Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Abschied von einer Fernseh-Legende


Frau im Spiegel - epaper ⋅ Ausgabe 31/2021 vom 29.07.2021

GESELLSCHAFT

SEINE FAMILIE

Artikelbild für den Artikel "Abschied von einer Fernseh-Legende" aus der Ausgabe 31/2021 von Frau im Spiegel. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau im Spiegel, Ausgabe 31/2021

ADOPTIVSOHN Scott kümmerte sich liebevoll um Alfred Biolek, half ihm seine Erinnerungen zu bewahren und kochte ? nach Bios Rezepten

Ganz friedlich sei er eingeschlafen, zuhause in seiner Kölner Wohnung. Entertainer Alfred Biolek ist im Alter von 87 Jahren gestorben, teilte sein Adoptivsohn Scott Biolek-Richie, 49, mit. Schon länger war der ehemalige TV-Moderator und Talkmaster gesundheitlich angeschlagen, lebte sehr zurückgezogen. Dennoch sei er glücklich, erzählte er in seinem letzten Interview. Und beim ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Spiegel. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 31/2021 von Die Fürstin glänzt durch Abwesenheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Fürstin glänzt durch Abwesenheit
Titelbild der Ausgabe 31/2021 von Endlich alle vereint!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Endlich alle vereint!
Titelbild der Ausgabe 31/2021 von LEUTE DEUTSCHLAND. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LEUTE DEUTSCHLAND
Titelbild der Ausgabe 31/2021 von Sooo verliebt .... Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sooo verliebt ...
Titelbild der Ausgabe 31/2021 von Rätselraten bei der Premiere. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rätselraten bei der Premiere
Titelbild der Ausgabe 31/2021 von Für alle Fälle Caroline!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für alle Fälle Caroline!
Vorheriger Artikel
Jetzt packt er aus!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel „Familie bleibt, alles andere ist vergänglich“
aus dieser Ausgabe

... Besuch von FRAU IM SPIEGEL sagte er: „Ich muss das Alter akzeptieren, dann kann ich es genießen. Es hat auch seine positiven Seiten – ich habe nicht mehr so viele Termine.“ Und er ließ es sich gut gehen, liebte zum Beispiel feines Essen, auch wenn der Hobbykoch nicht mehr selbst am Herd stand, sondern Sohn Scott. Den Schotten adoptierte „Bio“ 2014, Scott stand ihm auch nach seinem Unfall im Jahr 2010 zur Seite: Die TV-Legende fiel eine Treppe hinunter, zog sich schwere Schädelverletzungen zu, lag tagelang im Koma und litt danach an Gedächtnislücken. Mühsam holte er sich mit Hilfe seines Sohnes und Freunden die Erinnerungen an sein bewegtes Leben zurück: Als kleiner Junge wurden er und seine Familie aus der tschechischen Heimat ver-trieben, später studierte er Jura mit Auszeichnung. Doch das Fernsehen sollte ihm zu einer steilen Karriere verhelfen. Biolek war Erfinder legendärer Sendungen wie „Bio’s Bahnhof “ und „Kölner Treff “, moderierte lange den Talk „Boulevard Bio“, wo er mit seiner einfühlsamen Art den Gästen oft erstaunliche Geheimnisse entlockte. Er selbst wurde 1991 von Filmemacher als homosexuell geoutet. „Es hat kurz wehgetan, aber auch eine Verkrampfung gelöst.“ Über sein Privatleben, etwa die Beziehung mit seinem (Ex-)Partner sprach er trotzdem nicht. Seiner Beliebtheit tat das keinen Abbruch und Biolek geht als „Vater aller Kochshows“ in die Geschichte ein: 1994 startete „alfredisssimo!“, wo er mit Promis den Kochlöffel schwang und die ein oder andere Flasche Wein leerte. Später hat er unzählige Kochbücher veröffentlicht und eine Millionenauflage erzielt. Diese und sein Millionen-Publikum sind sein Vermächtnis, obwohl er schon 2006 seine TV-Karriere beendete. Einen weiteren Schicksalsschlag gab es im April zu verkraften: Sein anderer Adoptivsohn, starb mit nur 58 Jahren an Organversagen. Seinem eigenen Lebensende sah er gelassen entgegen: „Das ist einfach etwas, womit ich rechnen muss. Aber ich habe keine Angst davor.“

SW