Lesezeit ca. 3 Min.

AB NACH HOLLYWOOD


Logo von Frau im Spiegel
Frau im Spiegel - epaper ⋅ Ausgabe 47/2021 vom 17.11.2021

GESELLSCHAFT

PR-TOUR USA

Artikelbild für den Artikel "AB NACH HOLLYWOOD" aus der Ausgabe 47/2021 von Frau im Spiegel. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau im Spiegel, Ausgabe 47/2021

AMERIKA-FAN Der in Mecklenburg-Vorpommern geborene Star li ebt die USA und die amerikanische Kultur

Schauspieler, Regisseur, Produzent, Sänger – Matthias Schweighöfer hat viele Talen-te. Mit seinem aktuellen Film „Army of Thieves“ (Netflix) tourt der Spross einer Schau-spieldynastie durch die Talk-Shows in den USA, seine neue Partnerin Ruby O. Fee, 35, ist mit von der Partie. Im Interview sprach der 40-Jährige über die Zusammenarbeit am Set und seine Papa-Qualitäten.

Bei „Army of Thieves“ spielt auch Ihre Freun- din mit. Was ist das Besondere an ihr?

Ich bin ein großer Fan von Ruby. Unlängst habe ich einen älteren Märchenfilm mit ihr gesehen, und selbst wenn der nicht so bemerkenswert war, hat sie ihre Rolle wirklich cool durchgezo- gen. Sie hat etwas ganz Besonderes, außerdem einen guten Blick für Farben und Stil, den ich so gar nicht ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Spiegel. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 47/2021 von Ein geheimes Freundschafts-Medaillon. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein geheimes Freundschafts-Medaillon
Titelbild der Ausgabe 47/2021 von Fulminantes Comeback. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fulminantes Comeback
Titelbild der Ausgabe 47/2021 von Spaß mit Tabaluga. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spaß mit Tabaluga
Titelbild der Ausgabe 47/2021 von Wie die Mama, so der Sohn.... Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wie die Mama, so der Sohn...
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
KÖNIGLICHE FREUNDINNEN
Vorheriger Artikel
KÖNIGLICHE FREUNDINNEN
Scheidung aus Liebe?
Nächster Artikel
Scheidung aus Liebe?
Mehr Lesetipps

... habe ...

Angeblich beklagte sie sich, weil Sie ihr gegenüber am Set zu kurz angebunden waren. Was müssen Sie als Regisseur beachten?

Es kommt immer auf die Person an. Manche Leute kannst du ganz kurz und knapp inszenieren, andere Leute muss man eher abholen. Wenn ich da zu kurz angebunden bin, kann das negativ wirken.

Wie fühlt es sich für Sie an, mit Ihrer Partnerin zu drehen?

Es ist auf jeden Fall schön, wenn man mit der Familie arbeitet. So etwas sorgt für Zusammenhalt, anders als wenn man fünf Monate getrennt ist. Es ist ziemlich doof, wenn du zum Dreh deiner Partnerin kommst, weil du da nichts zu melden hast, und dann eigentlich nur gemeinsam Zeit im Hotel verbringen kannst. Ich liebe es sehr, mit Ruby zusammenzuarbeiten.

Was finden Sie generell an Frauen attraktiv?

Ich mag sehr gerne weibliche Formen. Wenn eine Frau Humor hat und man sehr gut zusammen lachen kann, ist das ein Knaller. Und sie sollte einem das Gefühl geben, dass sie keine Agenda hat. Dass sie echt ist. Das Echte gibt einem ein sicheres Gefühl.

Allerdings dürfte die Zeit für ein entspanntes Zusammensein kurz sein. In den letzten Wochen brachten Sie gleich zwei Filme heraus, außerdem haben sie zwei Kinder und betreiben nebenher noch Ihre Musikkarriere.

In meinem Kopf ist es sehr aufgeräumt. Mit der Musik habe ich erst mal gestoppt, weil wir nicht live spielen können. Dadurch habe ich mich wieder mehr in die Filmwelt gestürzt, und das macht auch viel Spaß. Ich möchte nicht mehr auf große Touren gehen, selbst wenn das wieder möglich sein wird. Momentan suche ich in aller Ruhe nach meinem nächsten Projekt, und dafür lasse ich mir Zeit.

Wie schaffen Sie es, dass der berufliche Stress Ihren Alltag nicht beeinträchtigt?

Ich beschäftige mich mit japanischen Techniken wie Iki-gai. Die Essenz ist: ,Du kannst dir heute den coolsten Tag machen, weil du nicht weißt, ob du morgen aufwachst.’ Es bedeutet also, sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Ein Thema, das damit auch verbunden ist, ist Achtsamkeit. Man lernt dabei, worauf man seine Achtsamkeit richten soll.

„In meinem Kopf ist es aufgeräumt“

Wie machen Sie das konkret?

Zum Beispiel trainiert man, nach dem Aufwachen morgens das Handy erst mal eine Stunde ruhen zu lassen. In dieser Stunde schreibt man drei Sätze auf, wofür man dankbar ist. Dabei beschäftigt man sich nicht mit dem eigenen Gefühl und lässt sich nicht gleich ablenken. Das hat mich viel gelassener gemacht. Und ich achte deshalb strikt darauf, dass ich mir nicht zu viel aufhalse.

Wann zeigt sich diese Gelassenheit?

Ich habe zum Beispiel gelernt, nicht so schnell auf Trigger zu reagieren. Wenn ich es eilig habe und stehe im Stau, weil jemand die Straße blockt, dann sage ich: ‚Okay, dann eben eine Viertelstunde länger.‘

Sie haben aus der Beziehung mit Angelika Schromm, 47, zwei Kinder: Greta, 12, und Valentin, 7. Sind Sie bei der Betreuung auch so entspannt?

Das Zusammenspiel mit der Mutter ist gut durchkoordiniert. Meine Kinder sind schon größer und beschäftigen sich lieber mit sich selbst. Wenn ich zwischendurch anklopfe, höre ich ‚Ach nee, nicht jetzt‘. Die haben andere Ansprüche, sind viel mit Freunden unterwegs. Da kann man als Vater nicht mehr viel reißen. Aber wenn wir dann mal eine Stunde zusammen haben, wird sie voll genutzt.

Sie meinten ja vor ein paar Monaten, dass Sie noch mehr Zeit mit Ihrer Familie verbringen möchten.

Und das halte ich strikt ein. Da bin ich ganz diszipliniert.

RÜDIGER STURM

INTERNATIONAL