Antibiotic Stewardship (ABS) in der Kinderklinik

Kinderkrankenschwester - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 10.05.2019 ⋅ Seite 23 ⋅ Lesedauer ca. 3 Min.

Antibiotic Stewardship (ABS) in der Kinderklinik

Antibiotika gehören zu den am häufigsten verordneten Arzneimitteln bei Kindern. Unangemessener Einsatz von Antibiotika führt jedoch zu Resistenzentwicklung von Bakterien, was einige Herausforderungen und Probleme mit sich bringt. Antibiotic Stewardship bedeutet, Antibiotika verantwortungsvoll und rational einzusetzen und den Antibiotikaverbrauch zu kontrollieren. ABS-Programme haben das Ziel, die Qualität der Antiinfektiva-Verordnungen zu verbessern und Resistenzentwicklungen entgegenzuwirken. Dies beinhaltet die richtige Substanzauswahl, Dosierung, Applikation und Therapiedauer. Dabei soll stets auf ...

Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Kinderkrankenschwester. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Artikel aus dieser Ausgabe

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×