Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

7 Heiße Tipps


ANGELSEE aktuell - epaper ⋅ Ausgabe 50/2018 vom 10.08.2018

Der Hochsommer ist normalerweise nicht des Anglers Freund. Wer jetzt fangen will, muss nicht nur früh aufstehen, sondern tief in die Trickkiste greifen. Unsere Experten haben es für Sie getan.


Artikelbild für den Artikel "7 Heiße Tipps" aus der Ausgabe 50/2018 von ANGELSEE aktuell. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ANGELSEE aktuell, Ausgabe 50/2018

Damit sich im Sommer die Rute krümmt, muss man sich einiges einfallen lassen!


Geschleppte Pilotmontage

Mit einer geschleppten Pilotmontage und schwimmender Paste, lassen sich Sommerforellen in kleineren Gewässern perfekt befischen. Wie auf der Zeichnung zu sehen, muss das zwei Gramm schwere Glas genau in der Mitte zwischen Pilotkugel und Köder platziert werden. Zum Angeln wirft man über die Forellen hinweg und zieht ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ANGELSEE aktuell. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 50/2018 von Liebe Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leser,
Titelbild der Ausgabe 50/2018 von Ganz weit draußen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ganz weit draußen
Titelbild der Ausgabe 50/2018 von Wunderbare Wobbler. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wunderbare Wobbler
Titelbild der Ausgabe 50/2018 von Pimp den PROPELLER!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Pimp den PROPELLER!
Titelbild der Ausgabe 50/2018 von SERIE: TEIL V Die besten BISSANZEIGER: ALLES KLAR. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SERIE: TEIL V Die besten BISSANZEIGER: ALLES KLAR
Titelbild der Ausgabe 50/2018 von Sommer-Störe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sommer-Störe
Vorheriger Artikel
Pimp den PROPELLER!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel SERIE: TEIL V Die besten BISSANZEIGER: ALLES KLAR
aus dieser Ausgabe

... die Montage in den Schwarm. Dort lässt man die Montage stehen, das Glas sinkt ab und der Köder bleibt mitten unter den Forellen stehen. Dabei dreht er sich weiter – eine absolut fängige Angelegenheit! Als Rute für diese geringen Gewichte eignet sich sehr gut die „Tubertini Prestige Trout Slim“. Da die Rute nur 3 Gramm Wurfgewicht hat, lässt sich die superleichte Montage damit perfekt werfen. Dazu passt dünnes Monofil mit einem Durchmesser von 0,12 oder 0,14 mm.

Michael Kahlstadt


Mit Pilotmontage und Glas bleibt Michael Kahlstadts Teigköder immer im Blickfeld der Forellen.


Oberflächensuche

Findet die Forellen: Andy Weyels Sbirolino-Montage mit Pilotkugel.


Im Sommer ziehen die Forellen meist knapp unter der Wasseroberfläche umher und legen in größeren Seen auch größere Strecken zurück. Um sie aufzuspüren, verwende ich eine einfache, aber effektive Montage. Sie besteht aus einem schwimmenden Sbirolino, der frei auf der Hauptschnur läuft. Das etwa 1,50 Meter lange Vorfach ist über einen Dreifachwirbel mit der Hauptschnur verbunden. Etwa 5 Zentimeter oberhalb des Hakens, der mit zwei Bienenmaden bestückt ist, platziere ich eine Pilotkugel. Der Sibriolino dient als Wurfgewicht, die Pilotkugel sorgt dafür, dass die Bienenmaden knapp unter der Oberfläche schweben. Nach dem Auswerfen lasse ich die Montage zunächst liegen und hole sie, wenn nach ein paar Minuten kein Biss erfolgt, ein Stück ein. Falls am Angeltag Wind herrscht, sorgt der dafür, dass die Sbirolino-Montage von selbst übers Wasser driftet. Ein Biss macht sich dadurch bemerkbar, dass die Pilotkugel abtaucht.

Andy Weyel


Frisches Wasser

Forellen lieben kühles und sauerstoffreiches Wasser. Deshalb muss man gerade an heißen Sommertagen Stellen suchen, an denen frisches Wasser in den See kommt. Diese Einläufe sind dann echte Hotspots. Oft sieht man, wie die Salmoniden mit dem Kopf zum Einlauf in der Frischwasserfahne stehen. Mit einer einzelnen Bienenmade, die an freier Leine nur mit einem leichten Blei beschwert angeboten wird, lassen sich dort gute Fänge erzielen. Einfach den Köder mit der Strömung treiben lassen und zwischendurch kurz abstoppen. Weil Einläufe offensichtliche Top-Stellen sind, muss man gerade an Wochenenden aber früh am Gewässer sein, um dort einen Angelplatz zu ergattern.

