Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 6 Min.

Abtaucht is‘!


TAUCHEN - epaper ⋅ Ausgabe 90/2021 vom 10.08.2021

BAYERN: FRANKEN, OBERPFALZ & SCHWABEN

Artikelbild für den Artikel "Abtaucht is‘!" aus der Ausgabe 90/2021 von TAUCHEN. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TAUCHEN, Ausgabe 90/2021

Wir reisen mit Ihnen an 20 Seen in Bayern und geben Ihnen Antwort auf Fragen wie: Wo ist es möglich, mit Tauchgerät ins Wasser zu steigen? Wo darf man zumindest mit Maske, Schnorchel und Flossen die Unterwasserwelt im Freistaat erkunden? Dazu gibt es Tipps zur näheren Umgebung der Seen und Hinweise, ob sich der Urlaub dort mit Freunden oder Familie lohnt.

Silbersee Niedernberg Gute Wasserqualität, interessante Flora und Fauna. Es gibt zwei Tauchzonen. Die interessantere Tauchzone 1 befinden sich auf der Ostseite gegenüber des Badesee Honisch Beach. Parken kann man am Badesee und durch den Tunnel zum Tauchsee gehen. Für die Tauchzone 2 fährt man weiter am See entlang. Hier benötigt man einen Schlüssel, den es im Tauchcenter Großostheim gibt. Mit maximal acht Metern Tiefe ist das hier ein See für Genuss-Taucher und Fotografen. Die Sichtweiten können bis zu zehn ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TAUCHEN. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 90/2021 von So (schön) ist Deutschland im Sommer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So (schön) ist Deutschland im Sommer
Titelbild der Ausgabe 90/2021 von THE WINNERS ARE …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
THE WINNERS ARE …
Titelbild der Ausgabe 90/2021 von TIEFEN-SUPERLATIV. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TIEFEN-SUPERLATIV
Titelbild der Ausgabe 90/2021 von »GALAPAGOS DER MALEDIVEN«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
»GALAPAGOS DER MALEDIVEN«
Titelbild der Ausgabe 90/2021 von POSEIDONS REICH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
POSEIDONS REICH
Titelbild der Ausgabe 90/2021 von Garten Eden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Garten Eden
Vorheriger Artikel
POSEIDONS REICH
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Garten Eden
aus dieser Ausgabe

... Meter betragen. Man muss sich vorher anmelden (Anmeldung/Registrierung – Registrierungsgebühr: sieben Euro/Tauchtag). Rund um Aschaffenburg gibt es auch außerhalb des Wassers viel zu entdecken, zum Beispiel Schloss Johannisburg mit Park. Weintrinker kommen im Weingut Harald Gunther auf ihre Kosten, Schloss Mespelbrunn gehört unbedingt auf die To do-Liste. In der malerischen Altstadt von Aschaffenburg findet man zahlreiche Cafés, Bars und Restaurants.

INFOS: Tauchcenter Großostheim, tauchcenter-grossostheim.de

Großer Brombachsee

Ein Stausee, der mit seinen Vorsperren »Kleiner Brombachsee« und »Igelsbachsee« das Gewässer bildet. Er ist mit seinen 34,5 Metern Maximaltiefe eher seicht. Eine Einstiegsstelle liegt bei Enderndorf, wo es vom Ufer sanft auf vier Meter abfällt. Ab drei bis vier Meter Tiefe wird die Sicht besser und der schöne Algenbewuchs sichtbar. Es gibt viel Fisch, unzählige Krebse und handtellergroße Süßwassermuscheln. Ein Stück weiter kommt ein leichter Abbruch. Ab hier wird der Bewuchs weniger, dafür die Sicht besser. Die beste Zeit ist im Frühjahr vor der Algenblüte und der Badesaison. Der Dammbereich darf nicht als Einstiegsstelle genutzt werden. Unter Wasser ist ein Abstand von 100 Meter einzuhalten. Im Wasser muss eine Taucherboje gesetzt werden. Nachttauchen ist verboten. Rund um den Brombachsee sind viele Aktivitäten möglich. Der Abenteuerwald Enderndorf ist ein Erlebnis-Kletterpark für Jung und Alt. Eine Zipline führt über den Igelsbachsee. Mit 560 Metern Länge und 36 Metern Höhenunterschied rauscht man mit bis zu 60 Stundenkilometern über den See. Sportlich geht es auch im Wakepark Brombachsee zu. Lieber ins Hotel oder auf den Campingplatz? Der Waldcampingplatz Brombach ist so idyllisch, dass einem die Entscheidung leichtfällt. Für Kulturfreunde lohnt der Weg nach Nürnberg mit Besichtigung der historischen Altstadt.

