VORSCHAU MASTERS: LANGER HAT KEINE CHANCE ODER DOCH?

GOLF MAGAZIN - epaper ⋅ Ausgabe 40/2019 vom 25.03.2019 ⋅ Seiten 34-38 ⋅ Lesedauer ca. 8 Min.

VORSCHAU MASTERS: LANGER HAT KEINE CHANCE ODER DOCH?

Es wird viel spekuliert, wer beimMasters im April das grüne Jackett gewinnt. Wir fragten bei denen nach, die ihre Augen und Ohren ganz dicht dranhaben: die Caddies. Sie sind sich einig, dass nur noch Longhitter gewinnen können. Damit ist Bernhard Langer leider raus …

Es ist gerade ’mal drei Jahre her, als Bernhard Langer in Augusta als Dritter in die Finalrunde ging. Am Ende kam der Masters-Champion von 1985 und 1993 auf den 24. Platz.

Möchte man prognostizieren, wer in diesem Jahr die größten Chancen auf den Masters-Sieg hat, sollte man die Caddies zu Rate ziehen; sie sind die beste Informationsquelle. Während der Masters-Woche kommen sie sogar noch dichter an die Profis heran, seitdem sich immer mehr Spieler am Rande des großen Trainingsareals, am sogenannten „Caddie Shack“, aufhalten – eine wachsende Tradition. Im Hinblick auf die anderen opulenten Strukturen des Geländes, das üppige Angebot an Speisen, Bildschirmen und Stühlen, verspricht dieses Kleinod eine angenehme Abwechslung vom Masters-Trubel zu sein. Tatsächlich bevorzugen ausschließlich ...

Weitere Artikel aus dieser Ausgabe

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×