Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 6 Min.

6 Haarglätter im Test: Glatte Sache


Testjournal - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 22.11.2019

Glatt glänzendes Haar ist für Viele der Traum. Ein nützlicher Helfer kann hierbei der Haarglätter sein. Die Keramikbeschichteten Platten sorgen für ein extra glattes Ergebnis und eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Im Test zeigt sich, wie gut die Geräte in der Praxis funktionieren.


Artikelbild für den Artikel "6 Haarglätter im Test: Glatte Sache" aus der Ausgabe 1/2020 von Testjournal. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Testjournal, Ausgabe 1/2020

@@(1) Das intuitiv verwendbare Bedienelement von Grundig kommt mit einer modernen Touch-Control- Temperaturwahl


(2) Bei der Wärmeverteilung von Koenic gibt es keinerlei Beanstandung. Die Hitze verteilt sich gleichmäßig auf den Platten


Oft möchte man genau das Gegenteil von dem was man hat. Frauen mit glattem Haar wünschen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Testjournal. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Lieber im Garten buddeln als grillen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lieber im Garten buddeln als grillen
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Ein Klick und das Taxi kommt sofort. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Klick und das Taxi kommt sofort
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von 6 Lockenstäbe im Test: Heiß gewickelt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
6 Lockenstäbe im Test: Heiß gewickelt
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von EXKLUSIV-TEST:Mikrodermabrasionsgerät Grundig 07626 im Test: Hau(p)tsache nachhaltig gepflegt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EXKLUSIV-TEST:Mikrodermabrasionsgerät Grundig 07626 im Test: Hau(p)tsache nachhaltig gepflegt
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von 11 Haartrockner im Test: Mehr als nur heiße Luft. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
11 Haartrockner im Test: Mehr als nur heiße Luft
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von 4 Haarentwirrbürsten im Test: Glatt gekämmt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
4 Haarentwirrbürsten im Test: Glatt gekämmt
Vorheriger Artikel
4 Haarentwirrbürsten im Test: Glatt gekämmt
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel EXKLUSIV-TEST: Wäscheständer Leifheit Pegasus 180 Solid…
aus dieser Ausgabe

... sich eine Lockenpracht. Andersherum wollen Frauen mit krausem, lockigem oder welligem Haar lieber eine glatte Mähne. Die Haarglätter bieten eine clevere Lösung. Mit diesen Geräten klemmt man eine Haarsträhne zwischen zwei heiße Platten und fährt damit vom Haaransatz bis in die Spitzen. Durch die dabei abgegeben Hitze werden die Haare geglättet. Die hierfür genutzte Keramik soll für eine gute Wärmeverteilung und extra seidiges Haar sorgen.

Auf Temperatur

Für ein gleichmäßiges Ergebnis ist es wichtig, dass die ausgewählte Temperatur konstant und regelmäßig verteilt ist. Zwar landet Carrera mit seinem Haarglätter auf Platz eins, dennoch ist die Wärmeverteilung lediglich gut. Bei der Anwendung spürt man leicht, dass die Mitte der heißeste Punkt ist. Ebenfalls gute, leicht bessere, Ergebnisse liefern die Geräte von Emerio und Dunlop ab. Vor allem fühlt man hier die Ungleichmäßigkeit eher, als dass sie tatsächlich vorherrscht. Wirklich sehr gut sieht es bei den Haarglättern von Beurer, Grundig und Koenic aus. Auf der Wärmebildkamera sind bloß leichte Schwankungen zu erkennen, welche in der Praxis aber nicht spürbar sind. Auffallend sind letztlich die leichten Temperaturabweichungen, die die Geräte aufzeigen. Auf mittlerer Stufe liegen die Haarglätter alle etwas unter dem ausgewählten Wert. Doch wie wir alle wissen, können zu hohe Temperaturen auf Dauer schädlich für das Haar sein. Auch Friseure geben die Warnung mit nicht zu viel Hitze zu arbeiten. Deswegen ist es auch beim Glätten wichtig, die Geräte nicht zu hoch einzustellen. Doch die Hersteller haben in ihren Bedienungsanleitungen Tipps, welche Temperatur für welchen Haartyp geeignet ist. Bei den günstigen Geräten von Dunlop (180 °C) und Emerio (220 °C) finden sich keine Hinweise, da beide Geräte mit nur einer Temperatur daherkommen. Allerdings nimmt sich Koenic raus und macht keine genauen Angaben nach Haartyp. Bei den anderen drei Geräten unterscheiden sich die Angaben jedoch erheblich. Wo Beurer nur 100 bis 140 Grad Celsius (°C) für feines, brüchiges, gefärbtes oder blondiertes Haar empfiehlt, gibt Carrera zwischen 140 bis 150 °C an, Grundig sogar 160 bis 170 °C. Bei normalem Haar sind sich Beurer und Carrera einig und empfehlen zwischen 160 und 180/190 °C. Grundig geht bis 200°C. Alle Temperaturen darüber sollen für dickes, widerstandsfähiges Haar geeignet sein. Empfehlenswert ist es mit den niedrigen Temperaturstufen anzufangen. Zudem sollte zur Vorbeugung von Schäden das Haar nicht feucht sein und ein Hitzeschutz verwendet werden. So kann ebenso das Austrocknen des Haars unterbunden werden.

