Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

1992er Pontiac Firebird K.I.T.T.-Replica: Sprechende K.I.T.T.-Replica zeigt Achtziger-Jahre-Science-Fiction:Knight Rider


Chrom & Flammen - epaper ⋅ Ausgabe 3/2020 vom 12.02.2020

Nicht mehr ganz junge Autofans haben die Serie “Knight Rider” in den 1980er Jahren noch in der Erstausstrahlung im Fernsehen gesehen. Dabei spielte – neben Michael Knight alias David Has-selhoff – der gepanzerte und sprechende Pontiac Firebird des Titelhelden die Hauptrolle. Florian Bertele gehört zwar nicht der “Foundation für Recht und Verfassung” an, seine tiefschwarze K.I.T.T.-Replica glänzt aber mit vielen Talenten – und spricht mit der Originalstimme aus dem TV.


Artikelbild für den Artikel "1992er Pontiac Firebird K.I.T.T.-Replica: Sprechende K.I.T.T.-Replica zeigt Achtziger-Jahre-Science-Fiction:Knight Rider" aus der Ausgabe 3/2020 von Chrom & Flammen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Chrom & Flammen, Ausgabe 3/2020

Knight Rider: Aus einem ursprünglich grünen 1992er Firebird wurde eine se-henswerte K.I.T.T.-Replica.


Mit acht Jahren sah der heute ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Chrom & Flammen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Start it up: Vorwort: US-Car-Preise. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Start it up: Vorwort: US-Car-Preise
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von 1969er Chevrolet Camaro:Made for Belgium. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
1969er Chevrolet Camaro:Made for Belgium
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Chrom-O-Drom: News & Events. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Chrom-O-Drom: News & Events
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Termine|Events & more10.05.2020. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Termine|Events & more10.05.2020
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von 60 Jahre Chevrolet Corvair: Chevrolets Volkswagen Rückblick auf den Chevrolet Corvair (1960–‘69). Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
60 Jahre Chevrolet Corvair: Chevrolets Volkswagen Rückblick auf den Chevrolet Corvair (1960–‘69)
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von 2008er Chrysler 300C: Chrom & Folien. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
2008er Chrysler 300C: Chrom & Folien
Vorheriger Artikel
Termine|Events & more10.05.2020
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 60 Jahre Chevrolet Corvair: Chevrolets Volkswagen Rückblick …
aus dieser Ausgabe

Das 1992er Modell – gut an den auffälligen Schwel-lern und der Heckschürze zu erkennen – wurde original mit dem Standard-191-ci-V6 (3,1 Liter) und Vierstufen-Automatik im kalifornischen Van-Nuys-Werk von GM gefertigt. Beim ersten Besitzer in Deutschland wurde der 140-PS-Motor mit einer LPG-Autogasanlage von Venturi ausgerüstet, und eine schwarze Trans-Am-GTA-Innen-ausstattung kam an Bord. Der nächste Käufer stattete das Coupe mit der markanten K.I.T.T.-Frontschürze samt Scanner von Knight Passions in den Niederlanden aus und montierte eine 1982er Trans-Am-Haube.

Willkommen in der Zukunft der achtziger Jahre: Das völlig neue Innenleben entspricht der TV-Staffel 1 und 2.


In Eigenarbeit modifiziert: Knight Passions in den Niederlanden lieferte die Overhead-Konsole.


Nur echt mit dem “Turbo Boost”: Switchpad hinter dem Lenkrad mit Tasten für einige Spezialfunktionen.


Florian Bertele orientierte sich beim weiteren Umbau des Firebird an Staffel 1 und 2 der zwischen 1982 und 1986 produzierten US-amerikanischen TV-Serie. Zur 1982er Optik passen der Heckspoiler und die schwarze Rück-leuchtenblende. Und natürlich die von Florian besorgten gegossenen “Turbo”-Aluräder in 7 × 14 Zoll mit 205/70 R14-Bereifung: “Die typischen Radkappen hab ich jetzt sicher befestigt; die fliegen nämlich schon mal weg.”

Sehr schwer zu bekommen sind die nur zwischen 1982 und 1984 als Extra für den Trans Am angebotenen “PMD”-Sportsitze mit integrierten Kopfstützen. Florian ergatterte zwei Exemplare, die er ebenso wie die Rück-bank gleich mit US-Schonbezügen in beigefarbenem Stoff ausstattete. Passend zum K.I.T.T.-Interieur bestellte er noch beige-schwarze Türverkleidungen.

