Bereits United Kiosk Kunde? Bitte melden Sie sich zum Online-Lesen an.
Gedruckt
Digital

Zeitschrift Nexus Magazin - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 59/2015 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
13
Titelbild von Nexus Magazin - epaper. In der Ausgabe 59/2015 geht es um die Themen: NASA-Amnesie; Aus Apollo nichts gelernt; Geomantie; Geheimnisse der irischen Rundtürme; Viersäftelehre; Das vergessene Erbe der Medizin; Hochspannung; Die unerklärlichen Kräfte elektrischer Menschen; Big Pharma; Das skrupellose Geschäft mit psychischen Störungen. Lesen Sie gerne Wissenschaftsmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Nexus Magazin - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von Nexus Magazin - epaper. In der Ausgabe 59/2015 geht es um die Themen: NASA-Amnesie; Aus Apollo nichts gelernt; Geomantie; Geheimnisse der irischen Rundtürme; Viersäftelehre; Das vergessene Erbe der Medizin; Hochspannung; Die unerklärlichen Kräfte elektrischer Menschen; Big Pharma; Das skrupellose Geschäft mit psychischen Störungen. Lesen Sie gerne Wissenschaftsmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Nexus Magazin - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 59/2015 vom 01.06.2015
4,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Nexus Magazin - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Nexus Magazin 

Mit Gutscheincode einkaufen

Lesen Sie das Editorial von Nexus Magazin - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Nexus Magazin - epaper die aktuelle Ausgabe 59/2015 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Lesen Sie, was Herr Thomas Kirschner in der Nexus Magazin Ausgabe 59/2015 vom 01.06.2015 schreibt:

Liebe Leser,

aufgrund meiner Krankheit erlebe ich derzeit viele schlaflose Nächte. Um mir irgendwie die Zeit zu vertreiben, habe ich mir angewöhnt, das Internet nach gut gemachten TV-Serien zu durchsuchen. So stieß ich kürzlich auf die monumentale Doku-Reihe „Ancient Aliens“ und sah mir fast jede ihrer vielen, vielen Folgen an, die rund um den Themenkomplex der Prä-Astronautik kreisen. Ich bin noch immer beeindruckt von der Tiefe der gebotenen Informationen und ihrer sehr ansprechenden Aufbereitung – nie war es bequemer, einen Überblick über diese vielschichtige wie kontroverse Materie zu bekommen.

Ich selbst drehte schon als 15-Jähriger jeden Stein um, immer in der Hoffnung, bald den nächsten Hinweis auf das wahre Wesen unserer Welt zu finden. Doch damals gab es einfach bedeutend weniger Möglichkeiten sich zu informieren; höchstens noch in Büchern – informationstechnisch eine Einbahnstraße. Mit anderen Menschen aus der ganzen Welt oder gar mit dem Autor eines Werks zu diskutieren, war erst mit dem Internet möglich. Und auch die Anzahl gefundener „Spuren in Stein“ ist seit meiner Jugend unglaublich angewachsen: Denken Sie nur an Plätze wie Yonaguni vor der Küste Japans oder Göbekli Tepe in der Türkei, die heute bei entsprechenden Vorträgen meist die Beispiellisten anführen; oder an die Bosnischen Pyramiden und ihren Entdecker Sam Osmanagich. Das sind alles relativ neue Funde, deren letztliche Wirkung auf unser Weltbild – wenn wir sie irgendwann einmal assimiliert haben werden – noch gar nicht abzuschätzen ist. Über viele solcher Entdeckungen haben wir in NEXUS bereits berichtet; aber sie auszugraben ist eine Sache, und zu wissen, wie sie damals funktionierten, eine ganz andere. So hat sich Permakultur-Expertin Alanna Moore des Rätsels der irischen Rundtürme angenommen und einen Weg gefunden, deren Kräfte auch zu uns in den Garten zu holen. Teil 1 ihres entsprechenden Artikels finden Sie in dieser Ausgabe.

