Lesezeit ca. 13 Min.
arrow_back

24 Mal kleine Leckereien


Logo von LandIDEE
LandIDEE - epaper ⋅ Ausgabe 6/2022 vom 05.10.2022
Artikelbild für den Artikel "24 Mal kleine Leckereien" aus der Ausgabe 6/2022 von LandIDEE. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Im Regal oder auf einem rot gestrichenen Schlitten: Die 24 köstlichen Überraschungen erfreuen Groß und Klein

So alt, wie man meinen könnte, ist die Tradition des Adventskalenders gar nicht. Ebenso wenig die des Adventskranzes: Seit dem 19. Jahrhundert wurden die vielen kleinen Kinderseelen offenbar derart ungeduldig, dass man ihnen – eher im protestantischen Raum – 24 Kreidestrichlein an die Tür malte, von denen sie jeden Tag einen wegwischen durften. Die Katholiken hingegen legten jeden Tag einen Strohhalm in eine Krippe, bis die Zeit bis Heiligabend herum war. 1902 erschien der erste gedruckte Kalender: eine Uhr mit den Ziffern von 13 bis 24. 1903 folgte dann ein Kalender mit 24 Ausschneidebildchen, und nach 1920 erschienen die ersten Druckkalender mit Türchen. Die Zahl 24 jedoch schien damals relativ zufällig. Denn die Adventszeit zog sich eigentlich vom ersten bis zum letzten Adventssonntag, dauerte also 22 bis 28 Tage. Wer gerne liebevolle Adventskalender verschenkt, für den ist ein kulinarischer ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandIDEE. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Adventszeit & Gartenarbeiten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Adventszeit & Gartenarbeiten
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von SCHWÄNE BEFREIEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SCHWÄNE BEFREIEN
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Unsere Lieblingsfundstücke fürs Winter- Waldbaden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unsere Lieblingsfundstücke fürs Winter- Waldbaden
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Magischer Winterwald. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Magischer Winterwald
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
SO GEHT SCHLEIFCHEN SCHNÜR EN:
Vorheriger Artikel
SO GEHT SCHLEIFCHEN SCHNÜR EN:
Roter Advent voller Poesie
Nächster Artikel
Roter Advent voller Poesie
Mehr Lesetipps

... Kalender gerade richtig. Sie müssen ja nicht gleich 24 Leckereien im Voraus zubereiten – man kann auch jeweils sieben Kleinigkeiten für seine Lieben als besinnliche Sonntagsbeschäftigung zaubern. Oder Sie nutzen unsere Rezepte als Inspiration für Weihnachtsgeschenke aus der eigenen Küche. Dafür müssen Sie die Zahlen auf den Etiketten nur durch Namen ersetzen.

Kati Hofacker

1 Karamell-Lollis

ZUTATEN FÜR 15–20 STÜCK

200 g feiner Zucker,

2 EL Wasser,

Zuckerstreusel,

Goldpuder nach Belieben,

Backpapier,

Lollistiele

1 Zucker und Wasser in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Ab und an umrühren. Das Ganze kann locker ½ Stunde dauern.

2 Die Lollistiele auf einem Backblech verteilen. Mit einem Löffel Zuckerkreise auf die Lollistiele tropfen. Sofort mit den Streuseln dekorieren. Abkühlen lassen, dann vorsichtig vom Papier lösen.

Zubereitungszeit:

circa 35 Minuten

2 Erdnuss-Fudge

ZUTATEN FÜR CIRCA 15 STÜCK

20 ml Agavendicksaft oder milder Honig,

100 g Erdnussmus,

60 g Kokosöl,

1 Prise Salz,

35 g gehackte Salzerdnüsse,

15 Pralinenmanschetten aus Papier,

ein Mini-Muffinblech

1 Die Pralinenmanschetten in das Mini-Muffinblech oder auf ein Backblech setzen.

2 Agavendicksaft, Erdnussmus, Kokosöl und Salz in einem Topf langsam erwärmen, dabei regelmäßig umrühren. Wenn die Masse aufkocht, unter Rühren 2–3 Minuten leicht köcheln lassen. Dann die Masse in die Förmchen gießen.

