Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

1: AB SOFORT KOSTET AUSFLIPPEN KOHLE, A-ROD!


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 17/2019 vom 17.04.2019

Ohne Ehevertrag sagt kein Hollywoodianer „Yes“. Der Deal, denJennifer Lopez ihrem Verlobten Alexander Rodríguez zur Unterschrift vorlegte, ist aber durchaus besonders …


Artikelbild für den Artikel "1: AB SOFORT KOSTET AUSFLIPPEN KOHLE, A-ROD!" aus der Ausgabe 17/2019 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 17/2019

Jennifer Lopez’ Vermögen wird auf 400 Millionen US-Dollar geschätzt. Inbegriffen sind natürlich Luxus-Immobilien wie das rund 15 Millionen teure Apartment in New York, in dem sie mit Alex Rodríguez wohnt, sowie ihr 6,6 Millionen teures Beach-House in Malibu


OB SIE DIESES MAL WOHL AUCH AUF VIERMAL SEX PRO WOCHE BESTEHT?
Keine Frage: Jennifer Lopez (49) ist inzwischen ein Profi, wenn es um das Aufsetzen von Eheverträgen mit gewissen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 17/2019 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 17/2019 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Titelbild der Ausgabe 17/2019 von TITELSTORY: Lenas Abrechnung: DAS WAR EINE DUNKLE ZEIT FUR MICH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELSTORY: Lenas Abrechnung: DAS WAR EINE DUNKLE ZEIT FUR MICH
Titelbild der Ausgabe 17/2019 von 2: Aller Insta-Anfang ist schwer: STARS UND IHR ERSTES MAL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
2: Aller Insta-Anfang ist schwer: STARS UND IHR ERSTES MAL
Titelbild der Ausgabe 17/2019 von 3: REIN MIT DEM BLAZER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
3: REIN MIT DEM BLAZER
Titelbild der Ausgabe 17/2019 von 4 SERIEN-STAR ALLISON MACK: Sie war die rechte Hand eines SEX-GURUS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
4 SERIEN-STAR ALLISON MACK: Sie war die rechte Hand eines SEX-GURUS
Vorheriger Artikel
TITELSTORY: Lenas Abrechnung: DAS WAR EINE DUNKLE ZEIT FUR MICH
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 2: Aller Insta-Anfang ist schwer: STARS UND IHR ERSTES MAL
aus dieser Ausgabe

OB SIE DIESES MAL WOHL AUCH AUF VIERMAL SEX PRO WOCHE BESTEHT?
Keine Frage: Jennifer Lopez (49) ist inzwischen ein Profi, wenn es um das Aufsetzen von Eheverträgen mit gewissen Klauseln geht. Ihre Ex-Lover Ben Affleck (46) und Casper Smart (32) hatten das Schriftstück bereits in der Hand – dann aber später doch (lieber) nicht Ja gesagt. Anders Marc Anthony (50) Ex-Mann und Vater ihrer beiden Kinder. In den Ehe-Deals, so drang nach außen, ging es JLo nicht nur darum, das Finanzielle zu regeln, sondern auch das Zusammenleben. Und, wie im Fall von Affleck, die Anzahl der wöchentlichen Schäferstündchen. „Jennifer möchte sich einfach in allen Bereichen absichern“, verrät eine Freundin der Sängerin amerikanischen Reportern. „Sie hat viel erlebt und lässt sich nicht mehr für dumm verkaufen.“ Man kann sich vorstellen, dass sie bei Ex-Baseballer und Womanizer Alexander Rodríguez (43) jetzt besonders auf der Hut ist. Insbesondere nach den Fremdgeh-Gerüchten der vergangenen Wochen …

Wir erinnern uns: Kurz nachdem A-Rod JLo Anfang März auf den Bahamas einen Antrag machte, meldete sich José Canseco (54) zu Wort. Rodríguez’ ehemaliger Teamkamerad erklärte, Alex betrüge Jennifer mit seiner Ex-Frau Jessica. „Das arme Mädchen hat ja keine Ahnung, wer er wirklich ist“, so Canseco, der sogar anbot, sich einem Lügendetektor-Test zu unterziehen. JLo verzichtete – und schenkte Wochen später auch Ex-Playmate Zoe Gregory (44) kein Gehör, die ausplauderte, Jennifers Verlobter habe ihr wochenlang anzügliche SMS geschickt. „Jennifer hat Alex zur Rede gestellt, und er hat ihr versichert, dass an dem Gerede nichts dran ist“, so JLos Freundin. Doch auch in Hollywood gilt Lenins alte Regel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Und so soll La Lopez beim Ehevertrag ordentlich nachjustiert haben – und sogar auf eine Fremdgeh-Klausel bestehen: Vergnügt Alex sich mit anderen Frauen, muss er laut Insider fünf Millionen US-Dollar an JLo zahlen. Eine weitere Million wird fällig, wenn er ihr den Seitensprung verschweigt. Und selbst fürs Anschreien soll der Ex-Sportler blechen: 150000 US-Dollar werden fällig, wenn A-Rod rumbrüllt …

Klar, dass der 43-Jährige beim Anblick dieser Bedingungen erst mal schlucken musste. „Er kann nicht glauben, dass Jennifer all das juristisch absichern will“, berichtet ein Freund des Baseball-Stars. JLo sei allerdings in der besseren Verhandlungsp osition. Das Vermögen der Sängerin wird auf rund 400 Millionen US-Dollar geschätzt. Alex Rodríguez maulte dagegen kürzlich, dass von seinem Reichtum kaum noch etwas übrig sei. Statt wie früher 30 Millionen US-Dollar käme er heute nur noch auf schlappe drei Millionen pro Jahr – und von denen muss er monatlich 20000 US-Dollar an seine Ex-Frau Cynthia Scurtis (46) und die gemeinsamen Kinder Natasha (13) und Ella (10) abdrücken. Okay, am Hungertuch nagt er nun auch nicht gerade, aber: JLo ist die Großverdienerin in der Beziehung! „Es ist kein Wunder, dass sie beim Ehevertrag die Regeln vorgibt“, betont ihre Vertraute.

Aktuell versuche A-Rod noch, Jennifer zu einer milderen Vertragsversion zu bewegen. „Aber sie lässt sich nicht beirren. Entweder er akzeptiert – oder die Hochzeit platzt.“ Dass sie damit kein Problem hat, deutete JLo nun auch in einem Radio-Interview in New York an. Dort gab sich die 49-Jährige im Hinblick auf ihre Hochzeitspläne ungewohnt zurückhaltend. „Wir haben uns noch nicht entschieden, ob wir die Feier irgendwo zwischenschieben oder aber damit warten. Ich weiß es wirklich nicht“, so die Sängerin. Euphorie klingt irgendwie anders …

Sie bestimmt die Regeln: Jennifer Lopez besteht in ihrem Ehevertrag angeblich auf ein paar pikante Klauseln, die Alex Rodríguez Schweißperlen auf die Stirn treiben


TEXT: JANINA DARM; FOTOS: DDP IMAGES, PICTURE ALLIANCE