Ein anderes heißes Eisen wäre die Entwicklung unserer Spiritualität. Bis vor (historisch gesehen) sehr kurzer Zeit lieferten fast ausschließlich Religionen die verbindliche Antwort auf jede Frage, die auf Angelegenheiten außerhalb der rein materiellen Lebenswirklichkeit abzielte. Erst das Aufkommen der Wissenschaft und die in unserer Zeit nicht endende Flut peinlicher Enthüllungen über das „Management“ dieser Religionen hat es dem Einzelnen erlaubt, mehr Abstand zwischen sich und den Priester zu bringen, falls er das wünscht. Die Frage, was der Tod eigentlich bedeutet und wie ich mir ein Leben im Jenseits vorzustellen habe, ist für mich längst noch nicht beantwortet, trotz der vielen Bücher über Nahtoderfahrungen, die ich gelesen habe. Vielleicht war es mir deswegen ein Bedürfnis, eine Séance des Mediums Kai Mügge zu besuchen, über die ich weiter hinten im Heft berichte. Auch hier geht es um den Kontakt mit Verstorbenen, ähnlich den Versuchen, wie sie beispielsweise auch Tonbandstimmenforscher pflegen (etwa der kürzlich verstorbene Prof. Ernst Senkowski, dessen letztes Interview auf Youtube ich jedem ausdrücklich ans Herz legen möchte)1. Während ich die Schilderungen der typischen Nahtod-Autoren relativ problemlos in mein herrschendes Weltbild integrieren kann, sind die Inhalte der Séancen für mich alles andere als leichte Kost. So sehr sie mich faszinieren, so viele Verdauungsbeschwerden verursachen sie mir später auch.

Die Beschäftigung mit alternativen, kontroversen und spirituellen Inhalten muss aber vielleicht gar nicht immer handfeste Antworten liefern. Und letztlich gibt es ohnehin kaum ein Thema, zu dem sich absolut sichere Aussagen treffen lassen. Nehmen Sie etwa Einsteins Relativitätstheorie, die zwar gebetsmühlenartig rezitiert und als der Weisheit letzter Schluss gefeiert wird, in Wahrheit aber gravierende Unstimmigkeiten aufweist, wie Roger J. Anderton und David de Hilster Ihnen in dieser Ausgabe erläutern werden. Würde die wissenschaftliche Gemeinde der Kritik an seinen Postulaten unvoreingenommen Gehör schenken, könnte uns das vielleicht zu einer neuen Physik führen, mit der sich auch bisher unerklärliche Phänomene nachvollziehen lassen: etwa die geheimnisvollen Kräfte der sogenannten „elektrischen Menschen“, über die Louis Proud Ihnen später berichten wird.

Für viele werden solche Gedanken schlichtweg verrückt klingen, und dank der neuesten psychiatrischen Diagnosestandards findet sich bestimmt auch eine passende Geistesstörung für Leute wie uns, die wir diesen Gedanken Gehör schenken und sie weiterverfolgen – wenn Sie unseren Artikel zum Thema lesen, werden Sie wissen, was ich meine. Lassen wir uns aber nicht von Sturköpfen und Ewiggestrigen in die Suppe spucken. Zum einen zeigt uns der Erfolg einer Serie wie „Ancient Aliens“, dass die Zahl der vermeintlich „Verrückten“ zu steigen scheint – und zum anderen gibt es Wichtigeres zu tun, als sich herumzuärgern.

In diesem Sinne: Viel Spaß mit dem neuen Heft!

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Nexus Magazin - epaper die aktuelle Ausgabe 59/2015 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Nexus Magazin - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 59/2015 vom 01.06.2015
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Wissenschaftsmagazine
TrustedShops Bewertung
4.46/5.0 
13 Produktbewertungen für Nexus Magazin - epaper

Alles wie gewünscht und erwartet
Verfasst von Peter S. | Zürich | 20.05.2019

Über den Service des trusted shops gäbe es nur Negatives zu berichten. Man tut seriös, aber man hilft einem nicht. Bisher ist es mir nicht gelungen, die Ware als PDF herunterzuladen...
20.11.2018

keinen Kommentar für diese Zeitschrift
10.12.2017

keinen Kommentar möglich für diesen Artikel
03.06.2017

Sehr guter Inhalt, sehr gut aufbereitet
Verfasst von Günter U. | Vorchdorf | 18.05.2017

keinen Kommentar muss die Zeitschrift erst lesen
06.04.2017

sehr gut - nur dieses ständige und alles bewerten geht mir auf den Wecker
22.11.2016

Themen außerhalb der "normalen Tagespresse" machen diese Zeitschrift zur Rarität. Deshalb weiterzuempfehlen für Leute die etwas außergewöhnliches Lesen und Erfahren möchten.
Verfasst von Joerg H. | Schlier | 12.07.2016

Ware wie zugesagt, Lieferung perfekt da Download. Alles bestens, gern wieder.
Verfasst von Martin M. | Bochum | 09.06.2016

Das Magazin enthält viele interessante Beiträge, die auch zum Nachdenken anregen.
Verfasst von Burkhard K. | Döbeln | 14.02.2016

1
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN