Lesezeit ca. 2 Min.

7 Tipps ... für die richtige Pfotenpflege im Winter


Logo von Partner Hund
Partner Hund - epaper ⋅ Ausgabe 1/2022 vom 01.12.2021

Artikelbild für den Artikel "7 Tipps ... für die richtige Pfotenpflege im Winter" aus der Ausgabe 1/2022 von Partner Hund. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

1 Überprüfen Sie die Krallen

Zu lange Krallen erhöhen die Rutschgefahr auf glatten Wegen und sie nutzen sich auf natürliche Weise im Winter kaum ab. Schließlich weichen wir bei den Spaziergängen asphaltierten gestreuten Wegen aus und lassen den Hund bevorzugt auf weichem Boden laufen. Weil bei Frost auch das Buddeln entfällt, das für Abrieb der Krallen sorgt, müssen diese kontrolliert ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Partner Hund. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Zusammen wachsen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zusammen wachsen
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Weiße Riesen Faszination Berge. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Weiße Riesen Faszination Berge
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Neues aus der Hundewelt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neues aus der Hundewelt
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Ausgezeichnete Helfer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ausgezeichnete Helfer
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Raus aus der Komfortzone
Vorheriger Artikel
Raus aus der Komfortzone
Rituale gegen Hyperaktivität
Nächster Artikel
Rituale gegen Hyperaktivität
Mehr Lesetipps

... und gegebenenfalls gekürzt werden.

2 Kürzen Sie die Pfotenhaare

Sie sind ja eigentlich nützlich, weil sie wie Schneeschuhe wirken und so ein Einsinken im Schnee weitgehend verhindern. Aber sie sind auch ideale Fänger von Split, Granulat und Salz, die sich zwischen den Ballen festsetzen. Deshalb ist es nützlich, die Haarpracht zwischen den Pfotenballen zurückzuschneiden.

3 Ein Schnitt hilft gegen Schneeklumpen

Wer einen Hund hat, der beim Spaziergang Schneebälle an Brust, Bauch und Beinen entwickelt, sollte die langen Haare an den Füßen, also bis zur Ferse, kürzen, denn dort entwickeln sich die meisten Klumpen. Die sind nicht nur lästig, sondern behindern auch beim Laufen und verursachen Schmerzen.

4 Pediküre vor dem Gassigang

Bei Kälte wird die Ballenhaut rissig und spröde und braucht Zusatzpflege. Schmieren Sie die Ballen vor dem Laufen also dick mit Melkfett, Vaseline oder einer fetthaltigen Pflegecreme (aus dem Zoofachhandel) ein. Das macht sie nicht nur geschmeidiger, sondern hindert auch Fremdkörper daran, sich festzusetzen.

5 Meiden Sie Split und Salz

Wo es geht, weichen Sie auf ungestreute Wege aus. Weil diese meistens auch nicht geräumt werden, ist das bei Tiefschnee nicht immer leicht. Im Zweifelsfall sind Wege, die mit Split oder Granulat gestreut sind, besser als die gesalzenen Strecken, denn das Salz dringt tief zwischen den Ballen ein und verursacht bei feinsten Rissen oft böse Entzündungen.

6 Gründliche Wäsche danach

Fast jeder Hund putzt sich nach einem Spaziergang draußen daheim die Pfoten: Fatal, wenn sich Salz oder Schmutz darin gesammelt hat. Unmittelbar nach Ihrer Ankunft zu Hause (oder im Auto) spülen Sie die Pfoten kräftig aus. Lauwarmes Wasser genügt. Anschließend tut eine Pflegecreme gut.

7 Ballenkontrolle auf Risse und Wunden

Die ist Pflicht, denn sogar aus Haarrissen werden im Winter schnell Wunden. Inspizieren Sie Ballen für Ballen und auch die Zwischenzehenhaut auf gerötete Stellen. Tasten Sie alles mit den Fingern ab, so erkennen Sie am Zucken des Hundes auch versteckte Wunden. Wenn Sie fündig werden, behandeln Sie die Ballen mit einer Wundsalbe, die auch desinfizierend wirkt.