Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

AASFRESSERN AUF DER SPUR: ZWEI FÜR DICKE HECHTE


Blinker - epaper ⋅ Ausgabe 110/2018 vom 12.10.2018

Köderfische gehören in den kälteren Monaten zu den besten Hechtködern überhaupt. Dabei lassen sich die Räuber sowohl am Grund als auch ein Stück darüber fangen – mehr als zwei Montagen braucht man dafür nicht. VonAndré Pawlitzki


Artikelbild für den Artikel "AASFRESSERN AUF DER SPUR: ZWEI FÜR DICKE HECHTE" aus der Ausgabe 110/2018 von Blinker. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Dieser Hecht ließ sich von einem toten Meeresfisch ködern, der durch sein fettiges Fleisch lockte.


FOTO: W. KRAUSE

Wer den toten Fisch möglichst auffällig präsentieren möchte, sollte ihn durch eine rote Schaumstoffkugel auftreiben lassen.


Es gibt zwei Typen von Hechten. Manche sind aktive Jäger, andere sind träge Sammler. Erstere folgen den Maränen-, Barschund Rotaugenschwärmen in ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Blinker. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 110/2018 von ROYAL FISHING KINDERHILFE E.V.: RÜGEN AHOI!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ROYAL FISHING KINDERHILFE E.V.: RÜGEN AHOI!
Titelbild der Ausgabe 110/2018 von AKTUELLES: DIE AKTUELLEN TERMINE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELLES: DIE AKTUELLEN TERMINE
Titelbild der Ausgabe 110/2018 von VERGESSENE FÄNGER: DIE GROSSEN UNBEKANNTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VERGESSENE FÄNGER: DIE GROSSEN UNBEKANNTEN
Titelbild der Ausgabe 110/2018 von GESCHICHTEN VOM SCHEITERN: DIE VERRÄTERISCHEN MADEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GESCHICHTEN VOM SCHEITERN: DIE VERRÄTERISCHEN MADEN
Titelbild der Ausgabe 110/2018 von STIPPEN MIT WICKEN: SUPER FÄNGIG: DAS ROTAUGENKORN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STIPPEN MIT WICKEN: SUPER FÄNGIG: DAS ROTAUGENKORN
Titelbild der Ausgabe 110/2018 von MEERESANGELN NORWEGEN: EINFACH MIT FETZEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MEERESANGELN NORWEGEN: EINFACH MIT FETZEN
Vorheriger Artikel
VERGESSENE FÄNGER: DIE GROSSEN UNBEKANNTEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel GESCHICHTEN VOM SCHEITERN: DIE VERRÄTERISCHEN MADEN
aus dieser Ausgabe

... einem Gewässer und sind daher meist deutlich schlanker als ihre Artgenossen, die sich aufs Sammeln spezialisiert haben. Vor allem in sehr trübem und kaltem Wasser lassen sich die Sammler unter den Hechten hervorragend mit toten Köderfischen fangen. Das funktioniert vor allem, wenn man die Räuber durch mehrtägiges Anfüttern an den Geschmack der toten Fische gewöhnt hat. Zum Einsatz kommen Meeresfische, zum Beispiel Makrelen (die wegen ihrer Größe oftmals halbiert angeboten werden), Stinte und Sardinen, aber auch Süßwasserfische wie Rotaugen, Rotfedern und kleine Güstern.

Das Vorfach der beiden Hechtmontagen, sowohl der Posen- als auch der Grundmontage, besteht aus zwei Drillingen an einem dünnen Stahlvorfach von mindestens 60 Zentimetern Länge. So wird verhindert, dass sich ein Hecht in die monofile Hauptschnur drehen und sie durchbeißen kann. Ein Haken des oberen Drillings wird durch die Schwanzwurzel des Köderfisches gestochen, ein Haken des unteren Drillings kommt in seine Flanke. So hält der Köder sicher am Haken. Bei einem solchen Set-up ist es ganz wichtig, dass man schnell anschlägt, damit ein Hecht die Haken nicht komplett verschluckt. Wissen Sie, wo sich die Hechte aufhalten oder wo sie langziehen, eignet sich eine Grundmontage zum Angeln mit toten Köderfischen. Diese besteht aus einem Blei von etwa 60 Gramm, das über einen Seitenarm möglichst frei auf der Hauptschnur laufen sollte. Man kann wie beim Karpfenangeln auch einen Anti-Tangle-Schlauch auf die Hauptschnur aufziehen, der begünstigt, dass sich die Hauptschnur vor dem Seitenarm auf dem Gewässergrund streckt und der Hecht widerstandslos Schnur nehmen kann.