3 Die gehackten Erdnüsse auf das Fudge streuen und dieses im Kühlschrank über Nacht fest werden lassen. Gekühlt lagern und servieren.

Zubereitungszeit:

circa 10 Minuten,

Kühlzeit:

über Nacht

3 Mandel-Granola

ZUTATEN FÜR 3–4 GLÄSER

60 ml Kokosöl,

80 g Mandeln,

200 g kernige Haferflocken,

50 g Buchweizen,

1 Prise Salz,

1–2 TL Zimt,

60 g Apfelmus,

1–3 TL Honig nach Geschmack

1 Den Backofen auf etwa 150 Grad Oberund Unterhitze vorheizen.

2 Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Die Mandeln grob hacken. Haferflocken, Buchweizen, Mandeln, Salz und Zimt in einer Schüssel vermengen.

3 Kokosöl mit Apfelmus und Honig vermischen und unter die restlichen Zutaten rühren.

4 Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und circa 1 cm dick mit einem Spatel leicht festdrücken. Das Granola 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Nach der Hälfte der Zeit vorsichtig wenden.

5 Auf dem Backblech vollständig auskühlen lassen. Dann leicht zerbrechen und in schöne, luftdichte Gläser füllen.

Zubereitungszeit:

10 Minuten

Backzeit:

20 Minuten

4 Bratapfelkonfitüre

ZUTATEN FÜR 4 GLÄSER À 250 ML

750 g säuerliche Äpfel,

2 EL Zucker,

250 ml Apfelsaft,

Saft von 1 Zitrone,

4 Zimtstangen,

2 Sternanis,

½ TL gemahlene Vanille oder eine ausgekratzte Vanilleschote,

2–3 Tropfen Bittermandelöl,

1 Stück Ingwer (1 cm groß),

500 g Gelierzucker 2:1,

75 g gehackte Mandeln

1 Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. 2 EL Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, mit Apfelsaft ablöschen und die Äpfel zugeben. Anschließend die Gewürze zufügen. Ingwer reiben und zugeben. Alles etwa 15 Minuten leise köcheln, bis die Äpfel weich werden.

2 Gelierzucker zufügen und die Marmelade für 2–3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Mandeln inzwischen in einer fettfreien Pfanne goldbraun rösten. Die Marmelade vom Herd nehmen und die Mandeln unterrühren.

3 Die Bratapfelmarmelade noch heiß in die vorbereiteten und ausgespülten Gläser füllen. Dabei Sternanis und Zimtstangen entfernen. Sofort verschließen und für ein paar Minuten auf den Kopf stellen.

Zubereitungszeit:

circa 10 Minuten

Kochzeit:

circa 20 Minuten

5 Schoko-Chai

ZUTATEN FÜR 1 GESCHENKGLAS

1 TL gemahlener Zimt,

¼ TL gemahlener Kardamom,

¼ TL gemahlene Muskatnuss,

¼ TL gemahlene Nelken,

1 TL schwarzer Tee oder Roiboos,

100 g Kakaonibs,

6 TL Kokosblütenzucker

1 Alle Zutaten miteinander vermengen und in ein schönes Glas füllen.

2 Für zwei große Tassen Chai die Hälfte der Mischung mit je 200 ml Wasser und 200 ml (Pflanzen-)Milch übergießen. Mit Schlagsahne toppen.

Zubereitungszeit:

circa 5 Minuten

6 Gebrannte Mandeln

ZUTATEN FÜR CIRCA 300 G

100 ml Wasser,

150 g Zucker,

1 TL Zimt,

200 g Mandeln mit Haut

1 Das Wasser mit dem Zucker aufkochen, Zimt und Mandeln zufügen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren das Wasser verkochen lassen. Der Zucker löst sich zunächst auf, wird dann wieder weiß und fängt anschließend an, zu karamellisieren.

2 Wenn die Mandeln karamellisiert sind (nicht zu dunkel, sonst schmecken sie bitter), großflächig auf einem Backblech mit Backpapier verteilen, auseinanderzupfen und abkühlen lassen. Gebrannte Mandeln frisch genießen oder in einer luftdicht verschlossenen Dose aufbewahren.

