Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

2004er Ford Mustang GT Convertible: NEW EDGE DESIGN


Chrom & Flammen - epaper ⋅ Ausgabe 8/2019 vom 10.07.2019

Millennium Mustang: 2004er Ford Must and GT


Artikelbild für den Artikel "2004er Ford Mustang GT Convertible: NEW EDGE DESIGN" aus der Ausgabe 8/2019 von Chrom & Flammen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Chrom & Flammen, Ausgabe 8/2019

Wenn man sich für ein amerikanisches Autos aus der “Millennium-Zeit” entscheidet, sollte man schon ein gelassener Typ sein – denn oft sind die Leute nicht in der Lage, ein US-Car aus dieser Periode wirklich zuzuordnen. Für die einen ist so ein Wagen definitiv zu jung, andere identifizieren ihn nicht einmal auf den ersten Blick als “Ami”, und die Fahrer der ganz neuen Mustangs schwören eher auf das retro-an-gelehnte Design ihrer neuen Modelle. Aber eines ist sicher: Mit einem SN-95 Mustang hat man auf jeden Fall immer etwas Besonderes, denn diese Fahrzeuge sind ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Chrom & Flammen. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Start it up! | Vorwort: Man spricht deutsch!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Start it up! | Vorwort: Man spricht deutsch!
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von CANONSBURGROCKET. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CANONSBURGROCKET
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Termine. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Termine
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von 1959er Pontiac Bonneville Safari: Wonder Wagon. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
1959er Pontiac Bonneville Safari: Wonder Wagon
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von 1973er Cadillac Coupe de Ville: One Lady Owner: 1973er Cadillac de Ville mit nur einer Vorbesitzerin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
1973er Cadillac Coupe de Ville: One Lady Owner: 1973er Cadillac de Ville mit nur einer Vorbesitzerin
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von 1947er Dodge WD 20 Pickup: Time to celebrate. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
1947er Dodge WD 20 Pickup: Time to celebrate
Vorheriger Artikel
1947er Dodge WD 20 Pickup: Time to celebrate
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Top 10 Pickups LASTER: LIEBE
aus dieser Ausgabe

... sehr rar hier in Deutschland.

2004 konnte der Mus-tang bereits sein 40. Jubiläum feiern


Als 1994 – und damit rechtzeitig zum 30-jährigen Jubiläum – der neue Mustang bei den Händlern erschien, trat er ein schweres Erbe an, denn das Modell SN-95 sollte der Nachfolger des bekannten und recht beliebten “Fox-Mustang” und damit genau-so erfolgreich werden. Dabei vertrauten die Techni-ker und Ingenieure auf die grundsätzliche Technik des 14 Jahre lang gebauten Vorgängers und übernahmen die wesentlichen Merkmale wie die hintere Starrach-se und den 3,8-Liter-V6-Motor der Basismodelle sowie den grundsoliden, altbekannten 5,0-Liter-V8. Der Kunde konnte zwischen zweitürigem Coupe und Cabrio wählen. Zusätzlich wurde noch eine “Cobra” genannte Sport-version des Mustang eingeführt, in Anlehnung an die alten Shelby-Gene – allerdings entwickelt und gebaut von der hauseigenen SVT-Abteilung mit größerem V8 und später dann sogar mit Kompressor-Aufladung und Einzelradaufhängung hinten.

Dennoch blieben die Verkaufszahlen hinter den Er-wartungen zurück, und so wurde der Wagen nach fünf Jahren bereits einer sehr umfangreichen Renovierung unterzogen. Alles stand nun bei Ford im Zeichen des “New-Edge-Designs”, was man hier in Deutschland natürlich vor allem mit dem Ford Focus in Verbindung bringt. Und so wurde das eher rundliche Design des Ur-modells deutlich kantiger. Man könnte beinahe sagen: “klare Kante”, denn nun stand ein deutlich maskuliner wirkendes Fahrzeug vor einem. Die Frontscheinwerfer wurden deutlich kleiner und eckiger, und die Heckleuch-ten griffen wieder das bekannte Drei-Kammer-Design der erfolgreichen Ahnen auf. Bei den Motoren wurde bereits 1996 der Fünfliter-V8-Motor durch einen 4,6-Li-ter ersetzt, der zwar vom Hubraum kleiner, aber auch effizienter war.

Das Sportfahrwerk sorgt für engen Kontakt mit der Straße.