AUF GRUND
Eine geniale Grundmontage für Hecht. Entscheidender Bestandteil dieser Montage ist der Seitenarm.


Der Drop-Off-Bissanzeiger sitzt am hinteren Rutenständer. Er erlaubt es dem Angler, mit geöffnetem Rollenbügel zu fischen. Ein großer Vorteil in der kalten Jahreszeit, wenn die Fische vorsichtig beißen.


Schaschlik für Hechte

Nicht immer muss es ein halber Fisch sein, der den Hechten angeboten wird. Englische Hecht-Profis präsentieren ihren Zielfischen gerne auch einen Schaschlikspieß aus Fischstücken, der durch einen Auftriebskörper vom Grund nach oben absteht. Vorteil der Schaschlik-Anköderung: Über die vielen Schnittflächen der Fischstücke werden viel mehr Fischsäfte ans Wasser abgegeben, die Hechte anlocken.

Wie eine Boilie-Montage, nur mit Drilling: Der Köfi-Schaschlik.


Dicke Hechtproppen bieten dem Wind viel Angriffsfläche und eignen sich deshalb zum Absuchen großer Flächen – mit Erfolg, wie man sieht.


Die Durchschnittsgröße der Fische beim sogenannten „Deadbaiting“ ist oft erstaunlich hoch.


Verwenden Sie einen Schlauch, muss das Wirbelöhr des Seitenarms extragroß sein. Ansonsten hindert die entstehende Reibung zwischen Wirbel und Schlauch den Hecht beim freien Schnurabzug. Verbunden werden Blei-Arm und Stahlvorfach über einen stabilen Karabiner-Wirbel. Als Bissanzeiger dient ein elektronischer Pieper, wie beim Karpfenangeln. Experten verwenden zusätzlich sogenannte „Drop Off“-Bissanzeiger. Diese ermöglichen es, mit geöffnetem Rollenbügel zu fischen.

DER KLASSIKER

Vor allem über dichtem Kraut bleibt einem oft nur die Pose, um einen Köder fängig präsentieren zu können. Die Pose hat aber auch noch andere Vorteile gegenüber der Grundmontage. Sie treibt, wenn der Köfi kurz über Grund angeboten wird. Dadurch können Sie größere Gewässerareale absuchen, wenn Sie nicht genau wissen, wo die Hechte denn stehen. Wenn der Schnurstopper oberhalb der Pose so eingestellt ist, dass das Vorfach mit dem toten Köderfisch sowie das Blei ganz am Grund aufliegen, sollte die Pose leicht schräg im Wasser stehen. Sobald ein Hecht den Fisch aufnimmt, kippt die Pose wie beim Angeln auf Brassen auf die Oberfläche und zieht dann ab. Mit der Pose wissen Sie immer genau, in welche Richtung der Hecht schwimmt. Die Posenmontage ist einfach aufgebaut: Stopperknoten, Stopperperle, Pose, dicke Bleikugel, Gummiperle zum Knotenschutz und Wirbel. In diesen wird das Vorfach eingehängt. Sobald die Pose abgetaucht und einen Meter weit gezogen ist, erfolgt der Anhieb. In flachen Gewässern von kaum einem Meter Tiefe, zum Beispiel in den niederländischen Poldern, zieht der Hecht die Pose bei einem Biss nicht unter Wasser, sondern nur zur Seite. Sobald die Pose Fahrt aufgenommen hat, wird angeschlagen. Gleiches gilt übrigens auch für die Grundmontage. Auch hier sollte man anschlagen, sobald der Hecht konstant Schnur nimmt.

MIT POSE
Mit der Pose kann man bei der Köderaufnahme sofort erkennen, in welche Richtung der Hecht zieht, und entsprechend den Anhieb setzen.


LANGE ZANGE

Wichtig ist es auch, dass Sie beim Deadbaiten eine lange Lösezange mitnehmen. Dadurch verletzen Sie sich nicht beim Hakenlösen. Damit die Hechte beim Abhaken keinen Schaden nehmen, sollten Sie sie auf einer Abhakmatte betten.

Schnellanhieb-Montage

Um den Hecht möglichst weit vorn im Maul zu haken, haben englische Hecht-Experten das Zwei-Drillings-System entwickelt. Sie sollten kleine Haken verwenden, diese greifen besser im Hechtmaul.

Alternativ kann man den oberen Drilling auch einfach auf das Vorfach fädeln und mit einem Schrumpfschlauch sichern. Dadurch lässt er sich verschieben.


FOTOS: W. KRAUSE, N. BREMER, E. DEN TOOM, ZEICHNUNG: B. GIERTH

FOTOS: M. BROWN, E. DEN TOOM, W. KRAUSE, ZEICHNUNG: B. GIERTH