Zubereitungszeit:

 circa 15–20 Minuten

7 Weißer Nougat / Türkischer Honig

ZUTATEN FÜR CIRCA 700 G

100 g Mandeln,

100 g Haselnüsse,

2 Eiweiß, 1 Prise Salz,

200 g Zucker,

250 g Honig,

50 ml Glukosesirup (kann man aus Zucker und Wasser im Verhältnis 2:1 auch selbst kochen)

1 Mandeln und Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett etwa 5 Minuten rösten. Auf einem Teller abkühlen lassen.

2 Eiweiß und Salz in eine Rührschüssel geben und steif schlagen. Zucker, Honig und etwas Wasser auf 150 Grad erwärmen. Falls kein Zuckerthermometer zur Hand ist, die Honig-Zucker-Masse circa 4 Minuten lang sprudelnd kochen lassen. Die Masse soll nicht braun werden.

3 Wasserbad sprudelnd 7kochen lassen und den Eischnee darauf weiterrühren. Dabei den Sirup in einem dünnen Strahl einlaufen lassen, ebenso die Honig-Zucker-Masse. Die Masse circa 20 Minuten über dem Wasserbad kräftig rühren, bis sie für das Rührgerät langsam zu zähflüssig wird. Das lange Rühren lässt das Nougat nachher schnittfest werden.

4 In der Zwischenzeit Form mit Frischhaltefolie oder Backpapier auslegen.

5 Die Nüsse unter die fertige Masse heben und diese schnell in die Form geben. Etwas andrücken und mit einer Schicht Frischhaltefolie oder Backpapier bedecken. Mit einem Holzbrett beschweren.

6 Nougat über Nacht fest werden lassen. Nach dem Auskühlen in Würfel schneiden. Etwa 4 Wochen haltbar, bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Zubereitungszeit: circa 45 Minuten

Liebevoll verpackt und köstlich

8 Blutorangen-Chutney

ZUTATEN FÜR 2 GLÄSER À 325 ML

125 g rote Zwiebeln,

6 Blutorangen,

40 g Ingwer (frisch),

2 rote Chilischoten,

125 g Zucker,

125 ml Weißweinessig, ½ Beutel Konfitura-Gelierhilfe

1 Zwiebeln fein würfeln. Orangen schälen, dabei die weiße Haut entfernen, die Filets aus den Trennhäuten lösen und beiseitestellen. Trennhäute ausdrücken, den Saft auffangen. Ingwer schälen und fein reiben. Chilischoten entkernen, waschen und in feine Streifen schneiden.

2 Zucker in einer Pfanne hellbraun karamellisieren. Zwiebel, Ingwer und Chili untermischen und sofort mit Essig und Orangensaft ablöschen. 7 Minuten leise kochen lassen. Die Orangenfilets unterheben und 1 weitere Minute kochen.

3 Gelierhilfe in wenig kaltem Wasser anrühren, in die kochende Masse geben und einmal aufkochen lassen. Das Chutney in Einmachgläser füllen. Die Gläser verschließen, umdrehen und das Chutney erkalten lassen. Tipp: Geht auch mit Blutorangensaft (circa 200 ml) und Filets von einer normalen Orange.

Zubereitungszeit: circa 10 Minuten Kochzeit: circa 10 Minuten

9 Mini-Gugelhupfe

ZUTATEN FÜR 12 KÜCHLEIN

100 g weiche Butter,

75 g Zucker,

1 TL Vanillezucker,

2 Eier,

100 g Mehl,

1 Prise Salz,

½ TL Natron,

1½ TL Zimt,

Vollmilch- und Zartbitter-Kuvertüre,

Zuckerstreusel, Silikon-Backform für Mini-Gugelhupfe, Geschenktüten (z. B. von Städter),

Bäckergarn

1 Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

2 Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handmixer cremig schlagen.

3 Eier dazugeben und gut durchrühren. Mehl, Salz, Natron und Zimt unterrühren.

4 Teig in den Förmchen verteilen und etwa 15 Minuten backen (Stäbchenprobe nicht vergessen).

5 Die Küchlein auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen.

6 Beide Kuvertüren im Wasserbad schmelzen, dann auf den Mini-Gugelhupfen verteilen. Solange der Schokoüberzug noch etwas flüssig ist, die Zuckerstreusel darauf dekorieren.

7 Die Gugelhupfe in Tüten setzen und mit Band eine Schleife binden.

Zubereitungszeit: circa 15 Minuten Backzeit: circa 15 Minuten

10 Karamell-Likör

ZUTATEN FÜR 1,2 L

30 g Kokosblütenzucker,

250 g Rohrohrzucker,

680 ml Kondensmilch,

1 TL Bio-Vanilleextrakt,

½ TL Zimt, 400 ml Rum

1 Zucker flüssig karamellisieren, aber nicht zu braun werden lassen.

2 Mit Kondensmilch vorsichtig ablöschen und vermischen. Vanilleextrakt und Zimt unterrühren und 5 Minuten köcheln lassen. Rum dazugeben.

3 In kochend heiß ausgespülte Flaschen füllen, verschließen und abkühlen lassen. Mit einem Band und Etikett verzieren. Der Likör hält im Kühlschrank etwa 4 Wochen.

Zubereitungszeit: circa 20 Minuten

Kunstvolle Leckereien für den Adventstee

11 Weihnachtstee

ZUTATEN FÜR 1 GESCHENKGLAS

2 Bio-Clementinen,

1 Vanilleschote,

2 Zimtstangen,

5 Sternanis,

1 EL Nelken,

6 EL schwarzer Tee (oder Roiboos für Teein-Empfindliche)

1 Clementinen schälen, Schale in kleine Würfel schneiden, über Nacht auf der Heizung oder 1 Stunde im Backofen bei 70 Grad trocknen. Vanilleschote aufschneiden und mittrocknen.

2 Zimtstangen und Anis in Küchenpapier wickeln, mit dem Schnitzelhammer ein paarmal draufschlagen und sie zerbröseln. Gemahlene Nelken zufügen.

3 Alle Zutaten mit dem Tee vermischen und in ein schönes Glas füllen.

Zubereitungszeit: 10 Minuten, Trockenzeit: 1 Stunde oder über Nacht

12 Schoko-Tannenzapfen

ZUTATEN FÜR CIRCA 4 ZAPFEN

75 g weiche Butter,

25 g Puderzucker,

200 g Schokolade,

150 g Schokochips,

Puderzucker zum Bestäuben,

Spritzbeutel, Glas mit Deckel

1 Butter mit Puderzucker schaumig schlagen.

2 Schokolade hacken und in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade nach und nach unter die Buttermasse rühren und anschließend das Ganze bei Zimmertemperatur circa 2 Stunden fest werden lassen.

3 Abgekühlte Schokomasse cremig aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle umfüllen. Dann die Creme als kleine Tupfen mit etwa 3 cm Höhe und circa 1,5 cm Durchmesser auf ein Blech spritzen. Anschließend in jeden Tupfen die Schokochips schuppenartig rundherum hineinstecken.

4 Dekorierte Tannenzapfen auf einem Teller für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben. Zum Verschenken in ein Glas stellen. So lässt sich das Tännchen auch gut transportieren.

Zubereitungszeit: circa 20 Minuten, Kühlzeit: 2 Stunden und 20 Minuten

13 Eierlikörpralinen

ZUTATEN FÜR CIRCA 20 STÜCK

100 g weiße Schokolade,

15 g Butter,

150 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse (am besten aus dem Bioladen),

50 ml Eierlikör

1 Die Schokolade mit der Butter langsam schmelzen. 100 g Mandeln mit unterheben, leicht erkalten lassen, dann den Eierlikör unterrühren. Am besten über Nacht kalt stellen.

2 Mithilfe eines Teelöffels kleine Mengen abstechen und zu Kugeln formen. Die Kugeln anschließend in den restlichen gemahlenen Mandeln wälzen und in Papierförmchen setzen. Kühl aufbewahren.

Zubereitungszeit: 10 Minuten Kühlzeit: über Nacht

14 Sternnudeln

ZUTATEN FÜR CIRCA 500 G NUDELN

500 g Mehl,

50 ml Wasser,

50 ml Olivenöl,

1 TL Salz,

4 Eier (Gr. M), Sternausstecher

1 Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und mit den Händen so lange kneten, bis ein homogener Teig entstanden ist.

2 Den Teig halbieren und mit einem Nudelholz auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einem Ausstecher kleine Sternchen aus dem Nudelteig stechen, auf ein mit Mehl bestäubtes Brett legen und über Nacht trocknen lassen.

Zubereitungszeit: circa 15 Minuten, Trockenzeit: über Nacht

15 Schokosalami

ZUTATEN FÜR 2–3 ROLLEN

100 g Zartbitterkuvertüre,

150 g Vollmilchkuvertüre,

50 g Butter,

50 g Butterkekse,

50 g Amarettini,

100 g Mandeln,

60 g ungesalzene,

geschälte Pistazien,

50 g Haselnüsse,

100 g weiße Schokolade,

150 g Puderzucker zum Bestäuben,

Gefrierbeutel, Butterbrotpapier, Bäckergarn

1 Beide Kuvertüren mit dem Messer zerkleinern und mit Butter im Wasserbad schmelzen.

2 Kekse und Amarettini in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz grob zerkleinern. Mandeln, Pistazien, Haselnüsse und die weiße Schokolade grob hacken. Alle Zutaten in die geschmolzene Kuvertüre rühren und 20 Minuten kühlen.

3 Schokomasse dritteln und auf Backpapier fest zu Rollen formen. Im Kühlschrank einen halben Tag durchkühlen lassen.

4 Salami vom Backpapier befreien und in Puderzucker wälzen. 5 In Butterbrotpapier gewickelt und mit Bäckergarn verschnürt, erhält die Schokorolle den echten Salami-Look. Sie sollte im Kühlschrank gelagert werden, dann hält sie 3–4 Wochen. Zum Servieren mit einem scharfen Messer in dicke Scheiben teilen.

Zubereitungszeit: circa 30 Minuten Kühlzeit: mehrere Stunden

So viel Aroma und Genuss

16 Vanilleessenz

ZUTATEN FÜR CIRCA 200 ML

5 Vanilleschoten,

200 ml Wodka

1 Die Vanilleschoten aufschneiden und das Mark herauskratzen. Das Vanillemark und die -schoten in eine sterilisierte, verschließbare Flasche mit etwa 250 ml Fassungsvermögen geben.

2 Die Flasche mit Wodka auffüllen, sodass die Schoten komplett bedeckt sind. An einem kühlen, dunklen Ort für mindestens 2 Wochen durchziehen lassen.

3 Nach 2–4 Wochen die Essenz durch ein sehr feines Sieb oder einen Teefilter in eine weitere sterilisierte Flasche abfüllen. Die Vanilleschote kann auch mehrere Monate in der Flasche bleiben, solange man sie immer wieder mit Wodka bedeckt. Die Vanilleessenz ist durch den enthaltenen Alkohol lange haltbar.

Zubereitungszeit: circa 10 Minuten Ziehzeit: mindestens 2 Wochen

17 Müsliriegel

ZUTATEN FÜR CIRCA 12 RIEGEL

100 g Butter,

150 g Zucker,

30 g Honig,

125 ml Sahne,

Salz,

180 g Mandelstifte,

150 g Kürbiskerne,

60 g Sesam + etwas zum Wenden,

100 g Schokoladenkuvertüre

1 Backofen auf 200 Grad vorheizen. In einer Pfanne Butter, Zucker, Honig, Sahne und 1 Prise Salz erhitzen und unter Rühren circa 5 Minuten köcheln. Mandeln, Kürbiskerne und Sesam untermischen. Die Masse auf ein kleines, mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. (Ein normal großes Backblech kann man mit gefalteter Alufolie verkleinern.)

2 Die Körnermasse im heißen Ofen (Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 9–11 Minuten backen. Sie ist dann recht weich. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Noch halb warm in circa 12 Stücke schneiden. Anschließend die Riegel vollständig abkühlen lassen.

3 Körnerriegel vom Backpapier lösen und in Sesam wenden. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Riegel nach Wunsch beträufeln oder hineinstecken. In Backpapier einzeln verpacken.

