GRUNDZUBEREITUNG: Frankfurter Grüne Soße

LandIDEE Spezial - epaper ⋅ Ausgabe 33/2019 vom 24.04.2019 ⋅ Seiten 28-33 ⋅ Lesedauer ca. 5 Min.

GRUNDZUBEREITUNG: Frankfurter Grüne Soße

Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch – nur diese Kräuter gehören in die Frankfurter Grüne Soße. Blättchen und Stiele werden mit saurer Sahne, Schmand oder Crème fraîche sowie Salz, Pfeffer, Öl, Essig und gekochten, gehackten Eiern verrührt und als würziger Dip gereicht. Einfach, aber lecker. Seit 2015 müssen die Kräuter für eine echteFrankfurter Grie Soß in Frankfurt am Main oder nahe der Stadtgrenze angebaut werden. Sonst darf die Soße den Namen nicht offiziell tragen, schmeckt aber trotzdem köstlich.

FRANKFURTER GRÜNE SOSSE MIT KARTOFFELN UND POCHIERTEN EIERN

1 Die Frankfurter Grüne Soße besteht aus sieben festgelegten Kräutern. Je nach Belieben kann man aber natürlich variieren.

2 Für einen kalorienärmeren Genuss Schmand durch Magerquark ersetzen.

3 Auch zu Rohkost schmeckt die cremige Soße

Zutaten für 4 Personen

Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandIDEE Spezial. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Artikel aus dieser Ausgabe

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×