Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 1 Min.

10 HOT STORIES: DIE THEMEN DER WOCHE: Meghan Markle: Post von Harrys Ex!


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 13/2019 vom 21.03.2019

Oha! Kurz vor der Geburt sorgt eine Verflossene vonPrinz Harry mit einem Brief an die hochschwangereMeghan für Wirbel


Artikelbild für den Artikel "10 HOT STORIES: DIE THEMEN DER WOCHE: Meghan Markle: Post von Harrys Ex!" aus der Ausgabe 13/2019 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 13/2019

Eigentlich wollten Meghan und Harry sich ab jetzt in Ruhe auf die Geburt im April vorbereiten


1 Carrie Reichert hatte 2012 angeblich einen One-Night-Stand mit Harry in Las Vegas, nennt sich mit „Künstlernamen“ Carrie Royale


TADAAAAA – DAS NENNT MAN ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 13/2019 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 13/2019 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Titelbild der Ausgabe 13/2019 von TITELSTORY: HEIDI KLUM: BABY-GEHEIMNIS GELÜFTET?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELSTORY: HEIDI KLUM: BABY-GEHEIMNIS GELÜFTET?
Titelbild der Ausgabe 13/2019 von 10 HOT STORIES: MISSION: EHE-RETTUNG: Amal will Cindy als Beziehungscoach. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: MISSION: EHE-RETTUNG: Amal will Cindy als Beziehungscoach
Titelbild der Ausgabe 13/2019 von 10 HOT STORIES: 3 Evan Rachel Wood: MAN BELUGT SICH SELBST. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: 3 Evan Rachel Wood: MAN BELUGT SICH SELBST
Titelbild der Ausgabe 13/2019 von 10 HOT STORIES: JENNIFER LOPEZ: Trennung – kurz nach der Verlobung?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: JENNIFER LOPEZ: Trennung – kurz nach der Verlobung?
Vorheriger Artikel
TITELSTORY: HEIDI KLUM: BABY-GEHEIMNIS GELÜFTET?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 10 HOT STORIES: MISSION: EHE-RETTUNG: Amal will Cindy als Beziehu…
aus dieser Ausgabe

... WOHL PERFEKTES TIMING! Eigentlich wollte Meghan Markle (37) in der letzten Woche ganz entspannt in den offiziellen Mutterschutz starten und endlich das tun, was werdende Mamis nun mal so tun: Strampler sortieren, das Kinderzimmer final dekorieren und – nicht zuletzt – sich auf Babys Ankunft freuen. Denkste! Ausgerechnet jetzt adressierte eine Ex von Prinz Harry (34) einen aufwühlenden Brief an die Bald-Mama, der prompt in der US-Klatschpresse veröffentlicht wurde!

„Du bist viel zu beschäftigt mit deinem eigenen Image – das kann nur dazu führen, dass sich Prinz Harry von dir abwendet, um woanders Aufmerksamkeit zu suchen“, warnt Carrie Reichert. Stopp-Taste … Wer war noch mal Carrie Reichert (es waren ja so einige, die sich kurzzeitig das Bett mit Harry geteilt haben)? Ach ja … jene Dame, die in der Vergangenheit auch schon über dieKronjuwelen des Prinzen auspackte, mit denen sie 2012 während einer wilden Partynacht in Las Vegas Bekanntschaft gemacht haben will. „Ich kenne all seine innersten Sehnsüchte und Wünsche“, protzt die Blondine mit britischen Wurzeln weiter und rät Meghan, schleunigst den Zoff mit ihrer Familie zu beenden, um nicht noch mehr Drama in die Ehe zu bringen. „Du kannst darauf wetten, dass es genügend Frauen gibt, die sehr gerne einen Platz in seinem Herzen und seinem Bett einnehmen würden.“ Außerdem behauptet die Kosmetikerin, Harry habe ihr gesagt, dass er sie liebe, und prophezeit, dass sein innerer Playboy früher oder später wieder zum Vorschein kommen wird.

Uff, so einen Brief wünscht man wirklich keiner Frau! Schon gar keiner, die quasi mit einem Bein im Kreißsaal steht! Auch wenn die ziemlich unseriös wirkende Carrie letztendlich nur auf sich aufmerksam machen wollte – spurlos werden die Worte nicht an Meghan vorbeige gangen sein.

Auch dem Pressestab des Buckingham Palace bereitet der Brief wenige Wochen vor der Geburt angeblich größtes Unwohlsein. Dieses Mal kann Meghan aber zur Abwechslung mal nichts für die Negativschlagzeilen …


FOTOS: GETTY IMAGES, INSTAGRAM@CARRIEROYALE