GRUNDZUBEREITUNG: Ratatouille

LandIDEE Spezial - epaper ⋅ Ausgabe 33/2019 vom 24.04.2019 ⋅ Seiten 108-113 ⋅ Lesedauer ca. 6 Min.

GRUNDZUBEREITUNG: Ratatouille

1 Auberginen und Zucchini gehören neben Paprikaschoten und Tomaten zu der Basis für eine französische Ratatouille.

2 Frische Kräuter wie Rosmarin und Thymian sorgen für einen würzigen Geschmack.

3 Wie die meisten französischen Gerichte schmeckt die Ratatouille besonders gut mit Baguette

Es ist ein Klassiker der französischen Landküche: Schon seit dem 18. Jahrhundert bezeichnen die Franzosen einen einfachen Gemüseeintopf alsRatatouille . Ursprünglich soll das mediterrane Rezept aus der Region rund um Nizza stammen und ist heute auf der ganzen Welt als schnelles und einfaches Gemüsegericht beliebt. Die Grundzutaten bilden Auber-ginen, Zwiebeln, Zucchini, Tomaten, Paprika und Knoblauch. Die Zutaten können jederzeit variiert und ergänzt werden. Die verschiedenen Gemüsesorten werden bei einer Ratatouille einzeln in Olivenöl angebraten und erst zum Schluss zusammengefügt und nochmals gekocht. Frische Kräuter und Gewürze sorgen für einen mediterranen Geschmack.

FRANZÖSISCHE RATATOUILLE

Zutaten für 4–6 Personen

Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandIDEE Spezial. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Artikel aus dieser Ausgabe

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×