Spiel auf Zeit

Morgens vor der Arbeit oder abends vor der Verabredung noch die Haare zu machen, muss schnell gehen. Denn wer will schon stundenlang im Bad stehen. Die Aufheizzeiten der Geräte variieren hier tatsächlich sehr. Wohingegen der Haarglätter von Carrera gerade einmal 32 Sekunden (s) benötigt, um betriebsbereit zu sein, muss man bei Dunlop geschlagene 100 s warten. Wirklich fixer ist da das Testgerät von Emrio mit 60 s. Mit rund 70 s sind die beiden Geräte von Koenic und Beurer doch recht langsam. Noch etwas länger, nämlich 75 s, muss man auf die Betriebsbereitschaft von Grundig warten. Bei dem einen oder anderen Haarglätter muss man doch etwas mehr Zeit aufwenden, um loslegen zu können. Die praktischen Displays zeigen außerdem an, wann ein Gerät die gewählte Temperatur erreicht hat. Bei Dunlop und Emerio ist kein Display vorzufinden. Es ist damit schwer auszumachen, wann die Betriebstemperatur erreicht ist. Grundig kommt sogar mit hochmoderner Touch-Control-Temperaturwahl.

(3) Praktisch: Der Haarglätter von Beurer liefert eine Tasche zum sicheren Verstauen und Verreisen mit


@@(4) Der Glätter von Dunlop hat an der Außenseite zwei gebogene Stylingplatten. So können auch einfach Locken gemacht werden


(5) Bei Emerio befindet sich das Bedienelement an der Innenseite. Leider gibt es keine Temperaturwahl oder ein Display


(6) Durch die Verriegelung kann der Glätter von Carrera sicher transportiert werden, auch wenn die Platten noch warm sind


Seidig glänzend

Durch die Messwerte bekommt man einen guten ersten Eindruck der Glätter. Jedoch ist nichts aussagekräftiger als ein ausführlicher Praxistest. Der Probandentest wurde mit Frauen verschiedener Haartypen und unterschiedlichen Erfahrungswerten bezüglich Haarglättern durchgeführt. Für die Funktionsweisen wurden Bedienen, Glätten, Halten und Ziehen unter die Lupe genommen. Auffallend ist, dass die Geräte allesamt gut ausbalanciert sind. Dabei liegen sie sicher in der Hand und sind leicht zu führen. Wirklich gut sind die simpel gestalteten Bedienelemente, welche allesamt intuitiv nutzbar sind. Zudem warten alle Haarglätter mit einer kühlen Spitze auf, sodass durch 180-Grad-Drehen des Stabes auch Locken erzeugt werden können. Der Glätter von Dunlop ist dafür ebenfalls von außen mit gewölbten Heizplatten ausgestatten. Beim Einspannen und Durchziehen der Haarsträhnen fühlen sich die günstigen Geräte von Emerio und Dunlop nicht so gut an. So hört es sich eher nach reißen und ziehen an, statt nach geschmeidigen Gleiten. Koenic überrascht mit einer sanften Behandlung des Haares. Somit steht das Gerät seinen teureren Kollegen dahingehend in nichts nach. Grundig, Beurer und Carrera überzeugen mit simpler Bedienung. Die Glättungsergebnisse zeigen ähnliche Erkenntnisse. Emerio und Dunlop bleiben hinter den anderen Geräten bereits in der nicht verstellbaren Temperatur zurück. So muss man sich mit dem eingestellten zufrieden geben. Doch werden die Haare hier einfach nicht perfekt geglättet. Nur wenn man ganz kleine feine Strähnen nimmt, könnte man auf die sehr guten Ergebnisse der Mitstreiter kommen. Allerdings würde dies einen erheblichen Mehraufwand bedeuten. Grundig fällt leider ebenfalls ein klein wenig hinten ab. So muss man bei diesem Haarglätter höhere, als die empfohlenen, Temperaturen wählen, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Wirklich schonend ist keine Hitzeeinwirkung für das Haar. Trotzdem sollten die Haar nach dem Glätten nicht komplett ausgetrocknet sein. Dabei kann eine Keramikbeschichtung helfen. Beurer wartet sogar mit einer Titaniumbeschichtung auf. Sowohl Grundig, Carrera und Beurer bieten zudem Ionen in ihren Stylinggeräten. Diese sorgen dafür, dass sich das Haar nicht statisch auflädt. Carreras Platten enthalten wohl ebenso Kreatin und Arganöl zur zusätzlichen Pflege. Das bestätigt sich im Test. Die Glätter liefern langanhaltende seidig glänzende Ergebnisse. Für ein unangenehmes Aufladen des Haares sorgen Dunlop und Emerio. Außerdem fühlen sich die Haare nach deren Anwendung trocken und teilweise spröde an.

