Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

7 Waschmaschinen im Test: Eine saubere Sache


Haus & Garten Test - epaper ⋅ Ausgabe 4/2020 vom 19.06.2020

Waschbrett und Zuber gehören schon längst nicht mehr zur Ausstattung des modernen Haushalts. Seit rund 50 Jahren haben Waschmaschinen Einzug in unsere Haushalte gefunden. Sie sind zu wahren Allroundern geworden und waschen unsere Wäsche strahlend sauber. Wie sauber haben wir an drei Top- und vier Frontladern getestet.


Artikelbild für den Artikel "7 Waschmaschinen im Test: Eine saubere Sache" aus der Ausgabe 4/2020 von Haus & Garten Test. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Haus & Garten Test, Ausgabe 4/2020

(1) Die Waschmaschinen von Koenic unterscheiden sich optisch nicht. Im Test schneidet das Modell KMW 81412 A3 aber besser ab


(2) Dank der TouchÖffnung der Candy CVSGTG374DM öffnet sich der Deckel gleitend und vereinfacht das Be- und Entladen der Maschine


Heute brauchen wir nur wenige Knöpfe ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Haus & Garten Test. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Ein Klassiker für noch mehr Trinkgenuss. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Klassiker für noch mehr Trinkgenuss
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Kärcher zeigt dem Holz die Zähne. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kärcher zeigt dem Holz die Zähne
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von 9 Gasgrills im Test: Schneller Grillspaß. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
9 Gasgrills im Test: Schneller Grillspaß
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von 7 Wäscheschirme im Test: Leinen los!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
7 Wäscheschirme im Test: Leinen los!
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Wäscheständer Leifheit Classic Extendable 230 Solid im Test: Variable Wäschetrocknung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wäscheständer Leifheit Classic Extendable 230 Solid im Test: Variable Wäschetrocknung
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von 4 Rasenmähroboter im Test: Mit Intelligenz mähen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
4 Rasenmähroboter im Test: Mit Intelligenz mähen
Vorheriger Artikel
3 Massagekissen im Test: Für Shiatsu klein und fein
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Grundig Digitale Körperwaage im Test: Das Gewicht immer im B…
aus dieser Ausgabe

... zu drücken und schon waschen Waschmaschinen unsere Wäsche in kurzer Zeit sauber und auf Wunsch sogar knitterfrei. Über die gewohnten Standardprogramme verfügen inzwischen alle Modelle. Unterschiede zeigen sich bei den Spezialprogrammen. Hier hat der Käufer die Auswahl zwischen Eco-Programmen, Sport- oder Outdoorwäsche und vielen mehr. Hinzu kommen Funktionen wie allergikerfreundliches Waschen, Zeitprogramme mit Startzeitprogrammierung oder eine Dampfglättfunktion. Mitunter lassen sich Waschmaschinen sogar per App von unterwegs steuern.

Toplader oder Frontlader

In kleinen Bädern kann es aufgrund des Platzmangels sinnvoll sein, auf einen schmalen Toplader zurückzugreifen. Sechs bis sieben Kilogramm Wäsche fasst ein solches Modell. Einige wenige Geräte verfügen über eine größere Waschtrommel von acht Kilogramm. Von Vorteil ist, dass bei Topladern der Türbereich auch bei geöffneter Maschinentür nicht unnötig blockiert wird, da sich die Waschtrommel gut versteckt unter einem aufklappbaren Deckel auf der Oberseite der Waschmaschine befindet. Rückenschonend ist die Befüllung der Maschine auch. Wer ein größeres Bad sein Eigen nennt oder größere Mengen Wäsche zu reinigen hat, dem sei die Anschaffung eines Frontladers mit einem größeren Waschtrommelvolumen von bis zu 10 Kilogramm und dementsprechend größerer Abmessung zu empfehlen. Aufgrund ihres Gewichts und der Breite laufen diese Maschinen in der Regel deutlich ruhiger und rütteln besonders bei den Schleuderbewegungen weniger stark.

Zahlreiche Funktionen

Bei den Standardfunktionen und hilfreichen Zusatzfunktionen stehen die Toplader den Frontladern in nichts nach. Die üblichen Waschprogramme sind lückenlos vorhanden, die Startzeit lässt sich im Voraus programmieren und Zusatzprogramme wie ein Eco- und Outdoor-Waschprogramm oder Hygienewaschen und ein besonders schonendes Waschprogramm für Babywäsche sind ebenfalls da. Nur die Einstellung des richtigen Waschprogramms kann mitunter recht schwierig sein. Zum Glück achten die meisten Hersteller – so auch bei unseren Maschinen im Test – auf eine intuitive Bedienung über Drehknöpfe und ein gut lesbares Touchdisplay mit leicht verständlichen Programmangaben oder einheitlichen Symbolen. Bei allen Testgeräten werden die Waschprogramme per Drehknopf eingestellt, Startzeit, Zeit, Schleuderzahl und Temperatur können individuell über ein Touch-Display reguliert werden. Besonders bedienerfreundlich sind hier die Geräte von Koenic, Candy, AEG und Sharp. Die Einstellung des gewünschten Waschprogramms gelingt intuitiv. Auf das Lesen der Bedienungsanleitung kann man hier getrost verzichten. Nur bei dem Modell HSX 14105T3 von Hoover gestaltet sich die Bedienung der Maschine ohne Zuhilfenahme der Bedienungsanleitung schwierig. Die Symbole rechts und links vom Drehknopf sind leider nicht alle eindeutig zu verstehen. Für den Praxistest werden alle Waschmaschinen mit je vier Kilogramm Weißwäsche und einheitlichen Fleckenmonitoren bestückt. Gewaschen wird mit je drei Waschdurchgängen – 90 und 60 Grad sowie einem 20 Grad Eco-Programm. Die drei Waschgänge schaffen alle Waschmaschinen problemlos. Leichte Abweichungen gibt es bei der Programmdauer. Die Maschinen von Koenic und AEG weichen nur minimal von der angegebenen Waschdauer ab, Candy ist bei jedem Waschgang rund 20 Minuten schneller, Hoover HNFLS G484TAH-84 benötigt beim 60 Grad Waschgang sogar 60 Minuten weniger.

(3) Ein Toplader ist platzsparend und passt in jedes noch so kleine Bad. Die Hoover HNFLS G484TAH-84 fasst dennoch 8 kg Wäsche


(4) Wie bei der Maschine von Sharp werden alle getesteten Waschmaschinen über einen Drehknopf und ein LED-Touchfeld bedient


(5) Im Vergleich ist das Gerät von AEG mit 40 Zentimetern Breite deutlich schmaler als das von Sharp mit fast 60 Zentimetern


(6) Mit der Smart Touch-Funtkion lässt sich die Candy Vita per App mit dem Smartphone verbinden und steuern


Energiesparend waschen

Durchschnittlich fünf Prozent des Stromverbrauchs eines Haushalts entfallen auf den Betrieb einer Waschmaschine. Da ist es wichtig, einen Blick auf die Energieeffizienz unserer Testmaschinen zu werfen. Alle Testmodelle erreichen die Energieeffizienzklasse A+++ und gelten damit als sehr stromsparend. Dennoch unterscheidet sich der Stromverbrauch unserer getesteten Maschinen deutlich voneinander. Koenic KMW 81412, Candy und Sharp benötigen für knapp drei Stunden Waschzeit im 90 Grad Waschgang durchschnittlich 2080 Wattstunden (Wh), Hoover HNFLS G484TAH-84 und Koenic KWM 71412 hingegen 1 255 und 1 499 Wh. Deutlich weniger ist der Verbrauch bei Hoover HSX 14105T3 mit 1 074 Wh. Im mittleren Bereich liegt die Maschine von AEG mit knapp 1 700 Wh. Anders verhält es sich im 60 Grad Waschgang. Hier liegen Koenic KWM 71412 und Hoover HNFLS G484TAH-84 mit einem Stromverbrauch von knapp 700 Wh vorn. Alle übrigen Modelle pegeln sich zwischen 935 und fast 1 100 Wh ein. Sieger beim 20 Grad Waschgang ist die Waschmaschine Koenic KWM 71412 mit nur 77 Wh. Spitzenreiter beim höchsten Stromverbrauch ist die Maschine von AEG mit 280 Wh. Betrachtet man den durchschnittlichen Verbrauch aus allen drei Waschgängen liegt die Hoover HNFLS G484TAH-84 vorn, knapp gefolgt von Koenic KWM 71412 und Hoover HSX 14105T3. Deutlich mehr Strom benötigen überraschenderweise die Modelle KMW 81412 von Koenic, AEG und Sharp und die Maschine von Candy. Zusätzlich zu den Stromkosten lohnt sich ein Vergleich des Wasserverbrauchs. Auch hier unterscheiden sich die gemessenen Werte deutlich voneinander. Hoover HNFLS G484TAH-84 und Koenic KWM 71412 verbrauchen mit durchschnittlich 39 Litern das wenigste Wasser, dicht gefolgt von Hoover HSX 14105T3 mit 42 Litern Wasser und Sharp mit 47 Litern. Koenic KMW 81412, Candy und AEG erreichen die höchsten Zählerstände mit durchschnittlich knapp 52 Litern aus allen drei Waschgängen. Die Ergebnisse unseres Fleckentests zeigen die Waschwirkung: Die besten Ergebnisse bei 90 Grad liefern Candy Vita und Koenic KMW 81412, bei 60 Grad Hoover HSX 14105T3 und Koenic KMW 81412, bei 20 Grad AEG und Candy. Ein eher schlechtes Resultat liefern Hoover HNFLS G484TAH-84 und Sharp. Die Flecken sind nach den Waschgängen bei beiden Maschinen noch deutlicher vorhanden als bei den Mitbewerbern.

