Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

10 HOT STORIES DIE THEMEN DER WOCHE: MEGHAN MARKLE: 1 IST SIE EINE LÜGNERIN?


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 21/2018 vom 17.05.2018

Och nö, jetzt wird uns auch noch das Liebesmärchen des Jahrhunderts madig gemacht: Meghan soll sich Harry„aus purer Berechnung“ geangelt haben, behaupten Ex-Freunde und Familienmitglieder


Artikelbild für den Artikel "10 HOT STORIES DIE THEMEN DER WOCHE: MEGHAN MARKLE: 1 IST SIE EINE LÜGNERIN?" aus der Ausgabe 21/2018 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 21/2018

LÄSTERSCHWESTER:
Meghans Halbschwester Samantha lässt sich ihre Tiraden gut bezahlen


IHR VATER
Wie ist das Verhältnis zu ihrem Daddy? Tja, die einen sagen so, die anderen so …


IHR EX-MANN
Filmproduzent Trevor Engelson soll von Meghan knallhart abserviert worden sein


VIELLEICHT UNTERSTELLT MAN MEGHAN MARKLE JA DEMNÄCHST NOCH, DASS SIE SCHULD AM TOD VON HUNDEDAME WILLOW IST ,
dem letzten Corgi der Queen. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 21/2018 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 21/2018 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Titelbild der Ausgabe 21/2018 von TITELSTORY: AMAL UND GEORGE CLOONEY: JETZT REICHT ES, SCHATZ!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELSTORY: AMAL UND GEORGE CLOONEY: JETZT REICHT ES, SCHATZ!
Titelbild der Ausgabe 21/2018 von 10 HOT STORIES: 4 DIE SCHÖNEN & DIE BIESTER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: 4 DIE SCHÖNEN & DIE BIESTER
Titelbild der Ausgabe 21/2018 von 10 HOT STORIES: MET - GALA 2018: IM SIEBTEN MODE-HIMMEL: 5. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: MET - GALA 2018: IM SIEBTEN MODE-HIMMEL: 5
Titelbild der Ausgabe 21/2018 von 10 HOT STORIES: 6 FOTO DER WOCHE » Spanien ist KEIN LAND für Frauen! «. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: 6 FOTO DER WOCHE » Spanien ist KEIN LAND für Frauen! «
Vorheriger Artikel
TITELSTORY: AMAL UND GEORGE CLOONEY: JETZT REICHT ES, SCHATZ!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 10 HOT STORIES: 4 DIE SCHÖNEN & DIE BIESTER
aus dieser Ausgabe

VIELLEICHT UNTERSTELLT MAN MEGHAN MARKLE JA DEMNÄCHST NOCH, DASS SIE SCHULD AM TOD VON HUNDEDAME WILLOW IST ,
dem letzten Corgi der Queen. Finden Sie absurd? Uns wundert nichts mehr. Vor der Traumhochzeit des Jahres hagelt es aus allen Ecken böse Anschuldigungen gegen Meghan: Die 36-Jährige habe es sich quasi zum Lebensziel gemacht, einen Royal an Land zu ziehen. Das behauptet Skandalautor Andrew Morton in seiner 304 Seiten starken Meghan-Biografie „A Hollywood Princess“. Klar, anlässlich der Märchenhochzeit mit Prinz Harry (33) werden Enthüllungen über die Braut gieriger verschlungen als Gurkensandwiches zur Teatime. Da wäre zum Beispiel die Kennenlerngeschichte. Meghan sprach im TV-Interview von einer Zufallsbegegnung mit dem Prinzen und erzählte: „Ich wusste gar nicht genau, wer er ist.“ Morton indes will wissen, dass es ein arrangiertes Date war, und zitiert obendrein die Mutter einer Freundin Meghans, die von den frühen royalen Obsessionen des US-Serienstars berichtet: „Sie war 15 und besessen von Lady Di. Meghan schaute sich die Hochzeit immer wieder auf Video an.“

Aber es gibt noch schönere Augenzeugenberichte über Meghans offenbar beeindruckend langfristig angelegte Prinzenjagd. „Eines Tages werde ich einen Royal abschleppen und hier leben“, hat sie angeblich 1996 (!) während einer London-Reise mit ihrer damaligen besten Freundin Ninaki Priddy getönt. Als sie dann Jahre später tatsächlich die Chance bekam, Harry durch die gemeinsame Bekannte Violet von Westenholz kennenzulernen, packte sie die Gelegenheit beim, ähm, Rotschopf. „Das hat sie ihr Leben lang schon geplant“, ist sich die einstige Reisegefährtin Ninaki heute ganz sicher. „Harry wird in ihr falsches Spiel reingezogen. Ich würde ihm raten, vorsichtig zu sein … Meghan war sehr berechnend in der Art, wie sie mit Menschen und Beziehungen umging.“ Markige Sätze, die sich prima verkaufen lassen. Geredet wird jedenfalls momentan viel über das Buch. Und über Meghans Vater Thomas Markle, der in Mexiko lebt und von dem man lange munkelte, er sei nicht zur Hochzeit eingeladen worden, da nicht standesgemäß. Inzwischen ist zwar klar, dass er die Braut sogar zum Altar führt, aber wurde jemals ein schönes Gerücht durch Fakten ausgebremst?

„Sie hat ihrer Familie den Rücken gekehrt“, mault Meghans Bruder unverdrossen. Thomas Jr. wurde in den USA gerade verhaftet, weil er im betrunkenen Zustand einer Frau eine Knarre an den Kopf gehalten hat. Und dann wäre da noch Meghans Halbschwester Samantha Grant, die sich seit Kurzem, huch, Markle nennt und für Interviews üppig bezahlen lässt. „Ihr Vater hat ihr so viel gegeben, und Meghan gab nie etwas zurück!“, moralapostelt sie.

Meghans Ex-Mann Trevor Engelson klagt bekanntlich noch immer darüber, eiskalt abserviert worden zu sein, als die TV-Karriere Meghan nach Kanada lockte. Ach ja, und echte Freunde soll sie auch nicht haben. Das sei der eigentliche Grund für ihren Verzicht auf eine Trauzeugin, lästert ein Insider: „Sie verkauft es so, als könne sie sich nicht entscheiden, und behauptet, alle Freunde seien ihr gleich wichtig. Doch in Wahrheit ist sie egoistisch und lässt Menschen fallen, sobald sie ihren Zweck erfüllt haben.“ Doch allen bösen Zungen und angeblichen Royal-Strategien zum Trotz lässt sich an einer Tatsache nicht rütteln: Meghan und Harry wirken verdammt glücklich …

Ist Meghan wirklich so durchtrieben, wie Skandalbiograf Andrew Morton schreibt?


FOTOS: DANAPRESS, FACEBOOK @SAMANTHA GRANT, GETTY IMAGES, SPLASH