INFOS: Jeder Tauchgang ist telefonisch bei der Polizeiinspektion Gunzenhausen (Tel. 0983167 88 – 0) zu melden.

INFOS: Tauch aktiv, tauchaktiv.de

Murner See

Das Gewässer gehört nicht nur in der Region Schwandorf zu den Highlights für Taucher. Der ehemalige Braunkohlebergbaustandort in der Oberpfalz weist gute Sichtverhältnisse auf, die meist zwischen zehn und 15 Meter betragen. Im klaren blaugrünen Wasser findet man Artefakte aus den Bergbautagen. Auch die Vegetation mit diversen Algenarten lädt zum Fotografieren ein. Mit aufs Foto kommen Karpfen, Hechte, Welse, Aale, Weißfische und Barsche. Und es gibt Spielzeug unter Wasser – von Tauchern eingebracht. Der Grund fällt langsam bis auf 47 Meter Tiefe ab. Kostenfreie Zufahrts-Berechtigungskarten (gültig für das laufende Kalenderjahr) zum Parkplatz am Tauchereinstieg beim Pumphaus (Rückseite Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur) erhält man während der Öffnungszeiten im Rathaus der VG-Wackersdorf (Marktplatz 1, 92242 Wackersdorf, Telefon 09431 74 36-0). Das Wahrzeichen des Vorderen Bayerischen Walds ist die Burg Falkenstein. Man kann die Ritterburg im Fahrzeug erreichen oder am Rand des Schlossparks parken und hoch wandern. Das Restaurant auf der Burg lohnt die Mühe. Amberg mit schöner Innenstadt und die ehemalige Reichsstadt Regensburg sind nicht weit entfernt.

Steinberger See

Ähnlich klar wie der Murner See, nur mit 52 Metern tiefer. Auch er ist ein geflutetes Braunkohletagebauloch. Durch den sauren pH-Wert ist das Wasser klar. Auch der Fischbestand ähnelt dem Murner See. Hechte, Karpfen, Welse, Aale, Barsche und Weißfische tummeln sich im Algenbewuchs. Durch die Bodenbeschaffenheit ist der stellenweise sichtbare Schlick bräunlich-rötlich. Beachten sollte man die Tauchverordnung des Landratsamts Schwandorf sowie die Tauchverbotszonen, freigegebene Bereiche und Einstiege. Direkt am See liegt ein Erlebnispark mit der größten Holzkugel der Welt. Die aus Lärchenleimbindern bestehende Kugel ist eine Aussichtsplattform, von der man einen super Blick hat. Nicht weit entfernt ist der Wild- und Freizeitpark Höllohe. Badespaß gibt es im Freizeitpark Monte Kaolino. Wer es eher kulturell mag, sollte sich Wackers Paradiesgarten ansehen. Zurück ins Mittelalter kann man an den beiden Burgruinen Rossstein und Wolfstein.

INFOS: Sporttaucher Schwandorf, sporttaucher-schwandorf.de; Tauch aktiv, tauchaktiv.de

Pfuhler Baggersee (Neu-Ulm) und Baggersee Ludwigsfeld

Der Baggersee im Osten von Neu-Ulm ist flach mit nur maximal 4,5 Metern Tiefe. Der See hat zwei Stege und zwei Schwimmplattformen. Interessant ist er vor allem für Fotografen, da er gut bewachsen ist und einige größere Fische beherbergt. Im See gilt die Allgemeinverfügung mit allen Vorschriften. Nur wenige Kilometer im Süden von Neu-Ulm befindet sich der Baggersee Ludwigsfeld, ebenfalls interessant mit ähnlichen Bedingungen. In Ulm gibt es verwinkelte Gasse und sehenswerte Gebäude. Kunstinteressierte finden sich im Edwin Scharff Museum wieder oder besuchen das Ulmer Münster auf der Württemberger Seite der Stadt. Für die Kids dürften das Donau-Erlebnisbad und die Schildkröten im Reptilienzoo interessanter sein.

