Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

2 GEORGES LIEBESBEWEIS


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 25/2018 vom 14.06.2018

Family first: Für Hollywoodstar George Clooney stehen seine Amal und die Zwillinge immer an erster Stelle. Nach ein paar emotional eher holprigen Wochen zeigt er seine Fürsorge nun so romantisch wie noch nie. Viele glauben, dass wieder Nachwuchs unterwegs ist …


Artikelbild für den Artikel "2 GEORGES LIEBESBEWEIS" aus der Ausgabe 25/2018 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 25/2018

LUST AUF EINE GEBALL TE LADUNG ROMANTIK?
Dann passen Sie jetzt gut auf, denn was George und Amal (40) sich derzeit an Liebesbekundungen um die Ohren säuseln, lässt selbst die zynischsten Herzen dahinschmelzen. „Es gab niemals einen Zweifel daran, dass wir das richtige Paar und das richtige Team sind“, schwärmte Clooney in einem Interview. „Die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 25/2018 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 25/2018 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Titelbild der Ausgabe 25/2018 von TITELSTORY: SJP: AUFBRUCH IN EIN NEUES LEBEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELSTORY: SJP: AUFBRUCH IN EIN NEUES LEBEN
Titelbild der Ausgabe 25/2018 von 5 TropiSch cool. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
5 TropiSch cool
Titelbild der Ausgabe 25/2018 von 10 HOT STORIES: TRAUER UM DIE TASCHEN-GÖTTIN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: TRAUER UM DIE TASCHEN-GÖTTIN
Titelbild der Ausgabe 25/2018 von 10 HOT STORIES: 1: 0 FÜR BRAD !. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: 1: 0 FÜR BRAD !
Vorheriger Artikel
TITELSTORY: SJP: AUFBRUCH IN EIN NEUES LEBEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 5 TropiSch cool
aus dieser Ausgabe

LUST AUF EINE GEBALL TE LADUNG ROMANTIK?
Dann passen Sie jetzt gut auf, denn was George und Amal (40) sich derzeit an Liebesbekundungen um die Ohren säuseln, lässt selbst die zynischsten Herzen dahinschmelzen. „Es gab niemals einen Zweifel daran, dass wir das richtige Paar und das richtige Team sind“, schwärmte Clooney in einem Interview. „Die Zeit des Alleinseins kommt mir vor, als sei sie eine Ewigkeit her. Mein Haus ist jetzt erfüllt von süßem Babygeschrei.“ Die Rede ist natürlich von seinen Zwillingen Ella und Alexander, die, wie der stolze Papa strahlend zu Protokoll gab, gerade ihren ersten Geburtstag verpennten. Außerdem bekannte er freimütig: Die Rolle als Dad sei die beste, die er je bekommen hätte. Hach …!

Diese öffentliche Charmeoffensive kommt allerdings nicht von ungefähr, standen in letzter Zeit die Zeichen doch eher auf Ehekrise. Auf der Met-Gala benahm George sich gar nicht gentlemanlike: Anstatt sich über die Aufmerksamkeit für seine Frau in ihrer Hosen-Kleid-Kombi von Richard Quinn zu freuen, wirkte er genervt, machte sich gar lustig – und schüttete einen Drink nach dem anderen runter. Dabei ist Alkohol doch ein No-Go für Amal. „Es ist kein Geheimnis, dass George gerne und fast jeden Abend trinkt“, sagt ein Insider. „Amal hat ihm gesagt, dass er das drastisch reduzieren muss.“ George lässt sich aber, wie man weiß, nicht gerne „an der kurzen Leine halten“ und legte prompt nach: Bei der royalen Party von Meghan und Prinz Harry sprang er sogar als Barkeeper ein. Spült er etwa den Frust über seine und Amals (nicht vorhandene) Work-Life-Balance herunter? Die Juristin ist nur wenige Wochen nach der Zwillingsgeburt wieder arbeiten gegangen, kämpft seitdem für die Strafverfolgung von IS-Kämpfern und die Befreiung von inhaftierten Reportern in Myanmar. Das muss der Schauspieler wohl oder übel schlucken und sich jetzt mit seiner Rolle als Vollzeitpapa und Ehemann erst mal arrangieren. „Tief im Herzen ist er ein echter Künstler“, so ein Freund von George. „Es wird ihm nicht leichtfallen, der Schauspielerei den Rücken zu kehren.“ Umso mehr wird Amal zu schätzen wissen, wie selbstlos George ihr und den Zwillingen seine unendliche Liebe beweist: So stellt er seine Karriere ganz klar hintan. Seit 2016 war er nicht mehr auf der Leinwand zu sehen, und nach den aktuellen Dreharbeiten auf Sardinien, wo er für seine Serie „Catch-22“ sowohl vor als auch hinter der Kamera steht, gibt es vorläufig auch keine weiteren Filmpläne. „Ich habe sehr lange geschauspielt und, na ja, ich bin jetzt 57“, sagte er gerade und kündigte an, künftig nur noch „sehr wenige, besondere Rollen“ annehmen zu wollen. Zwischen den Zeilen attestiert er seiner Frau damit auch, dass sie mit ihrem Job in der Welt mehr bewirken kann, als er es aus Hollywood jemals könnte.

Doch damit nicht genug: George verabschiedete sich auch von seinem Lieblingsprojekt: der Tequila-Marke Casamigos, die er mit seinem besten Freund Rande Gerber richtig groß machte. Für etwa eine Milliarde Dollar wurde das Unternehmen vor Kurzem verkauft! Wie dankbar Amal ihrem Mann dafür ist, daraus macht sie kein Geheimnis. Und als George vergangene Woche bei der American-Film-Institute-Gala für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde, hielt seine Frau eine Rede, die ihn zu Tränen rührte: „Ich habe George kennengelernt, als ich 35 Jahre alt war und mich eigentlich schon damit abgefunden hatte, als alte Jungfer zu enden.“ Sie erinnerte an die Anfangszeit der Beziehung, als die beiden sich in Amals Londoner Wohnung vor der Öffentlichkeit verschanzten, vom „verliebten Dauergrinsen“, auf das ihre Freunde sie ständig ansprachen, und von Georges Liebesbriefen, die sie immer wieder in ihrer Tasche versteckt fand. „Mein Liebling, was ich mit dir gefunden habe, ist diese eine große Liebe, von der ich immer gehofft hatte, sie würde existieren. Und dich mit unseren Kindern Ella und Alexander zu sehen ist die größte Freude in meinem Leben.“

Tja, was soll man dazu noch sagen. Es gibt wohl gerade kein Paar in Hollywood, dessen Glück heller strahlt als das der Clooneys. Was auch daran liegen könnte, dass an den Schwangerschaftsgerüchten, die Amal in den letzten Wochen mit ihrer Kleiderwahl anheizte, tatsächlich etwas dran ist. „Vanity Fair“ antwortete sie auf die Frage, ob sie sich noch Geschwister für die Zwillinge wünscht, jedenfalls verdächtig ausweichend: „Ich war 39, als ich die beiden bekam. Das war schon ziemlich spät.“ Nach einem entschiedenen „Nein“ klingt das nicht! Und George kann ja offenbar gar nicht genug kriegen vom „süßen Babygeschrei“ im Haus.


FOTOS: HGM-PRESS , PICTURE ALLIANCE