Zubereitungszeit: 25 Minuten Backzeit: 9–11 Minuten Kühlzeit: circa 30 Minuten

18 Weihnachts-Cantucci

ZUTATEN FÜR CIRCA 80 STÜCK

260 g Mehl,

1 TL Backpulver,

180 g Zucker,

1 Pck. Vanillezucker,

1½ TL Lebkuchengewürz,

1 Prise Salz,

40 g fein gewürfelte Marzipanrohmasse,

25 g Butter (weich),

2 Eier (Kl. M),

90 g Mandelkerne (geschält),

90 g geschälte Haselnusskerne

1 Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Lebkuchengewürz, 1 Prise Salz, Marzipanrohmasse, weiche Butter, Eier mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. Mandelkerne und Haselnusskerne unterkneten.

2 Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und zu 35 cm langen Rollen formen. In Folie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.

3 Backofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

4 Die Teigrollen im Abstand von 8 cm auf das Backblech legen. Im Ofen auf der zweiten Schiene von unten 15 Minuten vorbacken.

5 Abkühlen lassen und schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

6 Die Cantuccini mit der Schnittfläche auf das Backblech legen und noch einmal 8–10 Minuten goldbraun backen.

Zubereitungszeit: circa 20 Minuten Kühlzeit: circa 1 Stunde Backzeit: circa 25 Minuten

19 Spekulatius-Aufstrich

ZUTATEN FÜR CIRCA 3 GLÄSCHEN

200 g Gewürz-Spekulatius,

125 g Kondensmilch (10 %),

75 g brauner Zucker,

50 g Butter,

1 TL Zimt,

1/4 TL gemahlene Nelken

1 Spekulatius sehr fein mahlen, bis sie ein feines Pulver ergeben.

2 Kondensmilch mit dem braunen Zucker und der Butter in eine Schüssel geben und so lange im Wasserbad erhitzen, bis sich alles mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren lässt. So lange weiterrühren, bis die Butter komplett geschmolzen ist und der braune Zucker sich aufgelöst hat.

3 Zimt und gemahlene Nelken in das Kekspulver rühren.

4 Die Kondensmilch-Masse zum Kekspulver geben und alles mit dem Schneebesen kräftig verrühren, bis die Creme glatt ist. Den Aufstrich abkühlen lassen und dann in ein fest verschließbares Glas umfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitungszeit: circa 15 Minuten

20 Kürbis-Zimt-Orangen-Marmelade

ZUTATEN FÜR CIRCA 6 GLÄSER

750 g Hokkaido-Kürbis,

2 Bio-Zitronen,

1 lguter Bio-Orangendirektsaft,

1 Vanilleschote,

1 TL Zimt,

1 Prise Nelken, 2 Pakete Gelierzucker 2:1

1 Den Kürbis waschen, putzen, in Würfel schneiden und in einen großen Topf geben. Zitronen heiß waschen, trocken reiben, Schale fein abreiben, auspressen. Saft und Abrieb zum Kürbis geben.

2 Vanilleschote halbieren, auskratzen und zusammen mit dem Zimt und den Nelken zum Kürbis geben.

3 Alles aufkochen und abgedeckt circa 25 Minuten köcheln lassen.

4 Mit dem Pürierstab fein pürieren. Nun den Gelierzucker hinzugeben. Bei starker Hitze unter Rühren erneut aufkochen und circa 3 Minuten kochen. In ausgekochte Gläser füllen, fest verschließen und für 5 Minuten auf den Deckel stellen.

Zubereitungszeit: circa 30 Minuten

Süße Verführung und zartes Gebäck

21 Kleines Früchtebrot

FÜR 3–4 KLEINE BROTE

250 g Rosinen,

20 ml Rum (ggf. weglassen),

450 g getrocknete Feigen,

200 g entsteinte Datteln,

750 g ungezuckertes Apfelmus,

90 g Zucker,

400 g Vollkornmehl,

1 TL Backpulver,

120 g ganze Haselnüsse,

12 g Kakao,

1 TL Zimt,

1 TL Nelken, Puderzucker

1 Rosinen mit einer Tasse kochendem Wasser und dem (optionalen) Rum übergießen und 1 Stunde ziehen lassen.

2 Feigen und Datteln klein schneiden, die Rosinen abgießen und alles mit den restlichen Zutaten zu einem festen Teig verkneten.

