Sprache ohne Worte

mundus - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 01.03.2019 ⋅ Seiten 12-15 ⋅ Lesedauer ca. 5 Min.

Sprache ohne Worte

Gesten in Werken der bildenden Kunst


1 Auguste RodinDer Denker um 1880. Musée Auguste Rodin Paris.


Foto: Daniel Stockmann, Wikimedia Commons

2 Albrecht DürerMelencolia I 1514. Metropolitan Museum of Art New York


Ob es die energisch erhobene Faust, die demütig gefalteten Hände oder der nachdenklich in die Hände gestützte Kopf sind – Gesten transportieren auf nonverbale Weise Gefühle, Gedanken und Haltungen. In der bildenden Kunst können sie – in eine einzelne Situation kondensiert – eine ganze Erzählung vermitteln.

Bereits in der Frührenaissance hob der Kunsttheoretiker Leon Battista Alberti die ...

Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von mundus. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Artikel aus dieser Ausgabe

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×