Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

A300 DIE MUTTER ALLER AIRBUSSE


Aero International - epaper ⋅ Ausgabe 60/2019 vom 10.05.2019

Nur weil die amerikanischen Hersteller in den 1960er-Jahren die Wünsche ihrer Kunden weitgehend ignoriert hatten, kam es schließlich zum Bau der A300 – ohne die es wiederum den Konzern Airbus nicht geben würde. Der Startschuss für das Programm jährt sich jetzt zum 50. Mal


Artikelbild für den Artikel "A300 DIE MUTTER ALLER AIRBUSSE" aus der Ausgabe 60/2019 von Aero International. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Von der A300, die in den unterschiedlichsten Versionen auf den Markt gekommen ist, wurden in 35 Jahren ihrer Produktion 563 Exemplare gebaut und 561 an die Airlines ausgeliefert. Noch heute stehen 237 Flugzeuge dieses Typs im Einsatz – vorrangig als Frachter

1


2


3


FOTO: AIRBUS ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Aero International. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 60/2019 von BILD DES MONATS: WAS VOM JUMBO ÜBRIG BLEIBT …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BILD DES MONATS: WAS VOM JUMBO ÜBRIG BLEIBT …
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von NEWS: DEUTSCHLAND. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: DEUTSCHLAND
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von NEWS: ÖSTERREICH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: ÖSTERREICH
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von NEWS: SCHWEIZ. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: SCHWEIZ
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von AIRLINE PORTRÄT: AIR FRANCE: IM OPTIMIERUNGSMODUS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AIRLINE PORTRÄT: AIR FRANCE: IM OPTIMIERUNGSMODUS
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von NEWS: AIRLINE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: AIRLINE
Vorheriger Artikel
BUSINESS AVIATION: FASTER, HIGHER, FURTHER…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 50 JAHRE AIRBUS: AUS BESCHEIDENEN ANFÄNGEN ZUM WELTUNTERNEHM…
aus dieser Ausgabe

...

4


5


1 Indian Airlines konnte im April 1976 ihre ersten A300B2 in Empfang nehmen. Aufgenommen wurde dieses Foto zwei Jahre später in Bangalore

2 Novum: Die für Garuda bestimmten, ab 1982 ausgelieferten A300B4 mit FFCC-Cockpit waren die ersten Großraumflugzeuge, die mit einer zweiköpfigen Besatzung geflogen werden durften. Die Schalter und Anzeigen des Bordingenieurs waren nun im Sichtfeld der Piloten untergebracht. Drei der neun Airbusse dieses Typs lichtete Dietmar Plath in Jakarta ab

3 Ein Fotoflug im Jahr 1980 über die Pyrenäen: Singapore Airlines setzte ihre A300B4 bis 1985 ein

4 Immer wieder ein beeindruckendes Erlebnis – sowohl für Piloten als auch für Zaungäste: der Anflug auf den alten, inzwischen geschlossenen Flughafen Hongkongs. Auf dieser Aufnahme aus dem Jahr 1981 setzt Thai Airways International mit einer A300B4 in Kai Tak zur Landung an

5 Penang, 1980: eine der fünf A300 der Malaysian Airline System

1


2


3


Diese A300B4, aufgenommen 1981 in Melbourne, war kurz zuvor an Trans Australia Airlines (TAA) ausgeliefert worden und flog später unter anderem bei Condor und Iran Air


1 Ein Besuch auf dem Vorfeld in Tokio-Haneda 1982: TOA Domestic Airlines, eine Vorgängerin der Japan Airlines, gilt als die erste und lange Zeit auch als die einzige japanische Betreiberin der A300. Eingesetzt wurden zunächst B2/B4

2 1990 rollte eine der insgesamt elf von China Northern Airlines betriebenen A300B4 Dietmar Plath im chinesischen Shenyang vor die Linse

3 Selbst im fernen Papua-Neuguinea setzte man früh auf Airbusse der ersten Generation. Air Nuigini griff zwischen 1984 und 1989 auf eine A300B4 zurück, die sie von TAA bekommen hatte

Schnappschuss 1986 am New Yorker Flughafen LaGuardia: Die US-amerikanische Pan Am hatte zwischen 1984 und 1991 zwölf A300 in der Flotte


1


2


3


1 Eine A300B4 der Continental Airlines 1986 in New York-Newark. Vier Jahre zuvor hatte das Unternehmen den ersten Airbus dieses Typs eingeflottet

2 Eine A300B4 der Air Jamaica, 1983 aufgenommen im Landeanflug auf Montego Bay. Sämtliche A300 hatte die Airline geleast

3 Als erste US-amerikanische Fluggesellschaft setzte Eastern Air Lines A300 ein. Airbus hatte dem Unternehmen 1977 zunächst vier A300B4 für einige Monate geliehen, um die Amerikaner von dem Produkt zu überzeugen. Mit Erfolg, wie die anschließende Bestellung von 23 A300 beweist

1


3


FOTO: AIRBUS

4


1 Die Lufthansa bezeichnete die A300 „als das problemloseste Flugzeug, das wir je in Dienst gestellt haben“. Der Kranich flog vier verschiedene Versionen: A300B2/B4, A300-600 (im Foto zu sehen) sowie A300-600R

2 Hapag-Lloyd setzte als erste Betreiberin weltweit ab 1980 die A300C4 ein. Diese Kombi-Variante konnte entweder Passagiere oder aber Fracht befördern

3 Erstbetreiberin der A300 in Deutschland war hingegen die Germanair. Die Übergabe des ersten Exemplars datiert vom 23. Mai 1975

4 Die seinerzeit enge Bande zum Lufthansa-Konzern war der Grund dafür, dass Condor ab 1983 ebenfalls A300B4 einsetzte. Denn: Das erste Flugzeug hatte die Ferienfluggesellschaft vom Kranich übernommen

2


Fotografiert von Dietmar Plath