3 Kleine Brote formen und bei 175 Grad 45–50 Minuten backen. Mit Puderzucker betreuen.

Zubereitungszeit: 10 Minuten Quellzeit: circa 1 Stunde Backzeit: 45–50 Minuten

Voller Vorfreude: herzhafter Genuss fürs Fest

22 Gemüsebrühe

ZUTATEN FÜR 3 GLÄSER À 200 ML

1,5 EL Koriandersamen,

½ EL Fenchelsamen,

½ EL schwarze Pfefferkörner,

½ EL Piment,

375 g Gemüsezwiebeln,

½ Stange Lauch,

2 Möhren,

125 g Stangensellerie,

½ Fenchelknolle,

6 Zehen Knoblauch (circa 25 g),

½ Bund Thymian,

½ Bund glatte Petersilie,

400 g getrocknete,

ungesalzene Tomaten ohne Öl,

Salz (das Verhältnis von Gemüse zu Gewürzen und Salz sollte immer 7:2 betragen – also 700 g zu 200 g)

1 Koriander, Fenchelsamen, Pfeffer und Piment in einer Gewürzmühle fein mahlen oder schroten.

2 Zwiebeln schälen, Lauch waschen, putzen, Möhren schälen, putzen. Sellerie waschen, putzen. Fenchel waschen, Strunk entfernen und alle Gemüse in grobe Stücke oder Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und grob hacken. Thymian und Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Die Tomaten in feine Streifen schneiden. Alles nach und nach in der Küchenmaschine reiben. Salz unterrühren.

3 Einmachgläser und Deckel 10 Minuten in einem großen Topf mit kochendem Wasser sterilisieren. Gläser auf einem sauberen Küchentuch umgedreht abtropfen lassen. Gemüsebrühe in die vorbereiteten Gläser füllen, mit Deckel verschließen.

Zubereitungszeit: circa 60 Minuten

UNSERE FOTOLOCATION

Die Bilder entstanden im Riedlhof. Dort finden auch Seminare und Singkreise statt. GeliundMaria/

23 Eingelegter Ziegenkäse

ZUTATEN FÜR 2 GLÄSER À 200 ML

1 Schalotte,

2 Knoblauchzehen,

1 Chilischote,

250 g Ziegenfrischkäse (Rolle),

1 TL Kräuter der Provence,

1 TL Rosmarinnadeln,

1 TL Pfefferkörner,

½ Zitrone (Saft),

circa 400 ml Olivenöl

1 Schalotte und Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Chili waschen, längs halbieren, entkernen und in feine Ringe schneiden.

2 Den Ziegenkäse in die Gläser schichten, dabei zwischendurch Schalotte, Knoblauch, Chili und die Kräuter einstreuen.

3 Den Zitronensaft mit Olivenöl verrühren und die Gläser damit auffüllen, sodass der Ziegenkäse vollständig bedeckt ist. Gläser dicht verschließen und mindestens 3 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Danach sollte der eingelegte Ziegenkäse innerhalb von einer Woche verzehrt werden.

Zubereitungszeit: circa 15 Minuten, Ziehzeit: 3 Tage

24 Eingelegte Zwiebeln

ZUTATEN FÜR 2 GLÄSER À 200 ML

2 große rote Zwiebeln,

80 ml Wasser,

100 ml Apfelessig,

½ TL Senfkörner,

½ TL Pfefferkörner,

½–1 TL Salz,

½ TL Zucker

1 Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Fest in sterilisierte Gläser schichten.

2 Wasser in einem Topf kochen, vom Herd ziehen, die restlichen Zutaten einrühren, Salz und Zucker auflösen.

3 Die heiße Flüssigkeit über die Zwiebeln gießen, bis sie vollständig bedeckt sind. Gläser schließen und leicht schütteln. Eine Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Dort gelagert, sind sie ungeöffnet circa 1 Woche haltbar.

Zubereitungszeit: circa 15 Minuten

Ziehzeit: 12 Stunden

BEZUGSQUELLEN: DEKO

Gläser: Kilner über

Bastelmaterialien, Deko, Verpackungen: