Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

25 Jahre HEIMKINO–250 Ausgaben!


Heimkino - epaper ⋅ Ausgabe 12/2019 vom 31.10.2019

Seit 25 Jahren gibt es HEIMKINO, und satte 250 Ausgaben haben wir seit 1994 produziert. Jede einzelne davon mit geballtem Inhalt zum Thema Filmgenuss in den eigenen vier Wänden.


Hurra–HEIMKINO feiert mit dieser Ausgabe ein doppeltes Jubiläum!

25 Jahre HEIMKINO

250 Ausgaben!

Artikelbild für den Artikel "25 Jahre HEIMKINO–250 Ausgaben!" aus der Ausgabe 12/2019 von Heimkino. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Heimkino, Ausgabe 12/2019

Im April 1994 erblickte mit der Ausgabe HEIMKINO 4/94 das erste deutsche Fachmagazin über Home-Entertainment das Licht der Welt. Die Redaktion von HEIMKINO erkannte die Faszination von Großbild und Kinosound zu Hause lange, bevor andere Magazine für Unterhaltungselektronik überhaupt wussten, was Dolby Surround bedeutet.
Bis heute – 25 ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Heimkino. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2019 von News: Magazin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News: Magazin
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von UHD-TV (8K) OLED: Die Zukunft scharf im Blick. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UHD-TV (8K) OLED: Die Zukunft scharf im Blick
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von UHD-TV (OLED): Eine glatte Eins. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UHD-TV (OLED): Eine glatte Eins
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von UHD-TVs (LED): Familienbande. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UHD-TVs (LED): Familienbande
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von Kopfhörer: Kopfsache. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kopfhörer: Kopfsache
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von UHD-HDR-DLP-Ultrakurzdistanz-Projektor: Wolf im Schafspelz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UHD-HDR-DLP-Ultrakurzdistanz-Projektor: Wolf im Schafspelz
Vorheriger Artikel
AV-Receiver: Kontrollierte Kraft
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel LED-REVOLUTION
aus dieser Ausgabe

Im April 1994 erblickte mit der Ausgabe HEIMKINO 4/94 das erste deutsche Fachmagazin über Home-Entertainment das Licht der Welt. Die Redaktion von HEIMKINO erkannte die Faszination von Großbild und Kinosound zu Hause lange, bevor andere Magazine für Unterhaltungselektronik überhaupt wussten, was Dolby Surround bedeutet.
Bis heute – 25 Jahre und 250 Ausgaben später – hat sich HEIMKINO immer als kompetentes Testmagazin für Mehrkanal-Lautsprechersets, AV-Receiver, Blu-ray-Player, Großbildprojektion und TV-Geräte verstanden und vermittelt vorrangig die Faszination und den Spaß am Filmgenuss im eigenen Privatkino.
Auf den nächsten Seiten stellen wir Ihnen die wichtigsten Highlights der letzten 250 Ausgaben sowie aktuelle Produkte für das beste Bild und den perfekten Ton im Heimkino vor.

1994 – Die Erstausgabe

„Kino-Spaß zu Hause!“ hieß es auf unserer ersten Titelseite. Damals ertönte der Filmsound noch völlig analog im Tonformat Dolby Prologic, auch gab es nur eine Handvoll von Herstellern, die 5.1-Lautsprecher, Surrounddecoder oder Projektoren für den Privatgebrauch anboten. Filme gab es im Jahr 1994 wahlweise auf der guten alten VHS-Video-Kassette oder auf Laserdisc – dem schallplattengroßen Vorgänger der DVD. Fernseher mit 130-cm-Bildschirm waren ausschließlich als Rückprojektions-TVs zu bekommen, die große Mehrheit der Heimkino-Enthusiasten musste sich noch mit kleinen Röhrenfernsehern begnügen oder in kostspielige Röhrenprojektoren investieren.

1997

Regelrechte Lorbeeren wurden uns im Spätsommer 1997 verliehen: EISA, die renommierte Vereinigung weltweiter Fachzeitschriften für Unterhaltungselektronik, nimmt HEIMKINO als exklusives deutsches Mitglied in die Home Theatre Audio Expert Group auf. Somit ist die Redaktion unmittelbar an den heiß begehrten EISA-Awards beteiligt, die jährlich an besonders empfehlenswerte Produkte vergeben werden. Lediglich Zeitschriften, welche seriöse, kompetente und nachvollziehbare eigene Tests erstellen, können Mitglied der „Expert Imaging and Sound Association“ (EISA) werden – HEIMKINO gehört seit 1997 dazu.

Seit 1997 ist HEIMKINO exklusives deutsches Mitglied in der Home Theatre Audio Expert Group der EISA und an der Vergabe der EISA-Awards beteiligt

1998

Ab Anfang 1997 revolutioniertedas Medium für bessere Bild-und Tonqualität mit unschlagbarem Komfort die bislang bekannte Videokasetten-Welt: die DVD! Nie zuvor war eine neue Technologie derart schnell am Markt etabliert wie die kleine Silberscheibe mit rund 9 Gigabyte Speicherplatz für komplette Kinofilme in digitaler Qualität. HEIMKINO berichtete selbstverständlich von Anfang an über die damals gültigen Standard-Abspielgeräte für Filme.