Hochwertige Sache?

Bei der Verarbeitung trennt sich noch einmal die Spreu vom Weizen. Die Bewertungen und Abstufungen sind klar auf die Preiskategorien zurückzuführen. Grundigs und Carreras Haarglätter wirken hochwertig verarbeitet mit guten Materialien. Beurer ist ebenfalls recht ordentlich gestaltet. Bei Emerio und Dunlop trifft günstiges Material auf leichte Kanten und Spaltmaße. Koenic überrascht erneut mit einem qualitativ guter Verarbeitung. Man sieht also auch günstig, kann qualitativ gut sein. Die neuen Haarglätter sind durch die Bank weg empfehlenswerte Geräte mit ziemlich guten Ergebnissen. Am Ende werden wohl eher das Design und der Preis die Kaufentscheidung beeinflussen. Auf den nachfolgenden Tabellen sind die Ergebnisse im Detail zu sehen.

(7) Das Epizentrum der Hitze lässt sich bei Carrera ganz klar erkennen. Die Wärmeverteilung könnte etwas gleichmäßiger sein


(8) Ein schlichtes Bedienelement, Display und eine gute Verarbeitung überzeugen bei dem Gerät von Koenic


Testverfahren

Die Testgeräte : 6 Haarglätter

Funktion : Probanden testen die Geräte jeweils über einen längeren Zeitraum und beurteilen das Ergebnis der erreichbaren Glättung. Für das Ergebnis der Schonung wird die Regulierbarkeit des Gerätes und daraus erreichbare Haarschonung bewertet, ebenfalls das Haut- und Haargefühl und die Beschaffenheit des Haars nach der Behandlung. Die Aufheizzeit wird aus kaltem Zustand und bis zur Schaltung ermittelt und vergleichend bewertet. Die Note der Temperaturverteilung ergibt sich aus dem Bild der Wärmebildkamera und der empfundenen Wärmeverteilung und -Nutzung während der Haarbehandlung.

Handhabung : Die Probanden bewerten die Bedienfreundlichkeit anhand der generellen Handlichkeit (Größe/Gewicht/Gewichtsverteilung) und Griffigkeit der Geräte sowie der Funktionalität, Gängigkeit und Lage der Bedienelemente, ebenso nach ergonomischer Einschätzung in Bezug auf eine mögliche Ermüdung von Hand und Arm bei längerem Gebrauch. Das Einklemmen und Führen am Haar entlang wird bewertet. Die Bedienungsanleitung wird anhand ihrer Qualität (Bilder, Struktur, Zuordnung der Einzelteile, Schriftgröße, Anwendungstipps) bewertet.

Verarbeitung : Bewertet werden die allgemeine Wertigkeit der verwendeten Materialien, das Nicht- bzw. Vorhandensein von Graten und scharfen Kanten sowie eventuellen Klemmstellen und die Größe von Spalten und Ritzen, zudem die Passgenauigkeit aller modularen Teile.Ökologie : Bewertet wird die Verpackung auf ggf. entstehenden (Kunststoff-) Müll.

Sicherheit : Die Sicherheit und Unversehrtheit des Nutzers stehen hier im Fokus. Geprüft und bewertet wird, wie gut das Gerät und die Bedienungsanleitung verhindern können, dass dem Nutzer durch Klemmen und Schneiden Schäden entstehen.


Bilder: Auerbach Verlag, Carrera

Bilder: © deagreez - Fotolia.com, Auerbach Verlag, Carrera, Beurer, Grundig, Koenic

Bilder: © deagreez - Fotolia.com, Emerio, SVD