Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 6 Min.

11 Haartrockner im Test: Mehr als nur heiße Luft


Testjournal - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 22.11.2019

Für perfektes Haaretrocknen sind vor allem richtige Temperaturen und ein möglichst starker Luftstrom wichtig. Wenn dann noch das Betriebsgeräusch dezent ist, werden optimale Eigenschaften vereint. In unserem Testlabor müssen sich die neuen Haartrockner unter Beweis stellen.


Artikelbild für den Artikel "11 Haartrockner im Test: Mehr als nur heiße Luft" aus der Ausgabe 1/2020 von Testjournal. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Testjournal, Ausgabe 1/2020

(1) Die moderne Touch-Control Temperaturauswahl von Grundig funktioniert latenzfrei. Die Lockfunktion verhindert ein Verstellen


(2) Der Haartrockner von ProfiCare 3020 kommt mit einem automatischen Kabeleinzug. So entsteht kein Kabelsalat mehr


Das Trocknen der Haare ist eine individuelle Angelegenheit, die Bedürfnisse und Ansprüche ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Testjournal. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Lieber im Garten buddeln als grillen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lieber im Garten buddeln als grillen
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Ein Klick und das Taxi kommt sofort. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Klick und das Taxi kommt sofort
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von 6 Lockenstäbe im Test: Heiß gewickelt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
6 Lockenstäbe im Test: Heiß gewickelt
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von EXKLUSIV-TEST:Mikrodermabrasionsgerät Grundig 07626 im Test: Hau(p)tsache nachhaltig gepflegt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EXKLUSIV-TEST:Mikrodermabrasionsgerät Grundig 07626 im Test: Hau(p)tsache nachhaltig gepflegt
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von 4 Haarentwirrbürsten im Test: Glatt gekämmt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
4 Haarentwirrbürsten im Test: Glatt gekämmt
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von 6 Haarglätter im Test: Glatte Sache. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
6 Haarglätter im Test: Glatte Sache
Vorheriger Artikel
EXKLUSIV-TEST:Mikrodermabrasionsgerät Grundig 07626 im Test:…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 4 Haarentwirrbürsten im Test: Glatt gekämmt
aus dieser Ausgabe

... unterschiedlich. Denn je nach Haartyp (fein, dick, kraus/lockig) benötigt man heißere oder kühlere Luft, einen mehr oder weniger starken Luftstrom. Doch vor allem soll das Trocknen schnell gehen. Deswegen sollte die Luftgeschwindigkeit eines Haartrockners hoch sein, um in kürzester Zeit Ergebnisse zu erzielen. Doch bei den Luftgeschwindigkeiten tun sich die Haartrockner etwas schwer. Hier überrascht tatsächlich der NX-9188 von Sichler mit der besten Note im Testfeld. Mit 11 Meter pro Sekunde (m/s) auf niedrigster und 18 m/s auf höchster Gebläsestufe erzielt der Haartrockner top Ergebnisse. Leider versagen demgegenüber andere Geräte. Bei Remington und den anderen beiden Trocknern von Sichler mangelt es anscheinend an Gebläseleistung. Gerade einmal auf 4 sowie 7 m/s kommt das Gerät von Remington. Sichler schafft es noch auf 6 und 8/9 m/s. Hier besteht seitens der Hersteller durchaus Optimierungsbedarf. Ziemlich gut schneidet dagegen der Trockner von Carrera ab. Die wirklich guten Ergebnisse (11 und 15 m/s) können überzeugen. Die Leistungsfähigkeit der anderen Testgeräte ist überdurchschnittlich gut. Mit circa 10 bis 14 m/s bekommt man vielleicht keinen Orkan zustande. Jedoch genügt die Luftgeschwindigkeit, um langes nasses Haar recht schnell zu trocknen. Zudem können leistungsstarke Gebläse niedrige Temperaturen bei der Trockenzeit ausgleichen.

Nur heiße Luft?