Handhabung und Reinigung

Früher oder später benötigt jede Maschine eine gründliche Reinigung, sodass die kommende Wäsche sauber werden kann. Besonders Dichtungsgummi und Waschmittelfach sollten berücksichtigt werden. Das Waschmittelfach der Toplader lässt sich mit etwas Geschick entnehmen, aber nur schwer reinigen. Da dieses nur eine schmale Öffnung zum Einfüllen des Waschmittels aufweist, wird die Reinigung des Fachs zu einer mühsamen Angelegenheit. Einfacher ist es bei den Frontladern. Die Waschmittelfächer sind vollständig offen und können schnell mit einem Wischtuch oder einer kleinen Rundbürste von Waschmittelrückständen befreit werden.

Testverfahren

Die Testgeräte: 7 Waschmaschinen

Funktion: Einheitliche Fleckenmonitore werden den Waschgängen beigelegt und anschließend vergleichend platziert und beurteilt. Die Note der Waschwirkung ergibt sich aus den gemittelten Bewertungen aus den Waschgängen 90/95 °C, 60 °C und einem Eco-Programmdurchlauf, sodass ein möglichst breites Nutzungsspektrum abgedeckt werden kann. Die Schleudereffizienz ergibt sich aus den gemittelten Schleudergewichten zweier markierter Wäschestücke, in Verhältnis zu der jeweilig maximalen Schleuderdrehzahl und gemittelt über die drei verschiedenen Waschdurchgänge. Die Benotung der Programmdauer ergibt sich aus der Abweichung zwischen angegebener und tatsächlich benötigter Zeit, gemittelt über die drei Waschgänge.

Handhabung: Die Note der Bedienfreundlichkeit gibt wieder, wie gut sich das Bedienfeld (Display, Tasten, Schalter, Restzeitanzeige etc.) und die Waschmittellade nutzen lassen. Außerdem werden das Beladen, Entladen und die Reinigung vergleichend bewertet. Die Bedienungsanleitung wird auf alle vorgeschriebenen Hinweise untersucht und die allgemeine Struktur, Lesbarkeit, Größe der Bilder und eventuell vorhandene Tipps bewertet.

Verarbeitung: Die Probanden bewerten die allgemeine Wertigkeit und natürlich das Nichtbzw. Vorhandensein von Graten und scharfen Kanten, sowie die Größe von Spalten und Ritzen und die Passgenauigkeit aller modularen Teile.

Ökologie: Während der Waschdurchgänge werden Wasser- und Energieverbrauch ermittelt und bezogen auf das gewählte Programm und die Beladung bewertet.

Sicherheit: Die Unversehrtheit des Anwenders steht im Fokus. Bewertet wird das Vorhandensein und die unkomplizierte Nutzbarkeit einer Kindersicherung. Zusätzlich fließt ein, wie gut die Maschine im Zusammenspiel mit der Bedienungsanleitung allgemeine Verletzungen (Einklemmen, Verbrühen, Schneiden o. ä.) verhindern kann.

Bewertungsschlüssel: 1,0 – 1,4: sehr gut (+ + +), 1,5 – 2,4: gut (+ +), 2,5 – 3,4: befriedigend (+), 3,5 – 4,4: ausreichend (–), 4,5 – 5,0: mangelhaft (– –), 6,0: durchgefallen (– – –)

Bewertungsschlüssel: 1,0 – 1,4: sehr gut (+ + +), 1,5 – 2,4: gut (+ +), 2,5 – 3,4: befriedigend (+), 3,5 – 4,4: ausreichend (–), 4,5 – 5,0: mangelhaft (– –), 6,0: durchgefallen (– – –)


Bilder: © PeterHeimpel/stock.adobe.com, Auerbach Verlag

Bilder: © alexlmx/stock.adobe.com, Auerbach Verlag, AEG, Candy, Hoover