Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

2 Hilf ihm doch, Gaga! IHREM DOGSITTER GEHT’S HUNDEELEND


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 35/2021 vom 26.08.2021

Artikelbild für den Artikel "2 Hilf ihm doch, Gaga! IHREM DOGSITTER GEHT’S HUNDEELEND" aus der Ausgabe 35/2021 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
?Für meine Hunde würde ich alles tun?, sagt Lady Gaga. Für den Mann, der ihre Vierbeiner rettete, offenbar nicht ?

„DU BIST MEIN EWIGER HELD.“ Mit diesen Worten bedankte sich Lady Gaga (35) Ende Februar auf Instagram bei ihrem Hundesitter Ryan Fischer. Während eines Überfalls, bei dem drei Gang-Mitglieder zwei von Gagas französischen Bulldoggen entführten, wurde dem 30-Jährigen in die Brust geschossen. Gerade so überlebte er den Angriff. Damals zeigte sich die „Shallow“-Sängerin demütig, bezahlte ihm sogar seine ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 35/2021 von WIR DURFEN NICHT WEGGUCKEN!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WIR DURFEN NICHT WEGGUCKEN!
Titelbild der Ausgabe 35/2021 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Titelbild der Ausgabe 35/2021 von 6 Späte Rache von Tarantino DARF MAN DIE EIGENE MUTTER CANCELN?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
6 Späte Rache von Tarantino DARF MAN DIE EIGENE MUTTER CANCELN?
Titelbild der Ausgabe 35/2021 von 9 IriSApfel HAPPY HUNDERT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
9 IriSApfel HAPPY HUNDERT!
Titelbild der Ausgabe 35/2021 von 10 »Sarah nimmt jede Herausforderung an«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 »Sarah nimmt jede Herausforderung an«
Titelbild der Ausgabe 35/2021 von 10+1 »SIE MACHEN EINEN MENSCHEN AUS MIR, DER ICH NICHT BIN«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10+1 »SIE MACHEN EINEN MENSCHEN AUS MIR, DER ICH NICHT BIN«
Vorheriger Artikel
ECHT JETZT?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 6 Späte Rache von Tarantino DARF MAN DIE EIGENE MUTTER CANCE…
aus dieser Ausgabe

... Krankenhausrechnung in Höhe von fast 100 000 Dollar.

Doch es könnte sein, dass Lady Gaga die Definition von „ewig“ noch mal im Wörterbuch nachschlagen muss. Denn schon jetzt, sechs Monate nach dem Vorfall, scheint sie ihren Freund fallen gelassen zu haben wie eine heiße Kartoffel. Das lässt zumindest die GoFundMe-Seite vermuten, die Ryan jetzt ins Leben rief. Dort bittet der Hundeheld, der aktuell obdachlos ist und keine Einnahmen hat, um Spenden für einen Van und eine Traumatherapie. Zu Redaktionsschluss hatte er bereits 30 388 Dollar der anvisierten 40 000 Dollar erreicht. Über die letzten Monate schreibt er auf der Website: „Ich fühlte mich alleingelassen und nicht unterstützt.“

Waren es etwa nur leere Worte, die Lady Gaga da auf ihrem Instagram-Profil postete? Schließlich wären 40 000 Kröten Peanuts für den Superstar, der immerhin über ein sattes Vermögen von 350 Millionen Dollar verfügen soll! Und, wir erinnern uns, für ihre zwei Wuffis Koji und Gustav, die später von einer Komplizin der Dog-Napper zurückgebracht wurden, war sie bereit, ein Lösegeld von 500 000 Dollar zu zahlen. Da ist ja wohl auch eine großzügige Spende für ihren „ewigen Helden“ drin, oder?

Das finden auch ihre Fans, die Ryans GoFundMe-Seite mit mitfühlenden Worten fluten. „Gaga sollte ihm den Van kaufen und ihm zumindest ein Jahresgehalt zahlen“, findet ein Spender. Ein anderer schreibt: „Ich habe das Geld gespendet, das ich sonst wahrscheinlich für ihr nächstes Album ausgegeben hätte …“

Es ist nicht das erste Mal, dass die Sängerin Kritik wegen eines Spendenaufrufs einstecken muss. Im April 2020 sammelte ihr Dad Geld für sein unter den Coronarichtlinien leidendes Restaurant. Auch da kassierte Gaga einen Shitstorm.

Ryan Fischer scheint seine ehemalige Arbeitgeberin jedenfalls nicht für seine Situation verantwortlich zu machen. „Niemand trägt die Schuld daran“, beschwichtigt er auf Instagram. „Ich weiß, dass ich meinen Weg finden werde.“ ■