Ein ORT für INNOVATION

Monopol - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 28.03.2019 ⋅ Seiten 110-111 ⋅ Lesedauer ca. 2 Min.

Ein ORT für INNOVATION

Neu-Kölnerin NIKOLA DIETRICH über ihre ersten Monate am Rhein und ihre weiteren Pläne für den Kölnischen Kunstverein

Nikola DIETRICH

Frau Dietrich, seit vergangenem Sommer sind Sie als Direktorin des Kölnischen Kunstvereins in der Stadt, vorher haben Sie unter anderem am Museum für Gegenwartskunst in Basel und als freie Kuratorin in Berlin gearbeitet. Wie ist das Kölner Publikum?

Genau wie ich es mir erträumt habe, nämlich sehr aufmerksam und kunst beflissen. Das macht Köln aus und hat eine Tradition hier. Man spürt, dass der Kunstverein eine lange Geschichte hat, es gibt viele Interessierte ...

Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Monopol. Alle Rechte vorbehalten.
Artikel zu Ende lesen

Weitere Artikel aus dieser Ausgabe

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×