 12,99 EUR*
  • 12 Monate Abenteuer Philosophie als digitale Zeitschrift lesen (4 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von Abenteuer Philosophie jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2017 vom 30.03.2017
3,99 EUR*
epaper-Einzelheft 3,99 EUR*
  • Ausgabe 2/2017 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Abenteuer Philosophie - epaper
 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo Abenteuer Philosophie - epaper 30 Tage gratis testen
  • Mit dem Jahresabo 19% sparen im Vergleich zum Einzelheftkauf bei United Kiosk
  • 17,00 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSofortüberweisungSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Abenteuer Philosophie epaper für iPhone & iPadAbenteuer Philosophie - epaper im Google Play StoreAbenteuer Philosophie - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Abenteuer Philosophie - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Abenteuer Philosophie - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Fake News fordern uns auf, unsere eigene Urteilskraft zu stärken

Liebe Leserin, lieber Leser!

42 Prozent Arbeitslose in den USA! Diese Zahl twittert der neue amerikanische Präsident Donald Trump, während die Statistiken der gerade abgelösten Obama- Regierung von 4,8 Prozent sprechen. Bei genauerem Hinsehen kann man feststellen, dass es ein einziges Körnchen Wahrheit in Trumps 42 Prozent gibt: er zählt alle (!) nicht arbeitenden Amerikaner über 16 Jahre, also auch Schüler, Studenten, Rentner, Hausfrauen bzw. –männer, Behinderte, Superreiche ...

Die Frage, die sich aber hinter den 42 Prozent auftut, ist jene nach der Wahrheit. Es ist die Urfrage der Philosophie und „sie ist dem Menschen zumutbar“, wie die große Schriftstellerin Ingeborg Bachmann 1959 im Bundeshaus in Bonn in einer nachdenkenswerten Rede festhielt. Nur von welcher Wahrheit reden wir im Zeitalter der Fake News und der „alternativen Wahrheiten“? Schon Voltaire bezeichnete die „Geschichte als die Lüge, auf die man sich geeinigt hat“. Nur lebte er in einer Zeit, als es die Mächtigen und ihre Meinungsbildner in der Hand hatten, die Geschichte zu schreiben. Im Zeitalter der Sozialen Medien kann jeder Geschichte(n) schreiben. Im Internet gibt es Best-of-Listen von Fake News, die jedoch mitunter zu realen Fakten führen wie im Falle des Slender Man, der Teenager sogar zum Mord anstiftete.

Aus psychologischer Sicht ist niemand gegen Fake News immun. Denn selbst wenn man anfangs eine Falschmeldung als völlig absurd erkannte, vergisst man nach einiger Zeit die Quelle, und die Botschaft bleibt und wird plötzlich als real eingeordnet. Auch der Wiederholungseffekt spielt eine große Rolle, wie ebenfalls schon Voltaire erkannte: „Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, umso mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit.“ Als Hauptproblem führen Fake News jedoch zunehmend zu einer Spaltung unserer Gesellschaft. Denn gegen Fake News-Gläubige und Verschwörungstheoretiker lässt sich nicht argumentieren, da sie ja einen grundsätzlichen Zweifel am Wahrheitsgehalt aller etablierten Medien haben. Damit fehlt jegliche gemeinsame Gesprächsgrundlage – es wird nicht mehr dialogisch philosophiert, um sich einer ohnehin nie zu erreichenden Wahrheit anzunähern. Anstelle dessen werden verhärtete Standpunkte fanatisch vertreten.

Und schon Voltaire gab zu bedenken, „dass Fanatiker gefährlicher sind als Schurken. Einen Besessenen kann man niemals zur Vernunft bringen, einen Schurken wohl“. Fake News-Jäger stehen aber vor einem großen Dilemma: Muss man nicht vor einem Verbot von Fake News größere Angst haben als vor den Fake News als solche? Wer bestimmt, was Wahrheit ist? Und was würden Verbots-Gesetze in den Händen eines totalitären Regimes bewirken? Voltaire fand den wohl einzigen, im Geiste der Aufklärung stehenden Ansatz: „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.“ Apropos Wahrheit: Angeblich wurde dieses Zitat irrtümlich Voltaire zugeschrieben.

Was also tun? Gemäß der philosophischen Idee, dass alles zwei Seiten hat, kann das Positive von Fake News darin liegen, dass sie uns zwingen, zu hinterfragen und zu reflektieren. Wir sind aufgefordert, uns im Meinungsdschungel selbst eine Meinung zu bilden, und das verloren gegangene Vertrauen durch ein Vertrauen in uns selbst und unsere Urteilskraft zu ersetzen, meint

Ihr Hannes Weinelt

PS: Der Mythos, als Thema dieser Ausgabe von abenteuer Philosophie, wird im Volksmund vielfach mit einer unwahren und unrealistischen Geschichte, also mit Fake News gleichgesetzt. Tatsächlich um Fake News wird es aber in unserer nächsten Ausgabe mit dem Titel „Alles Lüge, oder was?“ gehen.

Folgen Sie Abenteuer Philosophie - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Abenteuer Philosophie - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von Abenteuer Philosophie - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 2/2017 vom 30.03.2017
Nächste Ausgabe 3/2017 am 29.06.2017
Erscheint quartalsweise , 4 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format PDF downloaden, online als Stream
Kategorie Wissenschaftsmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
1 Produktbewertung für Abenteuer Philosophie - epaper
Leser und Leserinnen, die Abenteuer Philosophie - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Besonders gefällt mir,dass ich die Zeitschrift sowohl in der IOS-App, als auch im PDF-Format lesen kann.
Verfasst von Peter S. | La Matanza | 25.08.2016
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Alles perfekt
23.06.2017  
alles top
23.06.2017  
Erhalten wie bestellt
23.06.2017  
Erhalten wie bestellt
23.06.2017