Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

50 JAHRE BLINKER: TATORT: HITPARADE: DER GROSSFISCHBETRÜGER


Blinker - epaper ⋅ Ausgabe 90/2019 vom 09.08.2019

Wie konnte es sein, dass ein und derselbe Angler mit allen möglichen Fischarten die Hitparade stürmte? Fing er tatsächlich, oder legte er den BLINKER rein?Martin Wehrle ging der Sache damals auf den Grund.


Er musste ein Jahrhundert-Angler sein, Herr H. aus Koblenz, denn er fing in kürzester Zeit Großfisch auf Großfisch im Rhein. Von Salmoniden bis Zandern meldete er Fänge in sensationellen Größen. Die Fische waren real, die Fotos ließen keine Zweifel, ich nahm ihnen jedes Pfund ab. Nie zuvor hatte es ein einzelner Angler geschafft, mit mehreren Fischarten so prominent die Hitparade zu erobern. ...

Artikelbild für den Artikel "50 JAHRE BLINKER: TATORT: HITPARADE: DER GROSSFISCHBETRÜGER" aus der Ausgabe 90/2019 von Blinker. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Blinker, Ausgabe 90/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Blinker. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 90/2019 von SCHAUMSTOFF & JIGS: KRAGEN MIT KNIFF. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SCHAUMSTOFF & JIGS: KRAGEN MIT KNIFF
Titelbild der Ausgabe 90/2019 von DOPPELJIG: FUTTERNEIDER, KANNIBALEN, KREBSKNACKER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DOPPELJIG: FUTTERNEIDER, KANNIBALEN, KREBSKNACKER
Titelbild der Ausgabe 90/2019 von HAMBURG: ANGLER GESUCHT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HAMBURG: ANGLER GESUCHT!
Titelbild der Ausgabe 90/2019 von 50 JAHRE BLINKER: HISTORIE ANGELSCHNUR: VOM PFERDEHAAR ZUR MIKROFASER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
50 JAHRE BLINKER: HISTORIE ANGELSCHNUR: VOM PFERDEHAAR ZUR MIKROFASER
Titelbild der Ausgabe 90/2019 von MOBIL AM KANAL: DIE KARPFENAUTOBAHN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MOBIL AM KANAL: DIE KARPFENAUTOBAHN
Titelbild der Ausgabe 90/2019 von DER ERSTE WELS: (W)ALLER ANFANG IST LEICHT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DER ERSTE WELS: (W)ALLER ANFANG IST LEICHT
Vorheriger Artikel
DOPPELJIG: FUTTERNEIDER, KANNIBALEN, KREBSKNACKER
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel HAMBURG: ANGLER GESUCHT!
aus dieser Ausgabe

...

DROHUNG MIT DER POLIZEI

Tobi beendete das Rollenspiel: „Hier spricht die BLINKER-Redaktion!“ Er gab den Hörer an mich weiter. Ich wies Herrn H. darauf hin, dass er uns betrogen und so auch wertvolle Hitparaden-Prämien erschlichen habe. „Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder Sie geben alles zu – oder wir erstatten Strafanzeige wegen arglistiger Täuschung, und die Polizei wird gegen Sie ermitteln.“

Unter diesem Druck gestand Herr H.: All seine Wunderfische waren vom Forellensee gekauft. Ich vereinbarte mit ihm, dass er die erhaltenen Prämien zurückerstattete. Und natürlich wurde er aus der Hitparade gestrichen.

Doch Herr H. hielt sich für besonders schlau: Er wollte seine Fänge hinter unserem Rücken bei der IGFA als Weltrekorde anmelden. Der Plan scheiterte an einer Kleinigkeit: Der deutsche Vertreter der IGFA, auf dessen Tisch die Meldung letztlich landete, war mein Redaktionskollege Michael Werner …

Und so zerplatzte auch der Traum vom IGFA-Rekord. Herr H. musste schmerzlich lernen: Ehrlich fängt den Längsten!