Bei der Lufttemperatur ist das so eine Sache, es muss heiß genug sein, um einen Effekt zu haben. Es darf jedoch nicht zu heiß sein, weil die Haare sonst verbrennen könnten. Vor allem wenn man mit einem Gerät so nah am Kopf und der Haarwurzel arbeitet, ist Vorsicht geboten. Denn die Haarwurzeln sind sehr empfindlich und sollte demnach nicht überhitzt werden. Da passt es gut, dass die Haartrockner bei diesem Test sehr solide Ergebnisse liefern. Mit 42 Grad Celsius (°C) auf der niedrigsten Stufe gelangt Grundig schon auf die höchste Temperatur in dieser Kategorie. Trotzdem liegt sie noch im akzeptablen Bereich. Beurer, Koenic und Sichler (NX-8566) erreichen hier nur 27 °C, was fast kühl ist. Optimal wären 35 °C, doch die werden von keinem der Testgeräte erzeugt. Immerhin gehen die Geräte somit strukturschonend vor. Denn es muss nicht sonderlich heiß zugehen, um ein schnelles und gutes Trockenergebnis zu erzielen. Für mehr Styling und diejenigen, die es wärmer mögen, gibt es noch die höhere Temperaturstufe. In diesem Testbereich unterscheiden sich die Werte etwas deutlicher. Wo Sichler (NX-8567) auf gerade einmal 42 °C hochheizt, erreicht das Gerät von Emerio wirklich gute 57 °C. Remington schafft es auf 55 °C, gefolgt von ProfiCare (3030) mit 53 °C. Die restlichen Haartrockner befinden sich im guten Mittelfeld und erzielen Ergebnisse um die 50 °C. Bei der Leistungsfähigkeit der Heizelemente besteht jedoch etwas Verbesserungspotenzial. Wenn man mit höheren Temperaturen arbeitet sollte man darauf achten, die Geräte etwas weiter vom Haar wegzuhalten und mit kreisenden Handbewegungen dafür sorgen, dass die Hitze gleichmäßig verteilt wird. So geht man jedenfalls sicher, dass man sein Haar nicht unnötig strapaziert.

Orkan im Bad

Die Betriebsgeräusche der einzelnen Haartrockner unterscheiden sich doch drastisch. Vergleichsweise leise arbeiten die Geräte von Grundig, Remington und ProfiCare (3020). Mit Werten um die 70 Dezibel (dB(A)) auf der niedrigsten und etwas über 80 dB(A) auf der höchsten Leistungsstufe agieren die Geräte recht dezent. Einen wirklich ohrenbetäubenden Lärm macht dagegen der Haartrockner von Carrera. Zwischen 90 und 97 dB(A) pustet das Gerät einem um die Ohren. Diese Lautstärke entspricht bereits dem Lärm eines Presslufthammers oder dem einer Diskothek. Verantwortlich dafür ist wohl der im Gerät verwendet AC-Motor. Dieser soll laut Hersteller für Maximalgeschwindigkeiten sorgen und fällt somit bereits in die Profi-Kategorie. Jedoch lieferte der Motor im Geschwindigkeitstest lediglich sehr solide Ergebnisse. Bei Sichler (NX-9188) werden ähnlich hohe Dezibel gemessen. Die restlichen Geräte agieren mit aushaltbaren Lautstärken. Zwischen 80 und 90 dB(A) werden trotzdem erreicht. Alles in allem liefern die Haartrockner in diesem Test sehr solide Ergebnisse, vor allem unter dem Aspekt, dass man sich der Lautstärke lediglich für kurze Zeit aussetzt. Eine Optimierung der Betriebslautstärke wäre wünschenswert.

(3) Mit moderner Optik und viel Zubehör kann der Haartrockner von Remington überzeugen. Die simple Bedienung ist Bonus


(4) An dem Bedienelement von Sichler lässt sich eine unsaubere und weniger hochwertige Verarbeitung gut ausmachen


(5) Die Darstellung des Haartrockners von Carrera ist ansprechend. Leider sind die verwendeten Blister nicht sehr ökologisch


(6) Die Sensor Touch-Bedienung auf der Rückseite des Haartrockners von ProfiCare (3030) arbeitet nur durch Berührung


Praktisch und Handlich

Hinsichtlich der Gestaltung der Bedienelemente sind sich die Hersteller ziemlich einig, Wippschalter sowie Cool-Shot- Taste muss ein Haartrockner haben. Doch der Grund, dass wir diese fast überall antreffen, ist vor allem ein ergonomischer. Sie sind problemlos nutzbar, logisch und simpel gestaltet. Grundig und ProfiCare (3030) stechen allerdings hervor. Beide Geräte arbeiten mit modernen Touch-Funktionen. Bei Grundig kann über Touch-Control die Temperatur ausgewählt werden. Der Haartrockner von ProfiCare ist mit einer Sensor Touch-Bedienung ausgestattet, welche sich auf der Rückseite des Griffs befindet. Das Gerät arbeitet nur, wenn eine Gebläsefunktion ausgewählt ist und die Sensorfläche berührt wird. Beide Geräte agieren latenzfrei. Remington bringt seine Schalter zudem horizontal an. Das ist es lediglich Gewöhnungssache bei der Anwendung. Ansonsten fällt auf, dass die Geräte von ProfiCare, Beurer und Koenic nach vorne hin recht schwer und somit nicht so gut ausbalanciert sind. Carreras Haartrockner hat zudem ein ziemliches Gewicht, was schnell zu Ermüdung führen kann. Ansonsten gestaltet sich die Bedienung der Testkandidaten problemlos und unkompliziert. Weiterhin kommen alle Geräte mit einer sogenannten Ondulierdüse für Präzision daher. Manche liefern noch einen Diffusor. Dieser kann den Luftstrom gleichmäßig im Haar verteilen und sorgt vor allem für Volumen im Haar. Des Weiteren verfügen fast alle Testgeräte über die Ionen-Funktion, welche für Glanz und Anti-Statik-Effekt sorgen sollen. Sie werden durch einen Ionen-Generator dem Luftstrom zugeführt.