INFOS: Tauchschule Scubamarine, scubamarine.de

Ilsesee

Eines der Kleinode im Freistaat Bayern! Traumhafte Sichtweiten außerhalb der Badesaison, Fisch satt, super Bewuchs mit unterschiedlichsten Wasserpflanzen und zwei unterschiedliche Tauchbereiche. Der See ist grundwassergespeist mit einer Maximaltiefe von 15 Metern und hat ein ausgeprägtes Unterwasserprofil mit vielen Senken und Rücken, die durch den beim Ausbaggern eingesetzten Schwimmbagger entstanden. Dadurch kam es zu einer unterschiedlichen und sehr abwechslungsreichen Flora und Fauna. Perfekt für Genuss-Taucher und Fotografen. Man kann nicht nur Hechte, Barsche und Weißfische, sondern auch Aale, Döbel, Karpfen, Welse und Störe bewundern. Der See ist in Bereiche aufgeteilt: Bereich B ist nach dem Kauf einer Tageskarte frei betauchbar. Bereich C darf erst nach Einweisung durch die Tauchbasis frei betaucht werden. Tageskarten gibt es für 15 Euro. Ein einzelner Tauchgang kostet zwölf Euro, das Wochenendticket 30 Euro. Einmal in der Region, sollte man sich die alte Fuggerstadt Augsburg ansehen. Hier gibt es unzählige Attraktionen wie Fuggerei, historische Innenstadt, Augsburger Puppenkiste und Zoo. Ein wunderbarer Ort für Groß und Klein.

INFOS: Tauchbasis Ilsesee, tauchbasis-ilsesee.de

Sinninger See

Das Gewässer liegt südlich von Illertissen direkt an der A7 Ulm- Memmingen, Ausfahrt Altenstadt. Hier ist inzwischen wie in vielen bayerischen Seen das Sporttauchen im Rahmen einer Allgemeinverfügung erlaubt. Der See ist klar mit Sommersichtweiten von drei bis zehn Metern. Er ist fast komplett mit Algen bewachsen. Hechte, Barben, Barsche, Aale, Karpfen, Schleien und Waller teilen sich mit Weißfischen den See. Da hier auch gefischt wird, wurden die Fische überwiegend hier eingesetzt. Der maximal 13 Meter tiefe See darf von 1. Mai bis 31. August vormittags von 6 bis 10 Uhr an den beschilderten Stelle erkundet werden, im März, April, September und Oktober von 6 bis 22 Uh. Die Tauchgenehmigung kostet sechs Euro. Ein Bummel durch die schwäbische Metropole Memmingen lohnt. Wer Schlösser liebt, sollte das kaum bekannte Schloss Zeil im Südwesten bei Leutkirch im Allgäu ansehen. Man kann auch hoch hinaus! Die Skydive Nuggets haben am Flugplatz Leutkirch ihren Standort. Auf Voranmeldung kann man einen Tandemsprung oder am Flugplatz einen Rundflug buchen.

TAUCHGENEHMIGUNG: Hubert Lang, Tel. 07354 -658282, hubert-lang@web.de

Bodensee

Er gehört zu den bekanntesten und mit maximal 251 Metern auch tiefsten Tauchgewässern in Deutschland. Vor allem die Steilwand bei Überlingen und der Überlinger See sind bekannt. Dass man auch auf der Nordostseite des Sees tauchen kann, ist weniger bekannt. Das Ufer fällt dort überwiegend sanft ab, und man muss weit hinaus, um Tiefe zu bekommen. Dafür gibt es einige Tauchplätze, wo man ohne Probleme ins Wasser darf. In den Flachwasserzonen lohnen Makrotauchgänge. Hier gibt es Süßwasserschnecken und -Polypen, zig Jungfische und vielfältigen Bewuchs. Das Wrack der Jura oder die Steilwände im Westen des Sees sind für Fortgeschrittene. Die Inselstadt Lindau im bayerischen Teil des Bodensees mit den alten Gebäuden, engen Gassen und der sagenhaften Uferpromenade sollte man gesehen haben. Unweit liegt das österreichische Bregenz, wo im Sommer Festspiele auf der Bühne im See aufgeführt werden. Genießern sei westlich von Lindau der idyllische Ort Langenargen mit Schloss Montfort empfohlen – romantische Traumkulisse bei Sonnenuntergang.

INFOS: Tauchschule Wasserburg, tauchschule-wasserburg.de; ScubaDo, scubado.net

TAUCHEN IN BAYERN

Es gibt noch weit mehr Gewässer als hier aufgeführt. Da in Bayern eine Allgemeinverfügung eingeführt wurde, ist das Tauchen nicht mehr grundsätzlich verboten. Dennoch sollte man sich zu den jeweiligen Regelungen bereits im Vorfeld schlau machen. Das gilt auch für Apnoisten.

Rechtliche Hinweise zum Tauchen beim bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Allegemeinverfügung des Landkreises Ulm zur allgemeinen Gewässernutzung