MONOPOL: EIN ORT, WIE ES IHN AUF DER WELT NICHT GIBT

Monopol - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 18.04.2019 ⋅ Seiten 22-24 ⋅ Lesedauer ca. 4 Min.

MONOPOL: EIN ORT, WIE ES IHN AUF DER WELT NICHT GIBT

In New York hat das neue Kulturzentrum THE SHED eröffnet. Es könnte das Museum der Zukunft sein. Ein erster Besuch

Die äußere Hülle von THE SHED lässt sich über den Gebäudekern zurückfahren

Als die Architektin Elizabeth Diller vor 14 Jahren damit beauftragt war, eine alte Güterzugtrasse in Chelsea in einen Park zu verwandeln, machte Dan Doctoroff sie schon auf ein kleines Planquadrat am oberen Ende dieser gerade entstehenden „High Line“ aufmerksam: eine gepunktete Linie, in der „kulturelle Einrichtung“ mit Fragezeichen stand.

Dan Doctoroff, ehemaliger US-Regierungsbeamter und Unternehmer, breites Lächeln, breite Schultern, ist Visionär der Stadtplanung. Unter Bürgermeister Michael Bloomberg und ihm sollte New York Olympiastadt 2012 werden, heute ist er CEO eines Start-ups, das gemeinsam mit Google durch Technologie das urbane Leben verbessern will. Manche sagen, dass die Stadtverwaltung, der er angehörte, New York zum Spielplatz für ...

Weitere Artikel aus dieser Ausgabe

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×