Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

10 Tricks, die Ihr Lieblingsgericht auf „fit“ trimmen


Bild der Frau Genial Gesund mit Doc Fleck - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 06.03.2020

Aus dem Hut gezaubert: Kniffe, mit denen sogar Pizza, Lasagne und Kuchen zum echten Superfood werden


Artikelbild für den Artikel "10 Tricks, die Ihr Lieblingsgericht auf „fit“ trimmen" aus der Ausgabe 1/2020 von Bild der Frau Genial Gesund mit Doc Fleck. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau Genial Gesund mit Doc Fleck, Ausgabe 1/2020

FRIKADELLEN

Für Frikadellen empfehle ich reines Rinderhack. In Schweinefleisch stecken nämlich viele entzündungsfördernde Stoffe. Auch gut, aber selten erhältlich: Lamm- oder Geflügelhack.

KARTOFFELSALAT

Erster Tipp: Lassen Sie die Kartoffeln nach dem Kochen abkühlen. Dadurch bildet sich „resistente Stärke“. Die kann vom Körper nur teilweise verdaut werden, wir nehmen so weniger Kalorien aus den ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau Genial Gesund mit Doc Fleck. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von WILLKOMMEN: Jeder Mensch ist ein Diamant. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WILLKOMMEN: Jeder Mensch ist ein Diamant
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von AUSBLICK: Mehr Energie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUSBLICK: Mehr Energie
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Mehr Energie MAGAZIN: Die Kraft der Edelsteine. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mehr Energie MAGAZIN: Die Kraft der Edelsteine
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von MEHR ENERGIE: VIELEN DANK , DOC FLECK!: Für ein gutes Bauchgefühl. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MEHR ENERGIE: VIELEN DANK , DOC FLECK!: Für ein gutes Bauchgefühl
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von MEHR ENERGIE: DIE WORKSHOP-REZEPTE ZUM NACHKOCHEN: Das schmeckt dem Darm. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MEHR ENERGIE: DIE WORKSHOP-REZEPTE ZUM NACHKOCHEN: Das schmeckt dem Darm
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Den Alltag ganz einfach schöner machen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Den Alltag ganz einfach schöner machen
Vorheriger Artikel
EINFACH SCHLANK: Haben Sie’s Gewusst?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Gute Laune MAGAZIN: Was wirklich zählt
aus dieser Ausgabe

... Kartoffeln auf. Zudem fördert sie das Wachstum gesunder Darmbakterien. Zweiter Tipp: Statt purer Mayo das Dressing selbst mixen. Als Basis nehme ich gern Schmand oder saure Sahne. Beides wird je nach Lust und Laune mit Gewürzen, Senf, Brühe und weiteren Lieblingsaromen aufgepeppt.

PIZZA

Prima für Low-Carb-Fans: Belegen Sie doch mal nicht Hefe- sondern Kohlteig! Dafür 1 kg Blumenkohl im Mixer fein zerkleinern, im Siebeinsatz über Salzwasser ca. 8 Minuten dämpfen, abkühlen lassen. Dann ausdrücken, mit 4 EL geriebenem Käse, 2 Eiern, Salz und Pfeffer verkneten. Teig halbieren, auf 2 Blechen mit Backpapier rund ausrollen und im Ofen (E-Herd: 200 °C) ca. 25 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit Bleche tauschen. Teig belegen und je nach Belag weitere ca. 20 Minuten backen.

RISOTTO

Ersetzen Sie klassischen Risottoreis durch Buchweizen. Die geschälten ganzen Samen regulieren den Blutzuckerspiegel, liefern mit 10 % Eiweiß wichtige Bausteine für unsere Muskeln und enthalten eine ordentliche Portion Ballaststoffe für die Verdauung.

KUCHEN

Auch für Kuchenteig empfehle ich Dinkelmehl, hier aber bitte Type 630 nehmen - das ist am feinsten ausgemahlen. Die Zahl verrät, wie viele Mineralstoffe noch im Mehl stecken (je höher, desto mehr). 630er Dinkelmehl liefert also mehr Gutes als Weizenmehl Type 405. Das Beste: Sie können die Mehle 1: 1 austauschen.

LASAGNE

Die Nudelplatten können Sie prima durch dünn geschnittene Zucchini- oder Auberginenscheiben ersetzen. Liefert ein großes Plus an Vitaminen, Nährstoffen - und Aroma!

HEISSE SCHOKOLADE

Anstelle des fertigen Kakaopulvers reinen Rohkakao verwenden. Der liefert richtig viele Vitalstoffe! Je nach Gusto die heiße Schokolade mit wenig Ahornsirup oder Kokosblütenzucker süßen.

BURGER-BRÖTCHEN

Aus nährstoffarmem Weizenmehl? Lieber nicht! Probieren Sie mal „Süßkartoffelbrötchen“! Sie enthalten fast alle Vitamine: Vitamin C für die Abwehr, Vitamin E zum Zellschutz, Folsäure gegen Blutarmut. Dazu kommen Antioxidantien und Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Calcium - ein echt starker Mix! Rezept: 2 Süßkartoffeln mit je ca. 12 cm ø in 8 ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit wenig Salz und Olivenöl mischen, mit Sesam bestreuen und im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C) ca. 20 Minuten backen.

WIENER SCHNITZEL

Anstelle normaler Semmelbrösel zum Panieren grob gemahlene Haferflocken verwenden - die schmecken dem Darm und können den Blutzuckerspiegel senken.

PFANNKUCHEN

Der Teig wird durch Dinkelmehl zum Fitmacher: In Dinkel stecken viele sättigende Proteine sowie mehr Mineralstoffe und Vitamine als in Weizen. Achtung: Auch Dinkel enthält Gluten. Bei einer Unverträglichkeit ist Bananenmehl (Bio-Laden oder Reformhaus) eine tolle Alternative für Pfannkuchen.


Fotos: Shutterstock, i-stockphoto (5)