Ökologisch und hochwertig

Auch bei Haartrocknern zählen nicht nur die äußeren, sondern auch die inneren Werte. So ist positiv festzustellen, dass die Mehrzahl der Geräte wirklich effizient arbeitet. Wirklich negativ fallen hingegen die Trockner von Remington und Sichler (NX-8567) auf. Die hochwertige Optik des Geräts von Remington mag leider nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier ziemlich viel Energie verbraucht wird. Die guten Funktionswerte von Emerio werden dabei durch eine nicht so gute Energiebilanz wieder getrübt. Am ökologischsten funktioniert allerdings der Haartrockner von Grundig. Zudem überzeugen bei diesem Gerät auch die Optik und die recht hochwertige Verarbeitung. Carrera, Beurer und ProfiCare können sich mit der Verarbeitung ebenfalls sehen lassen. Für welchen Haartrockner man sich am Ende entscheidet, bleibt wie immer den individuellen Bedürfnissen vorbehalten – die nachfolgenden Tabellenseiten bieten weitere Hilfestellung.

(7) Simple und klassische Wippschalter und Cool-Shot-Taste finden sich bei dem Haartrockner von Emerio


(8) Bei Beurer kann der Filter ganz einfach entfernt werden, um diesen mit Hilfe eines Pinsels oder einer Bürste zu reinigen


Testverfahren

Die Testgeräte : 11 Haartrockner

Funktion : Für die Note der Luftgeschwindigkeit werden die erreichten Geschwindigkeiten aus einem Abstand von 40 cm auf niedrigster und auf höchster Stufe ermittelt und bewertet. Ebenso werden die Lufttemperaturen bewertet (für die Temperatur der niedrigsten Stufe wird die niedrigste Geschwindigkeit gewählt, gleiches für die hohen Stufen). Auch die Betriebsgeräusche werden auf niedrigster und höhster Stufe ermittelt und bewertet.

Handhabung : Die Probanden bewerten dieBedienfreundlichkeitanhand der generellen Handlichkeit (Größe/Gewicht/ Gewichtsverteilung) und Griffigkeit der Geräte sowie der Funktionalität, Gängigkeit und Lage der Bedienelemente, ebenso nach ergonomischer Einschätzung in Bezug auf eine mögliche Ermüdung von Hand und Arm bei längerem Gebrauch. DieBedienungsanleitungwird anhand ihrer Qualität (Bilder, Struktur, Zuordnung der Einzelteile, Schriftgröße, Anwendungstipps) bewertet.

Verarbeitung : Bewertet werden die allgemeine Wertigkeit der verwendeten Materialien, das Nicht- bzw. Vorhandensein von Graten und scharfen Kanten sowie eventuellen Klemmstellen und die Größe von Spalten und Ritzen, zudem die Passgenauigkeit aller modularen Teile.

Ökologie : Ermittelt wird der Momentanverbrauch auf höchster Stufe (Geschwindigkeit und Temperatur) und zu den erreichten Temperaturen und Geschindigkeiten ins Verhältnis gesetzt, es ergibt sich die Effizienz des Gerätes, welche bewertet wird. Zusätzlich wird die Verpackung auf ggf. entstehenden (Kunststoff-) Müll hin bewertet.

Sicherheit : Die Sicherheit und Unversehrtheit des Nutzers stehen hier im Fokus. Geprüft und bewertet wird, wie gut das Gerät und die Bedienungsanleitung verhindern können, dass dem Nutzer durch Klemmen und Schneiden Schäden entstehen.


Bilder: Auerbach Verlag, Carrera

Bilder: © onzon - Fotolia.com, Auerbach Verlag, Carrera, Emerio, Grundig, Profi Care

Bilder: © onzon - Fotolia.com, Auerbach Verlag, Beurer, KOENIC, ProfiCare, Remington, Sichler