Als Elektroniker reizte ihn insbesondere der Umbau des Innenlebens, da der Firbird damals noch ein seri-enmäßiges Armaturenbrett besaß. Heute hat hier die Zukunft Einzug gehalten – so, wie man sie sich in den 1980er Jahren vorstellte – mit unzähligen Digitalan-zeigen, Kontrollleuchten und Schaltern. Der mächtige Armaturenbrettaufsatz stammt von Rob Louisell und das Gullwing-“Lenkrad”, das einem Steuerhorn ähnelt, von Knight Passions. Für Straßenfahrten montiert Flori-an eine Verlängerung an der Lenksäule und ein kleines Grant-Sportlenkrad. Hinter dem futuristisch anmuten-den “Lenkrad” sitzt die Steuereinheit mit den Knöpfen für besonders bekannte K.I.T.T.-Funktionen wie “Turbo Boost” oder “Auto Roof”. Die meisten Komponenten, auch die Dachkonsole, erforderten Anpassungsarbeiten. In die Mittelkonsole laminierte der K.I.T.T.-Fan einen TFT-Monitor ein, über den er per Touchscreen seinen Car-PC steuert. Hier sitzt das “Gehirn” für die interaktive Sprachsoftware. K.I.T.T. reagiert auf gesprochene Sätze – per Mikrofon im Wageninneren oder per Smartphone – und antwortet darauf mit der deutschen TV-Stimme von Gottfried Kramer. “Ich hab die Steuerung auf Basis einer Sprachsoftware weiterentwickelt und 200 Original-Sätze aus den einzelnen Folgen eingespeichert”, berichtet der Tüftler. K.I.T.T. ist also jederzeit in der Lage, sowohl mit dem Fahrer höfliche Gespräche zu führen, als auch allzu aufdringliche Passanten in seiner unnachahmlichen Art auf Distanz zu halten. Auch Klänge und Sounds können abgerufen werden.

Mit passender Nummerntafel: Düster eingeschwärzte Heckpartie mit Spoi-ler vom 1982er Trans Am.


Unübersehbar: Die markante K.I.T.T.-Frontschürze mit integriertem Scanner, dem “Auge” des Super-Autos.


K.I.T.T., bitte kommen: Auch von außen kann man das Super-Auto per Smartphone zum Sprechen bringen.


Schwer zu beschaffen: Die “PMD”-Sportsitze wurden in “Sandstone”-farbene Schonbezüge gekleidet.


Viel in die Elektronik investiert: Florian Bertele aus Schwäbisch Gmünd.


1992er Pontiac Firebird K.I.T.T.-Replica

Müssen einfach sein: gegossene “Turbo”-Aluräder mit schwarzen Kappen und 205/70 R14er Reifen.


Motor: 0HV-V6, 191 ci, 3.130 ccm, 140 PS bei 4.400 U/min, elektronische Einspritzung, LPG-Autogasanlage von Venturi mit 52-Liter-Tank, Power-Rohr, Sportluftfilter, Einfach-Auspuffanlage mit Zubehör-Endschalldämpfer

Kraftübertragung: Vierstufen-Automa-tikgetriebe, Heckantrieb

Vorderachse: Einzelradaufhängung an Querlenkern, Federbeine, Schraubenfedern, Stabilisator, Scheibenbremsen

Hinterachse: Starrachse an Längslenkern, Schraubenfedern, Teleskopstoß dämpfer, Panhardstab, Stabilisator, Trommelbremsen

Räder: “Turbo”-Aluminiumfelgen mit Radkappen in 7x14" mit Falken “Ziex ZE 914" in 205/70 R14 vorne und Falken “FK-07U” in 205/70 R14 hinten

Karosserie: K.I.T.T.-Frontschürze von Knight Passions, 1982er Trans-Am-Motorhaube, 1982er Heckspoiler und schwarze Rückleuchtenblende, Front- und Heckkamera

Interieur: “PMD”-Sportsitze mit integrierten Kopfstützen (Trans Am 1982-1984), Stoff-Schonbezüge in “Sandstone”-Beige für Vordersitze und Rückbank, passende Türverkleidungen in Beige/Schwarz, angepasster Rob-Louisell-Armaturenbrettaufsatz, Gullwing-Steuerhorn und Dachkonsole von Knight Passions, Knight PassionsMittelkonsole mit einlaminiertem TFT- Touchscreen, Car-PC, Zusatzbatterie

Den Wagen zieren darüber hinaus zwei Autogramme von Michael-Knight-Darsteller David Hasselhoff, den Florian bereits drei Mal getroffen hat. So gilt heute zwar nicht mehr, was seinerzeit der Vorspann verhieß – “Er kommt, Knight Rider… Ein Mann und sein Auto kämpfen gegen das Unrecht” – aber man kann die Replica mit Florian als Fahrer für besondere Anlässe, Ausstellungen oder Mes-sen buchen (www.kitthappens.de). Denn selbstständig fahren, das konnte K.I.T.T. nur im Fernsehen, aber Florian greift sowieso lieber selbst ins Steuer.

Der 3,1-l-V6-Motor bekam eine Autogas-Anlage.


SandrieserEines von zwei Autogrammen von David Hasselhoff a.k.a. Michael Knight.