Gregor Bradler


An Einläufen wird frisches, sauerstoffreiches Wasser in den See gespült. Hier versucht Gregor Bradler gern sein Glück.


Fang die Unfangbaren!

Thorsten Ritter weiß: Wer lethargische Fische permanent anwirft und reizt, darf sich über herrliche Sommerfänge freuen.


Bei hohen Wassertemperaturen verhalten sich die Forellen häufig ziemlich lethargisch. Obwohl wir sie an der Oberfläche sehen, bekommt man sie scheinbar nicht an den Haken. Aber auch diese Fische beißen, wenn man die nötige Beharrlichkeit an den Tag legt. Es kommt darauf an, die Salmoniden ständig anzuwerfen und sie zu reizen. Irgendwann sind die Fische so genervt, dass sie aus Aggression zubeißen. Kommt der Biss, muss man sofort den Anhieb setzen. Denn der Fisch spuckt den Köder in den meisten Fällen direkt wieder aus.

Thorsten Ritter


Kühlbox für Köder

Erfahrene Stippangler wie Dieter Schröder wissen, wie wichtig frische Köder im Sommer sind.


Die Sonne brennt vom blauen Himmel, kein Wetter für empfindliche Lebendköder. Allzu schnell verderben sie bei solchem Wetter. Abhilfe schafft hier eine neue Kühlbox von Tubertini. Eigentlich ist sie für das Stippangeln entwickelt worden, doch auch am Forellensee leistet diese Box wertvolle Dienste. In ihr lassen sich Lebendköder wie Bienenmaden, normale Maden, Würmer oder Mehlwürmer kalt und knackig frisch halten. Die Box in den Maßen 18 x 18 x 8 cm besteht aus mehreren Teilen. Im unteren Fach liegt auf einer Schaumgummipolsterung eine Isomatte. Diese verhindert, dass die Kälte nach unten abzieht. Auf der Matte befinden sich zwei Kühlelemente, die für die Frischhaltung der Köder sorgen. Sie sind im Lieferumfang enthalten. Auf den Untersatz kommt dann die Köder-Box mit ihren drei Fächern und obendrauf dann noch eine Klarsicht-Abdeckung, die das Ganze zusammenhält. Der Preis im Fachhandel (Lieferung über FTM) liegt bei ca. 30 Euro.

Dieter Schröder


Unbedingt mit Brille

Ein Rundgang um das Gewässer ist Pflicht, denn die Salmoniden bilden häufig Schwärme, die es zu finden gilt. Eine Polarisationsbrille hilft dabei, die flach stehenden Fische ausfindig zu machen. Halten sich die Fische in größerer Entfernung zum Ufer auf, montiere ich einen flach laufenden Sbirolino. Muss man nicht so weit werfen, genügt auch ein Glas, das oberflächennahes Angeln ermöglicht. Das Sprichwort „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ gilt im Sommer ganz besonders. Denn morgens sind die Forellen häufig deutlich aktiver als im weiteren Tagesverlauf.

Patrick Winkelhorst


Patrick Winkelhorst trägt im Sommer immer eine Polarisationsbrille und fischt aktiv mit flach laufenden Sbirolinos bzw. Ghosts.


Kleine Blinker

Zu meinen favorisierten Angeltechniken in der warmen Jahreszeit gehört das ultraleichte Spinnfischen mit kleinen Incy Spoons. Diese Mini-Blinker wiegen zwischen 0,5 und 1,5 Gramm. Sie werden an einem dünnen Fluorocarbon-Vorfach gefischt und mittels eines Micro Snaps an der unauffälligen Leine befestigt. Den Incy Spoon gibt es auch als Inline-Version. Dieser Köder lässt sich frei auf dem Vorfach laufend präsentieren. Die Spoons lassen sich auch noch aufwerten und zwar mit etwas Lametta oder einer Bienenmade am Haken. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man keine Drillingshaken einsetzen. Denn diese Haken sind an den meisten Forellenseen nicht gestattet. Tauscht man den Drilling gegen einen Einzelhaken aus, steht dem Angel-und Drillspaß aber meist nichts im Weg.

Waldemar Merdian


Ultraleichte Spoons, die man noch mit etwas Lametta oder einer Bienenmade aufpeppen kann, bringen Waldemar Merdian große Lachsforellen ans Band.