FLAMMENDas anthrazit-farbene Cabrio verfügt über den 4,6-Liter-V8 mit 320 PS.


Das Mehrkammer-Design der Rückleuchten erinnert an die Mustangs der ersten Generation.


Generell versuchte Ford, auch durch gezielte Marketing-Maßnahmen die Nachfrage zu beleben. Und so wurde nicht nur die alte Modellbezeichnung “Mach 1” reani-miert, sondern man führte zeitgleich mit dem Facelift auch das Sondermodell “Bullitt” ein, angelehnt an das berühmte Filmauto von Steve McQueen.

Voerde bei Wesel handelt es sich um ein Fahrzeug aus dem letzten Modelljahr des SN-95, also 2004. Das anth-razitfarbene Cabrio mit einigen Designanlehnungen des “40th Anniversary”-Modells verfügt über den 4,6-Liter-V8 mit 320 PS und ist nicht nur Dennis’ erstes US-Car – wenn man mal von einem Ford Probe 2,5l V6 absieht –, sondern auch das Fahrzeug, das sich am längsten bei ihm in Besitz befindet. Der Brandmeister genießt da-bei nicht nur das Fahren mit dem Wagen, sondern hat ihn auch Stück für Stück, quasi einer “rolling Resto” gleich, über neun Jahre hinweg immer weiter optimiert und aufgebaut. So steht der Mustang mittlerweile auf einem tiefergelegten und deutlich agileren Fahrwerk mit gelben Koni-Dämpfern sowie auf 20”-Alutec-Al-ufelgen mit den beliebten Hankook “Ventus S1 Evo” in stattlichen 255/30er Dimensionen, während der Motor nun über eine 2,5”-Edelstahl-Auspuffanlage mitsamt Magnaflow-Endschalldämpfer und modifiziertem Kat ausatmet. Doch neben dem sportlichen Tuning wie auch optischen Veränderungen – wie beispielsweise verschiedenen Anbauteilen, die nun in Wagenfarbe lackiert oder mit Karbonfolie überzogen sind – hat sich Dennis auch um die Technik und den Erhalt sei-nes Mustang gekümmert. So wurde dem Cabrio ein neues Dach spendiert, Vorder- wie Hinterachse tei-lerneuert und sowohl der Unterboden als auch die Hohlräume aufwendig rostgeschützt. Damit man die Fahrten noch mehr genießen kann, machte das originale Soundsystem vielen Eigenkomponenten Platz, die über eine Pioneer-2-DIN-Einheit gesteuert

Änderungen unnötig: Der Tacho verfügt bereits über eine km/h-Skalierung.


Das Cockpit kommt aufgeräumt und fahrerorientiert daher.


werden. Natürlich nur, wenn man bei den vielen Fahr-ten im Sommer mal nicht dem satten Klang des V8 lauschen mag. Auf den zahlreichen Treffen, die Dennis gerne anfährt, wurde ihm seine Arbeit nicht nur durch diverse Pokale mehrfach bestätigt, sondern vor allem durch etwas anderes: Es hat sehr, sehr oft das einzige Mustang-Modell aus der Ära der Ecken und (Licht-) Kanten auf den verschiedensten Events. Da macht das Mustang-Fahren im “New-Edge-Design” gleich doppelt Spaß!

Dennis und seiner Freundin Corinna macht das Mustang Fahren im “New-Edge-Design” gleich doppelt Spaß.


2004er Ford Mustang GT Convertible

Motor: OHV-V8, 280 ci, 4.601 ccm, 320 PS, Doppelrohr-Edelstahl- Eigenbau-Auspuffanlage mit Magnaflow-Endschalldämpfern und BBK-200-Zellen-Kat

Kraftübertragung: Fünfgang-Schaltgetriebe, Kardanwelle aus Alu, Heckantrieb

Vorderachse: Einzelradaufhängung, Koni-Gelb-Gasdruckdämpfer, Tieferlegung, Scheibenbremsen

Hinterachse: Starrachse, Längslenker, Koni-Gelb-Gasdruckdämpfer, Tieferlegung, Scheibenbremsen

Räder: 9 × 20”-Alutec-Boost-Alufelgen auf Hankook “Ventus S1 Evo” in 255/30 R 20

Sonstiges: Rückleuchten im Style des 2013er Mustang-Modells, Mach1-Spoilerlippe