25 Jahre HEIMKINO

2002

Es wird flach: Plasma-und LCD-Bildschirme entwachsen dem Prototypen-Status und erreichen brauchbare Bildschirmgrößen, die auch als TV-Gerät geeignet sind. Im Jahre 2002 zwar immer noch ziemlich teuer, mit bescheidener Auflösung und noch geringem Kontrast, läuten die Flat-TVs dennoch einen regelrechten Boom ein, der ungebremst bis heute anhält. Die Computerfestplatte hält endgültig Einzug in die Unterhaltungselektronik. DVD-Rekorder und Sat-Receiver mit eingebautem Festplatten-Videorekorder bieten nie geahnten Komfort. Nun ist es möglich, gleichzeitig einen Film anzuschauen, während ein anderer aufgenommen wird. Selbst Fernseher mit eingebautem Digitalrekorder (Festplatte) werden am Markt angeboten – zeitversetzt schauen, Werbeblöcke überspringen – komfortabler war Fernsehen nie zuvor.

2002

Seit den ersten Ausgaben von HEIMKINO besuchte die Redaktion „echte“ Privatkinos und berichtet in 250 Ausgaben über die Heimkino-Installationen unserer Leser. Im Jahr 2002 prämierten wir zum ersten Mal die besten Heimkinos des Jahres in den Kategorien „Bestes Bild“, „Bester Ton“, „Beste handwerkliche Ausführung“, „Beste Detail-Lösung“ und „Beste Wohnraumintegration“. Der HEIMKINO-Award war der begehrte „Oscar“ für engagierte Heimkinoliebhaber und Installationsprofis aus dem Handel.

2007

Der Trend zu immer höheren Auflösungen bei Fernsehern und Projektoren ist ungebrochen – das Schlagwort im Jahre 2007 heißt „Full HD“. Nie zuvor wurde eine derart scharfe Bildwiedergabe ermöglicht, Abspielgeräten wie Blu-ray sei Dank (erster Player: Panasonic DMP-BD10 in Ausgabe 12/2006). Der die Branche und den Verbraucher lähmende Kampf um die Vorherrschaft der High-Definition-Medien Blu-ray und HD DVD hatte (zum Glück) Anfang 2008 sein Ende gefunden: Die Blu-ray wirddas Full-HD-Abspielmedium der nächsten Jahre.

2008

Spaß muss sein: deswegen hat die HEIMKINO-Redaktion das hauseigene, akustisch perfekt abgestimmte Referenz-Kino anlässlich der Fußball-EM 2008 zu einem echten „Fußballkino“ umgebaut. Grüner Fußballrasen als Teppich und originale Recaro-Stadionsitze als Hörplatz im Testkino – so macht Fußball schauen auf einer Großbildleinwand und mit THX-Sound erst richtig Spaß!

2010

Das Filmvergnügen zu Hause bekommt 2010 eine weitere Dimension: Fernsehen wird 3D. Mittels spezieller Brillen sowie entsprechender Fernseher und Bluray-Player lässt sich nun ein Kinofilm mit räumlichem 3D-Bild genießen. Mittlerweile sind 3D-Funktionen bei TVs und Playern eher selten, doch im Jahr 2010 war diese Technologie ein echter Hammer!

2013

Das Jahr 2013 ist in Sachen TV-Technologie eines der spannendsten Jahre bisher. Als erste Redaktion überhaupt durften wir Anfang 2013 den ersten 4K-OLEDUltra-HD-Fernseher mit über 2 Meter Bilddiagonale als Vorserienmodell von LG testen – wooow, was für ein scharfes Bild mit nie zuvor gesehener Detailtiefe! Nicht und exklusiv in HEIMKINO: einer der ersten gebogenen Flachbildschirme, die praktisch eine neue Ära des Fernsehens einläuten.

Apropos exklusiv: Bereits in Ausgabe 10/2013 berichtete HEIMKINO über die neuen Surroundsound-Formate Dolby Atmos und Auro-3D, rund ein Jahr vor Markteinführung der ersten 3D-Surround-Produkte am Markt. Mit HEIMKINO sind Sie immer bestens informiert zu aktuellen und kommenden Trends und Technologien.

250 Ausgaben!

2014

„Hören in 3D“ – dank zusätzlicher Deckenlautsprecher oder mit Reflexionen von der Zimmerdecke arbeitende Lautsprecher ermöglichen Surroundsound in der dritten Dimension. AV-Receiver mit Dolby-Atmos-Decoder für die zusätzlichen Soundkanäle „von oben“ stehen in den Startlöchern. HEIMKINO hat als erste Redaktion das hauseigene Referenzkino für Dolby Atmos erweitert und den ersten Dolby-Atmos-Receiver unter echten Testbedingungen überprüfen können.

2015

Das Thema Streaming zieht ins Heimkino ein. Anbieter wie z.B. Netflix oder Amazon Fire TV starten damit, auch dem Filmliebhaber jeden beliebigen Film zu jeder Zeit via Internet in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. Mit diversen Abo-bzw. Flatrate-Angeboten werden den Kunden gigantische Filmbibliotheken jederzeit abrufbereit gestellt.

2016

Die Bildqualität erreicht mit 4K-oder Ultra-HDAuflösung wieder einmal ganz neue Regionen. Bildschirme und Projektoren mit einer gigantischen Auflösung, die das Heimkinovergnügen nochmals deutlich sichtbar steigern können, werden von führenden Herstellern angeboten. Heutzutage ist eine 4K-Auflösung bei hochwertigen Markengeräten durchaus Standard.

2018

Kaum hat sich 4K als Standard etabliert, konkurrieren Markenhersteller im Jahr 2018 mit Fernsehern, die sogar 8K Bildauflösung bieten können. Viermal mehr Bildpunkte als Ultra-HD sorgen bei 8K-Displays für eine Bildschärfe, die der Realität verdammt nahekommt. Zwar noch recht teuer, und passende Bildquellen sind eher rar gesät – doch scheinen 8K-Fernseher zukunftsweisend zu sein. HEIMKINO ist wie immer am Ball und veröffentlichte 2018 den ersten Test eines 8Ktauglichen Bildschirms.